19 Februar 2013

Rezension: "Survive: Wenn der Schnee mein Herz berührt" von Alex Morel


Vielen Dank an den Egmont INK Verlag für das Rezensionsexemplar <3

Originaltitel: Survive
Autor: Alex Morel
Erscheinungsdatum: 10. Januar 2013
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: Egmont INK
ISBN: 978-3863960476


Klappentext:
Das hochdramatische Abenteuer einer starken Heldin, die im erbitterten Kampf ums Überleben zu sich selbst findet und dabei ihrer großen Liebe begegnet. Aufreibend, ergreifend und herzzerreißend! Wie durch ein Wunder überlebt Jane einen Flugzeugabsturz mitten in den Rocky Mountains. Ironie des Schicksals – genau für diesen Tag hatte sie ihren Selbstmord geplant. Außer Jane hat es nur noch ein einziger Passagier geschafft: Paul. Gemeinsam schlagen sich die beiden Teenager durch die eisige Wildnis, und dabei erkennt Jane zum ersten Mal seit Langem: Sie will leben. Das ist vor allem Paul zu verdanken, der ihr Bestes zum Vorschein bringt. Nie zuvor hat Jane so etwas für jemanden empfunden, und für diese unverhoffte Liebe wächst sie über sich selbst hinaus …
(Inhalt und Cover: Copyright Egmont INK)


Buchtrailer:



Es gibt viele verschiedenen Meinungen zu dem Buch. Nachdem ich das Buch erhalten habe, war ich demnach nicht sehr erpicht darauf es zu lesen. Ich habe es aber getan und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist am Anfang nicht ganz einfach zu lesen. Janes Gedankengänge sind nicht gerade einfach aber man merkt, dass ihr nicht viel an ihrem Leben liegt ... zumindest am Anfang. 
Ihre Art manche Dinge zu sehen lies mich ab und an schmunzeln, da diese Einstellung mir bekannt vorkommt. Ob man nur solche Gedanken hat, wenn einem das Leben egal ist oder nicht kann ich nicht beurteilen. Die Ansicht, dass Menschen nerven, habe ich auch öfter mal. 

Ein weiterer unerwarteter Vorteil meines Plans, denke ich. Ich werde den Akzent dieses Arschlochs aus Massachusetts nie wieder hören müssen.
(Seite 54)

Ich denke einen großen Fehler begeht die Mutter in der Geschichte. Sie verarbeitet den Selbstmord ihres Mannes nicht richtig und dadurch leidet ihre Tochter noch mehr. Es kann nicht nur einfach daran liegen, dass ihr Vater und ihre Großmutter Selbstmord beginnen. Man spürt, dass Jane ihren Vater liebte, aber ihn für Sein tun hasste. Schließlich entschließt sie sich, einen Plan auszuarbeiten und sich umzubringen. Sie will auf dem Flug von Life House zu ihrer Mutter ihren Plan durchführen und sich das Leben nehmen. Doch ein Flugzeugabsturz kam ihr in die Quere.

Es klingt schon seltsam aber ja Jane Solis ist eine von zwei Überlebenden bei dem Flugzeugabsturz und das ändert alles an ihrer Einstellung. Sie lernt Paul Hart kennen. Sie rettet ihn und schimpft ihn mindestens 10x ein Arsch :) Anfangs sind die beiden nicht gerade begeistert voneinander. Paul Hart ist irgendwie witzig, obwohl ich manche seiner Kommentare wirklich unangebracht fand. 

Alex Morel beschreibt sehr gut wie die beiden das Flugzeugfrack durchsuchen, und wie sie durch die Kälte wandern und über Berge klettern. Man kann es nachvollziehen, wie es ist und was die beiden durchmachen. Ich kann es nicht direkt bestimmen aber man merkt, dass es von einem Mann geschrieben wurde, finde ich zumindest.

"Das würde sehr romantisch, Jane. Wir würden zusammen sterben, wieRomeo und Julia."
Ich pumpe meine Lungen voll Luft und atme aus. Was für ein Arsch.
(Seite 87)

Was mir sehr gut gefällt ist der Aufbau der Beziehung. Die Vertrautheit verändert sich stück für stück zwischen ihnen und das wird sehr schön beschrieben. Sie lieben sich nicht von jetzt auf gleich, was in vielen Büchern der Fall ist. Es ist nicht perfekt zwischen ihnen, sondern sie Helfen sich, vertrauen sich langsam und streiten sich. Beide befinden sich in einer aussichtslosen Situation. Wie würde man sich selbst verhalten? 

Ich bin aber lieber ein Freund von Happy End und das Ende hat mich hier zu tränen gerührt. Ich hätte es mir anders gewünscht aber ich bin ja nicht der Autor ;)

Fazit:
Ein wirklich emotionales Buch. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es mich so berührt aber das hat, es. Es hat nur um die 250 Seiten und ist somit eher ein Buch für zwischendurch aber es wird euch berühren. Taucht ein in eine Reise durch die Berge voller Angst, Verzweiflung, Gefahren aber auch Liebe.

Wertung:

Andere Cover:







Kommentare:

  1. Ich MUSS das Buch unbedingt lesen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du ab Anfang März öfter vorbeischauen. :)

      Löschen
  2. Hullo,

    was für eine tolle Rezension, ich bin begeistert. Das Buch hört sich richtig toll an... ABER wie? Es hat kein Happy End? :( Stirbt einer der beiden? Ojee..... das aber nicht gut : (

    LG
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht stirb sie, vielleicht er, vielleicht beide ... vielleicht ist alles nur ein Traum oder vielleicht leben beide aber sie kommen nicht zusammen? :D

      Löschen
    2. Waaaaaahhhhh ist das gemein :( Wie soll ich nun wissen ob ich mich trauen soll? ^^

      Löschen
    3. Tut mir leid :D Ich kann ja nicht alles verraten!

      Löschen
  3. Hi,

    ich habe das Buch auch erst gelesen und kann deiner Rezension nur zustimmen. Die Geschichte hat mich sehr berührt und ich war am Ende regelrecht sprachlos.

    lg steffi

    AntwortenLöschen
  4. Es freut mich, dass sie dir gefallen hat. Ich habe lange überlegt was ich schreibe.
    Das Thema berührt einen doch sehr und da will man ja seine Ansichten zum Ausdruck bringen.

    AntwortenLöschen
  5. BIsher habe ich einige gemsichte Meinungen zu dem Buch gehört, doch nun nach deiner Rezi freue ich mich wieder auf das Buch - es wartet nämlich schon auf mich . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber nicht, dass du mir die Schuld gibts wenn es dir nicht gefällt xD

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße