09 Dezember 2013

9. Dezember 2013



Oh my love we've had our share of tears

oh my friend we've had our hopes and fears
oh my friend it's been a long hard year
but now it's christmas yes it's christmas thank god it's christmas


Zu jeder Saison gibt es ja auch das richtige Buch und natürlich auch weihnachtliche…
Franzi und ich möchten ein bisschen in unseren Regalen stöbern und euch mal eine kleine Auswahl weihnachtlicher Literatur zeigen...

Obwohl ich nicht viel in meinem Regal stöbern muss … mir ist nämlich aufgefallen, dass ich kein weihnachtliches Buch besitze :o

Zuerst möchte ich euch eine schöne Weihnachtsgeschichte vorstellen, die ich für Kinder und auch Erwachsene einfach wunderbar finde. Man kann diese auch wunderbar vorlesen, da sie wie der Adventskalender 24. Türchen/Kapitel hat. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich die Geschichte an einen Tag verschlungen habe, weil ich nicht warten konnte. Also ein ganz besonderes Buch, von einem tollen Autor… ich kann es euch nur ans Herz legen :-)

Jostein Gaarder - Das Weihnachtsgeheimnis

Verlag: Hanser

Joachim möchte gern einen Adventskalender haben. Doch sie sind alle ausverkauft – bis auf einen ziemlich alten, handgefertigten. Zu Hause öffnet Joachim das erste Fenster und ein kleiner, eng beschriebener Zettel fällt heraus. Die Geschichte, die er darauf entziffert, erzählt von einer Reise. Bis Weihnachten gibt es jeden Tag eine Geschichte über eine Episode der Reise. Sie führt zurück bis nach Bethlehem zur Geburt des Jesuskindes. Mit den Geschichten tun sich täglich neue Rätsel auf. Und wer hat die Zettel im Adventskalender geschrieben? Die Lösung findet Joachim erst am 24. Dezember ... 




Das stell ich mir wirklich süß vor! Es ist aber eher doch nur etwas für Eltern, die ihren Kindern etwas vorlesen. Das machen leider viel zu wenige.

Das zweite Buch, ist recht aktuelle auf den Weihnachtsbüchermarkt und ist eine süße Geschichte. Die Idee seinen Schutzengel zu verklagen, fand ich sehr witzig und genial geschildert. Ein Buch für den ruhigen Sonntag, der gut und amüsant unterhält. Natürlich hat er auch eine kleine Aussage und ich fand es richtig schön zu lesen :-) Wer mehr wissen möchte, kann gerne meine Rezension dazu lesen :-) Die Schöne und das Biest


Noel Hardy - Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte

Verlag: Heyne

Die junge Restauratorin Emma ist ein echter Pechvogel. Was sie anfasst, geht schief, vor allem in der Liebe. Als sie aber bei der Arbeit an einem Fresko kurz vor Weihnachten auch noch vom Gerüst fällt und beinahe ums Leben kommt, reicht es ihr: Sie beschließt, ihren saumseligen Schutzengel zu verklagen. Dass der dann tatsächlich vom Himmel auf die Erde geschickt wird, um sich zu verteidigen, hat sie zuallerletzt erwartet. Noch dazu sieht er unverschämt gut aus ... Aber ist er überhaupt wirklich ein Engel?





Also “Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte” klingt für mich nach einem interessanten Buch :) Das würde ich sicherlich auch lesen!

Außerdem habe ich noch zwei Bücher in meinem Regal stehen, die auch hervorragend in die Weihnachtszeit passen, aber ich einfach noch keine Zeit hatte sie zu lesen. Kennt ihr sie schon und wie haben sie euch gefallen? Ich mag mal eure Meinung hören, ob ich was verpasse ...hihi…


Pierre Szalowski - Irgendwo ist immer jemand, der dich liebt
Verlag: C.Bertelsmann

Der Eishockeyprofi Ladouce kehrt nach einer Zwangspause zu seinem Club nach Montréal zurück. Es ist Weihnachten, und er checkt als einziger Gast in das Hotel ein, in dem Jahre zuvor die ausschweifende Party stattfand, wegen der er seine Karriere unterbrechen musste. Dort trifft er auf den sechsjährigen Sohn des Zimmermädchens Louise. Ladouce erobert die Zuneigung des Jungen und richtet ihm mit viel Fantasie ein zauberhaftes Weihnachtsfest aus. Je näher sie sich kommen, umso mehr wächst in Ladouce die Überzeugung, dass der Junge sein eigener Sohn sein könnte, Spross jener Partynacht vor sieben Jahren …
Als dann doch alles anders kommt, erkennt Ladouce, wie wichtig Familienbande sind, besinnt sich darauf, das Verhältnis zu seinem eigenen Vater zu klären, und ist endlich bereit, Verantwortung für ein Kind zu übernehmen.

Also wenn ich den Text nochmals lese, muss ich das Buch einfach lesen ...lach… Übrigens war der Kaufgrund auch: Kanada!!!

Jaaa, das Buch klingt nach einem, was man unbedingt lesen sollte. Liebe Sharon, lies es mal und sag mir wie du es findest!

Eowyn Ivey - Das Schneemädchen

Alaska, in den 1920er Jahren: Mabel und Jack konnten keine Kinder bekommen. Um den Schmerz und die Enttäuschung hinter sich zu lassen, haben sie an der Zivilisationsgrenze Alaskas ein neues, einfaches Leben als Farmer begonnen. Doch Trauer und der harte Überlebenskampf in der erbarmungslosen Natur schaffen zwischen den beiden, die sich innig lieben, eine scheinbar unüberbrückbare Distanz. Als der erste Schnee fällt, überkommt Mabel für kurze Zeit eine fast kindliche Leichtigkeit. Eine Schneeballschlacht mit Jack entspinnt sich, und sie bauen vor ihrer Hütte zusammen ein Kind aus Schnee. Am nächsten Tag entdecken sie zum ersten Mal das feenhafte blonde Mädchen in Begleitung eines Fuchses, das sie zwischen den Bäumen des Waldes hindurch beobachtet. Woher kommt das Kind? Wie kann es allein in der Wildnis überleben? Und was hat es mit den kleinen Fußspuren auf sich, die von Mabels und Jacks Blockhaus wegführen? 

Ich gestehe es war ein reiner Coverkauf, aber die Geschichte klingt doch auch wunderbar und bezaubernd, oder? 

Ich bin auch schon öfter an dem Buch vorbeigelaufen. Das Cover sieht so toll aus, aber die Geschichte klingt auch süß. Ich denke, es landet auf meiner Wunschliste!

Sooo Sharon hat euch die Bücher aus ihrem Regal gezeigt. Ich habe ja gaanz oben schon gesagt, dass ich kein weihnachtliches Buch besitze. Vielleicht ändert sich das aber bald!
Wie sieht es in euren Regalen aus?

Habt ihr ein weihnachtliches/winterliches Buch, was perfekt in die Jahreszeit passt? 
Empfehlt uns doch etwas! 


Eddie ist im Bücherhimmel… was soll er bloß als erstes lesen ...hihi :-)

Eure Buchverrückten




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße