22 Februar 2013

[Filmwertung] Lost in Austen

Regie: Dan Zeff
Laufzeit: 185 Minuten
Genre: Drama / Fantasy / Romance
Land: UK
Produktionsjahr: 2008

Handlung:
Amanda Price (Jemima Rooper) hat einfach kein Glück in der Liebe. Zwar lebt sie in London mit ihrem Freund Michael (Daniel Percival) zusammen, die Beziehung läuft aber alles andere als gut. Die Romantik fehlt. Was soll Frau auch anfangen mit einem Mann, der ihr einen Heiratsantrag macht - mit einem Ring aus dem Verschluss einer Bierdose? Amanda flüchtet in die Welt der Romane. Speziell in die der Schriftstellerin Jane Austen, denn sie ist ein glühender Fan der Autorin. Eines Tages entdeckt Amanda in ihrem Badezimmer ein geheimnisvolles Tor, das direkt in die Geschichten ihrer Lieblingsautorin führt. Mitten hinein die Welt von Pride and Prejudice (zu deutsch: Stolz und Vorurteil). Und man erwartet sie dort auch schon: Elizabeth Bennet (Gemma Arterton), die Hauptprotagonistin des Romans, steht bereit. Und mit einem wunderbaren Angebot. Doch wird Amanda durch den Sprung in diese andere Welt eine der berühmtesten Liebesgeschichten der Literatur durcheinanderbringen - oder gar ganz verändern? Werden sich Mr. Darcy und Elizabeth am Schluss dann überhaupt finden? Und wird Amanda endlich das ersehnte Glück zuteil?



Besetzung:
Jemima Rooper als Amanda Price
Elliot Cowan als Fitzwilliam Darcy
Alex Kingston als Mrs. Bennet
Hugh Bonneville als Mr. Claude Bennet
Morven Christie als Jane Bennet
Tom Riley als George Wickham
Perdita Weeks als Lydia Bennet
Gemma Arterton als Elizabeth Bennet
Christina Cole als Caroline Bingley
Florence Hoath als Catherine "Kitty" Bennet
Lindsay Duncan als Lady Catherine de Bourgh
Guy Henry als Mr. Collins
Michelle Duncan als Charlotte Lucas
Ruby Bentall als Mary Bennet
Tom Mison als Charles Bingley

Meine Meinung:
Ich wollte schon immer "Lost in Austen" sehen. Da ich ein großer Fan von Stolz und Vorurteil bin, stand dieser Film also auf meiner Liste. Jetzt endlich habe ich ihn mir angeschaut und ich fand ihn gar nicht so schlecht.

Die Darsteller wurden teilweise gut besetzt und teilweise gefallen sie mir leider nicht. Mr. Darcy, Jane Bennet, Mr. Bingley und Elisabeth Bennet sind sehr gut besetzt. Auch Lady Catherine de Bourgh ist gut besetzt. Sie passt nicht ganz in die Buchbeschreibung und wirkt etwas netter als im Buch ABER in dem Film entspricht nicht so viel dem Buch. Amanda Price sorgt für ganz schön Chaos. Da kann es schon passieren, dass die Frauen, den falschen heiraten oder jemand nach Afrika auswandern will. Die Geschichte ist wirklich gänzlich anders, nur ein paar Ereignisse wie der Ball auf Netherfield, die Heirat von Jane, Wickham ist nicht der, für den man ihn eigentlich hält. 

"Hören Sie dieses Geräusch, George? Duh-uh-uh-uh! Das ist Jane Austen, die in ihrem Grab rotiert wie in einem Wäschetrockner!"
(Amanda Price zu George Wickham)

Der Film ist wirklich gänzlich anders, ich musste lachen, weinen und habe mich über so viel Dummheit aufgeregt. Der Film ist zwar nicht so wie ich erwartet habe aber wirklich gut. Ich hätte niemals gedacht, dass mir Mr. Wickham einmal richtig sympathisch ist.

Was ich wirklich schade finde, ist, dass Elisabeth Bennet, gespielt von Gemma Arterton, nur am Anfang, und am Ende auftaucht. Wegen der Darstellerin habe ich mir die DVD außerdem geholt, da sie eine meiner Lieblingsschauspielerinnen ist.

Ich darf euch wirklich nicht zu viel verraten, sonst ist es keine Überraschung mehr, wenn ihr den Film schaut. Ich sag nur es ist nicht wie es sein sollte aber doch alles richtig :D

Wertung:



Kommentare:

  1. Der Film klingt echt lustig!
    Ich glaube eine Freundin hat den Film auch neulich gesehen und war ziemlich begeistert:D
    Werde ich mir auch mal anschauen...
    Schöne Grüße mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du ein "Stolz und Vorurteil"-Fan bist solltest du ihn dir anschauen. Er ist sehr witzig ;) Ich hab nur gelacht und mich aufgeregt.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo,
    den Film kenne ich auch und auch mir hat er recht gut gefallen, trotz der zahlreichen schlechten Kritiken.
    Deiner Meinung zu dem Film kann ich mich also gänzlich anschließen.
    Mein Lieblingsfilm der Austen-Romane ist übrigens "Sinn und Sinnlichkeit" mit Emma Thomson und Kate Winslet.
    Viele Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir vorstellen, dass er sehr kritisiert wird aber ich fand ihn trotzdem nicht schlecht.
      "Sinn und Sinnlichkeit" kenne ich nur eine Verfilmung und die hab ich auch nur einmal gesehen ... mit Alan Rickman. Ist das die?
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße