21 Juli 2012

Rezension: "Bullet Catcher: Alex" von Roxanne St. Claire

Originaltitel: Kill me twice
Erscheinungsdatum: Oktober 2010
Seitenanzahl: 345 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
ISBN: 978-3802583483


Inhalt:
Die Privatdetektivin Jasmine Adams kommt nach Miami Beach, um ihre Zwillingsschwester Jessica zu suchen, die spurlos verschwunden ist. Vor ihrem Verschwinden hat Jessica den Bodyguard Alex Romero engagiert, um sie vor einem Unbekannten zu beschützen, der es offenbar auf ihr Leben abgesehen hatte. Alex bietet Jasmine seine Hilfe bei der Suche an. Und obwohl die toughe Ermittlerin anfangs glaubt, allein zurechtzukommen, gerät sie schon bald in höchste Gefahr. Zum Glück kann sie auf die Fähigkeiten des gut aussehenden Bodyguards zurückgreifen. Und Jasmine muss feststellen, dass ihr der sinnliche Alex alles andere als gleichgültig ist ... 



Cover:
Ein halb nackter Mann auf dem Cover ^^ was will man (Frau) mehr *_* Ich finde es mal etwas anderes, das er Jackett und Krawatte trägt ... naja xD so halb aber es ist ja schon etwas. Bücher mit Männern auf dem Cover sind ja nicht gerade selten aber ich mag sie irgendwie. ;)

Charaktere:
Jasmin ist die Hauptprotagonistin in dem Buch. Sie ist Privatermittlerin und auf dem Weg zu ihrer Zwillingsschwester Jessica. Sie soll für ein paar Tage ihre Rolle als Nachrichtensprecherin übernehmen weil Jess heimlich an einer großen Story arbeitete doch als Jazz plötzlich auftaucht ist sie verschwunden. Jasmine ist eine unabhängige und dickköpfige Frau. Alex wird ihr als Bodyguard zur Verfügung gestellt ... also eigentlich soll er ja Jessica beschützen aber als er den Auftrag erhielt war sie schon verschwunden. Gemeinsam mit Jasmine, versucht er sie zu finden. Es ist nicht einfach für ihn.

Er war Jazz so nah, dass sie sich in seinen pechschwarzen Pupillen spiegeln konnte. So etwas konnte auch nur ihr passieren, dass sie sich mit einem Mann anlegte, der aussah wie Antonio Banderas, gebaut war wie ein Athlet und allem Anschein nach die Findigkeit und Schläue von Sherlock Holmes besaß. (Seite 25)

Jazz lässt sich nicht beschützen. Sie will lieber alles selber machen und nur ihre Schwester finden. Es gibt zwar eine Anziehung zwischen den beiden aber sie dürfen ihr nicht nachgeben. Jazz ist offiziell seine Klientin. Die beiden streiten sich ziemlich oft, was richtig witzig zum Lesen ist und ich oft lachen durfte ^^ aber es gibt auch Momente da war ich wirklich gespannt. Als Alex sich langsam in sie verliebt ist er unglaublich süß ... der sonst so unnachgiebige und ebenfalls sture Mann knickt bei dieser Frau leicht ein :D und sie macht es ihm nicht leicht ... aber Jazz ist manchmal so kalt ._.
Spannend ist es natürlich auch. Ich habe während des Lesens überlegt und überlegt, wer es nun ist ... wer der Stalker ist und wer Jessica entführt, hat aber ich bin hin und her gesprungen und es hat lange gedauert, bis ich mich festlegen konnte :)
Die Beziehung zwischen Jessica und Jasmine ist eigentlich ganz gut. Jessica liebt ihre Schwester und auch Jasmine fühlt sich ihrem Zwilling nahe. Sie sieht die perfekte Welt ihrer Schwester, Jessica hat alles erreicht und Jasmine immer geholfen und nun will Jasmine ihrer Schwester helfen. 

Fazit:
Eine wirklich schöne und spannende Geschichte :) ob wirklich alles so übereinstimmt und keine gedanklichen Fehler dabei sind bezweifle ich eigentlich aber so direkt ist mir keiner ins Auge gesprungen. Jedoch fehlt mir irgendetwas an dem Buch deshalb nur 4 Sterne. Lesenswert ist das Buch aber auf jeden Fall. Die Bullet Catcher sind wirklich interessant und ich bin gespannt, wie die weiteren Bände sind.

Wertung:



Weitere Bücher der Reihe:


Andere Cover:


1 Kommentar:

  1. Wenn ich Geld habe, dann kaufe ich Bücher! Manchmal habe ich so "Episoden", da ärgere ich mich über meinen SuB und wie er wäääääächst und wäääächst, aber im Grunde bin ich immer Happy wenn wieder neue Bücher ankommen! :DD

    Und meine WuLi ist sooooo lang! O__O

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße