12 Dezember 2013

12. Dezember 2013



Vorfreude, schönste Freude. Freude im Advent.
Was tut Mutti, könnt ihrs raten?
Kuchen backen, Äpfel braten,
und das dritte Lichtlein brennt.
Süße Düfte im Advent, Freude im Advent.



Heute möchte ich euch gern die Lieblingsplätzchen von meinem Mann verraten, denn die müssen immer gebacken werden. Er liebt einfach Marmeladen-Plätzchen, und bis wir die richtigen für uns gefunden haben, sind schon ein paar Jahre vergangen. Hänsel und Gretel Die meisten Plätzchen haben so viel Teig, dass man von der Marmelade gar nichts merkt und dann sind die auch noch mega aufwendig. Jetzt möchte ich euch aber mal die Plätzchen zeigen: 



Linzer Plätzchen


Zutaten:

Für ca. 80 Stück
250g gemahlene Haselnüsse
1 Prise Zimt
250g Butter
250g Zucker
2 Eier und 2 Eigelb (Gr. M)
400g Mehl und
Mehl zum Arbeiten


AUSSERDEM

350g Himbeerkonfitüre
2-3 EL Marillenlikör oder Orangensaft
1 Eigelb
2 EL Milch


Zubereitung:



Nüsse in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren rösten. Aus der Pfanne nehmen, auskühlen lassen. Zimt Butter, Zucker, Eier und Eigelbe schaumig schlagen. Nüsse und Mehl unterkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 2 Stunden kaltstellen.



Mein Tipp: Ich mach den Teig immer einen Tag vorher und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank.



Den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Konfitüre mit Likör oder Saft erwärmen. Teig auf bemehlter Fläche 2 mm dick ausrollen. Kreise (ca. 5 cm) ausstechen. Aus dem übrigen Teig kleine Figuren wie Sterne, Herzen, Rehe, Tannen o.Ä. (Größe: ca. 4 cm) ausstechen. Eigelb und Milch verrühren, auf die kleinen Figuren und die Ränder der Kreise streichen. Konfitüre auf die Teigkreise streichen, dabei den bestrichenen Rand freilassen. Je 1 Figur daraufsetzen. Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Ofen ca. 10 Minuten backen. Linzer Plätzchen auskühlen lassen.



Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

Oh ja! Die können sich sehen lassen. Die kleinen Sternchen und Herzchen und Monde sehen süß aus :)




Natürlich darf der Küchenkater Henry nicht fehlen :-) Und wenn er könnte wie er wollte … böses Katerchen!!!



HENRY!! Ich freu mich schon so auf deinen Küchen-/Bücherkater :)



Wenn du dir da mal nicht was antust :-)







FRANZI, was sagst du zu diesen Plätzchen? Sind die auch was für dich? Soll ich welche für dich retten, bevor das Plätzchenmonster zuschlägt ...hihi…


Liebe Sharon, ich bitte dich … rette ein paar Plätzchen vor dem Plätzchenmonster! Ich mag sie doch so gerne kosten :)

Ich finde ja, dass die Plätzchen ganz große Klasse aussehen. Dieses Jahr habe ich schon genug gebacken, aber nächstes Jahr werde ich sie auf jeden Fall einmal ausprobieren.
Was habt Ihr so für Plätzchen in diesem Jahr gebacken? Oder werdet Ihr vielleicht erst noch anfangen?


Eure Backwütigen







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße