21 Januar 2014

Rezension: "Auf Umwegen ins Herz" von Sarah Saxx


Autor: Sarah Saxx
Erscheinungsdatum: 30. Oktober 2013
Seitenanzahl: 240 Seiten
Verlag: Alexandra Zwoelfer
Preis: 9,90 €
ISBN: 978-3950366518

Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor Kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf?

Eine Geschichte über den Kampf zwischen Vertrauen und Vernunft, über Enttäuschungen und Freundschaft – und über die wahre Liebe.

(Inhalt und Cover: Copyright Sarah Saxx)

Buchtrailer:

„Auf Umwegen ins Herz“ ist genau, wie ich es erwartet habe und auch wie der Klappentext verspricht. Es ist eine schöne und süße Liebesgeschichte für zwischendurch. Der Schreibstil von Sarah Saxx lässt sich einfach so leicht lesen und dadurch kommt man auch wahnsinnig gut voran und kann in die Geschichte eintauchen.

Jana und Julian sind die beiden Hauptprotagonisten. Sie haben eine gemeinsame Vergangenheit und gingen nicht gut auseinander … und jetzt, nach 15 Jahren wird Jana von Julian wieder angeschrieben. Facebook ist also doch zu etwas gut :) um verlorene Kontakte wiederzufinden. Was mir am Anfang gleich sehr gut gefallen hat, ist die Reaktion von Jana. In meinen Augen war sie vollkommen realistisch und ich hätte es nicht anders gemacht. Argwöhnisch alles hinterfragen … aus Neugier dann doch reagieren aber immer vorsichtig bleiben. Natürlich ist klar, dass es nicht alles glatt läuft und die liebe Jana noch immer für ihren Jugendschwarm schwärmt. Julian macht es einem auch nicht einfach.
Er ist der perfekte Traummann. Sieht gut aus und verhält sich so, wie ein Romanheld eben sein muss. Er ist aufmerksam, freundlich, Kinder- und tierlieb und natürlich lässt er auch Gefühle zu und scheut sich nicht davon seine Gefühle auch zu zeigen. Leider ist er mir ein bisschen ZU perfekt. Man findet keinen Fehler … selbst wenn er Mist baut, kann man ihm danach nur verzeihen, weil er einfach so ehrlich und süß ist. Dadurch ist die Geschichte für mich auch etwas weniger spannend geworden.

Anfangs sind ein paar kleine Zickereien von Jana da, aber die halten nicht lange, da Julian sie verzaubert. Für mich fehlt einfach ein bisschen mehr Probleme. Es ist alles so perfekt, obwohl Jana ja ziemlich lange zweifelt. Das Ende bringt noch einmal ein bisschen Spannung in die Geschichte und Julian ist mal wieder Zucker. 

Wer mir leider ein bisschen kurz kommt, sind die Nebencharaktere. Janas beste Freundin Isa würde mich auch interessieren, was mit ihr noch so passiert und natürlich Marco und Lena habe ich sehr in mein Herz geschlossen! Von den beiden hätte ich auf jeden Fall gerne viel mehr gelesen.


Zwei süße Charaktere. Liebenswerte Nebencharaktere und eine zauberhafte Geschichte. Es gibt ein paar Punkte Abzug wegen einem zu perfektem Julian. Da kann man einfach nicht in die Geschichte einbauen, weil es immer perfekt ausgehen wird. Das ist dann vorprogrammiert. Die Charaktere sind mir aber ans Herz gewachsen. Julian mit seiner Neele und Jana mit ihrem Herzen, das nicht auf den Kopf hört.

Wertung:

Liebe Sarah,
vielen Dank für "Auf Umwegen ins Herz"! Ich habe mich wirklich über deine Anfrage gefreut und hatte schöne Lesestunden mit Jana und Julian.♥






Kommentare:

  1. Hallo liebe Franzi ^^
    hihihi zu perfekt? Deswegen mögen es Männer nicht wenn wir unsere Nasen in die Bücher stecken, sie kommen dabei schlecht weg ^^ Das Buch hört sich wirklich gut an und schon mitten beim lesen deiner Rezi bin ich zu Amazon und habs mir schon mal auf meine WL gepackt ^^ Ich behalte es im Auge und schnappe zu wenn es gebraucht zu bekommen ist muhahaha ^^
    Gaaaanz liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Romi,
      jaaaaa mit so einem Romanhelden halten halt viele nicht mit aber du siehst ja. Julian war mir schon ZU perfekt. Also ist das auch nicht so gut :) Wäre ja dann langweilig.
      Wunschliste ist schon mal ein Anfang. Ich bin gespannt, wann es in dein Bücherregal wandert ^^
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. *lach* naaaa zu perfekt kenne ich nicht, mir würde es nicht langweilig werden, ich bin auch eher ein Mensch der sich wohl fühlt wenn man den Partner schon näher kennt und durchaus sich eine kleine Routine eingeschlichen hat. Dann fühl ich mich eben richtig "zu Hause" :) Aber ich weiß das es viele anders sehen und sie gerade die Anfangszeit sehr genießen ^^
      Buch ist auf meiner WL du bist schlimm :>
      Liebe Grüße
      Romi

      Löschen
    3. Ahhh doch ... das ist er schon :D Routine ist ja nicht schlecht aber Julian ist so ... perfekt. xD
      Mir fällt kein anderes Wort ein :) lies es einfach, vielleicht weißt du dann, was ich meine ^^
      Jaaaaa pack es auf die WuLi. Ich weiß, dass ich schlimm bin <3
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße