13 Mai 2012

Rezension: "Breeds: Callans Schicksal" von Lora Leigh

Ganz vielen lieben Dank an den Egomont LYX Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Ich hab mich wirklich darüber gefreut es lesen zu können ♥


Originaltitel: 
Feline Breeds - Tempting the beast
Erscheinungsdatum: 
10. Mai 2012
Seitenanzahl: 
304 Seiten
Verlag: 
Egmont LYX
ISBN: 

978-3802586569

Inhalt:

Als Journalistin ist Merinus Tyler ständig auf der Jagd nach einer guten Story. Eines Tages stößt sie auf Hinweise, dass das Militär genetische Experimente an Menschen vorgenommen hat. Und es gelingt ihr tatsächlich, einen der Supersoldaten aufzuspüren, der vor seinen Schöpfern geflohen und untergetaucht ist. Callan Lyons trägt Löwenblut in sich und besitzt übermenschliche Kräfte. Von ihrer ersten Begegnung an weckt der attraktive Callan eine wilde Leidenschaft in Merinus. Doch das Militär und die Gen-Forscher sind Callan dicht auf den Fersen.

Cover:
 
Zu dem Cover muss ich sicherlich nicht viel sagen. Es ist ein verdammt gut aussehender halb nackter Mann darauf. Es passt also perfekt in meine Buchreihen. Da man ja von dem Klappentext weiß um was es geht kann man an dem Cover sofort erkennen, welche DNA Callen in sich trägt. Der Löwe macht es deutlich, auch diese gold-braun Färbung finde ich wirklich schön. Was mir ebenso gut gefällt ist die Kapitelüberschrift. Es sind nicht einfach nur langweilige Zahlen sondern auch schlichte Schnörkel, was es verschönert.

Charaktere:

 
An Charakteren mangelt es in diesem Buch überhaupt nicht deshalb werde ich nur etwas zu den beiden Hauptpersonen schreiben also Callan und Merinus.

Merinus Tyler ist eine Journalistin die eine Story über Callan veröffentlichen will. Sie will mithilfe ihrer Familie dafür sorgen, dass er geschützt ist und in Ruhe leben kann. Merinus lernt man in dem Buch von vielen verschiedenen Seiten her kennen, was ich sehr schön finde. Anfangs ist sie noch die unschuldige und zurückhaltende Journalistin aber man merkt sofort bei dem ersten Kapitel, das sie ihren Kopf durchsetzen kann und unglaublich willensstark ist. Was erwartet man auch von einer Frau die mit 7 Brüdern aufwächst, von denen jeder irgendetwas mit dem FBI, CIA und Ähnlichem zu tun hat. Als einzige Frau unter all den Kerlen muss sie sich halt durchsetzen. Als sie dann auf Callan trifft lernt man ihre hartnäckige Seite kennen, wenn sie an Informationen will und später zeigt sie sich dann ängstlich, weil sie nicht weis was mit ihr los ist. Warum sie so stark auf diesen Mann reagiert. So gut wie alle haben Angst vor Callan doch Merinus lässt sich nicht beirren und provoziert den Löwenmann sogar noch. Es ist wirklich amüsant zu lesen, dass sie sich nicht gleich unterwirft und alles macht was er tut und auch nicht mit allem einverstanden ist. Ich finde da ja Callans Gedanken über sie ziemlich treffend >>Merinus kontrollierte die starken Männer in ihrer Familie. Sie war wie ein kleiner General, der ihre Handlungen, was si betraf, zu jeder Zeit lenkte<< (S. 172)
Sie ist eine Person, die man gerne als Freundin hätte. Ich denke mit ihr wäre es nie langweilig.

Callan Lyons wurde in einem Labor gezüchtet. Seine DNA würde mit der eines Löwen vermischt und somit wurde er zu einem Breed. Er ist vom Charakter her, wie man sich einen König der Tiere vorstellt. Dominant, leidenschaftlich, in gewissen Situationen aggressiv (wenn man z.B. seine Familie bedroht) und unwiderstehlich erotisch. Anfangs kam er mir wirklich wie ein Mistkerl vor aber nach und nach merkte man warum er sich von Merinus fernhielt und mit ihr spielte. Ihr nicht das gab, was er wollte. Er reagierte jedoch auch ziemlich heftig auf sie und sein Plan sie aus allem herauszuhalten funktionierte demnach nicht mehr, wenn sein Instinkt ihm nur noch sagte, dass er sie besitzen wollte. Man lernt auch noch beide Seiten von ihm kennen die des Tieres und die des Mannes. Wenn er wild und ungestüm ist und wenn er sich um seine Gefährtin sorgt und liebevoll aber auch etwas ängstlich mit ihr umgeht.

Geschichte:

Ich brauchte erst mal ein bisschen, um mit der Geschichte warm zu werden. Man sollte es nicht unterschätzen wenn auf dem Buch draufsteht, dass es ein erotischer Roman ist, denn das ist er auf jeden Fall. Es beginnt sofort ab dem zweiten Kapitel :D
Das Buch hat aber immerhin Handlung und die Story ist ziemlich interessant. Ich habe das Buch schließlich an einem Tag gelesen und war gefesselt. Es hätte meiner Meinung nach nur nicht wirklich alle 5 Seiten dazu kommen müssen das Sie übereinander herfallen.
Die Geschichte neben der ganzen Erotik ist aber spannend und ich freu mich schon auf mehr. Callan und Merinus die beide diese Leidenschaft und das schmerzliche Verlangen nacheinander nicht kennen und lernen müssen damit umzugehen, Merinus die sich dem nicht einfach so fügen will und sich willenlos hingibt als Sklavin ihres Körpers, Callan der sie mehr als alles andere begehrt und besitzen will und natürlich immer die Bedrohung des Feindes des Counciels.
Es gibt aber auch einige Stellen da musste ich so lachen, wenn Merinus Callan ärgert. Sie liebt den Vergleich mit König der Löwen.

>>"Und jetzt geh und spiel irgendwo anders den König der Löwen. Ich habe für so was keine Zeit."<< (S. 109)

>>Callan zuckte zusammen. Zumindest musste der Bruder sich keine beleidigenden König-der-Löwen-Anspielungen anhören.<< (S. 171)

>>"Oh, seht euch die gehobene Augenbraue an", meinte sie spöttisch. "Der König der Löwen glaubt, er wüsste es besser."<< (S. 231)

Wirklich herrlich, wie sie sich ihm manchmal wiedersetzt, und provoziert. Wegen der Story ist das Buch auf jeden Fall lesenswert und wer sowieso Romane mit viel Erotik mag für den ist das Buch definitiv etwas.

Schreibstil:

Das Buch lässt sich superleicht lesen. Es ist locker geschrieben und man kann sich vieles sehr bildlich vorstellen ;) Die Kapitel sind nicht zu lang und Zeitsptrünge sind auch nicht so viele dabei. Zumindest ist mir nichts konkret aufgefallen. Aber ich habe einen kleinen Rechtschreibfehler bemerkt. Er ist mir nur zufällig ins Auge gesprungen auf Seite 157 steht Oberlörper statt Oberkörper ^^

Fazit:
Wie ich bereits sagte für Leute die gerne Erotische Romane lesen, kann ich diesen nur wärmstens Empfehlen. Wenn man die Sex-Szenen lieber nicht so detailliert liest, sollte man die Finger von dem Buch lassen. Sonst kann ich es nur weiter empfehlen. Ich bin auch schon wirklich gespannt, wie es weiter geht, weil es schon irgendwie gemein endet. Ich hätte mir trotzdem mehr Handlung gewünscht.

Wertung:

 
Weitere Bücher der Reihe:

Im englischen gibt es bereits über 20 Bücher der Reihe. Ich hoffe, dass sie hier auch so gut ankommt und alle übersetzt werden. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße