30 Januar 2014

Rezension "Mythos Academy: Frostkuss" von Jennifer Estep

Originaltitel: Touch of Frost
Autor: Jennifer Estep
Erscheinungsdatum: 12. März 2012
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: ivi
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3492702492

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen.
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.
(Inhalt und Cover: Copyright ivi Piper Verlag)


Mh ... so wirklich weiß ich noch nicht, was ich von dem Buch halten soll.
Da so viele von der Mythos Reihe begeistert sind, hab ich mir gedacht, fang ich mal den ersten Teil an aber so gut fand ich ihn gar nicht. 

Die Grundidee ... eine Schule voller Krieger .... Götter ... Mythen und Legenden! Die Idee finde ich klasse aber die Umsetzung hat mir noch nicht so gut gefallen. Im Allgemeinen war mir die Geschichte einfach zu langweilig und zu langgezogen. Die Charaktere sind nicht schlecht. Gwen als Hauptperson finde ich klasse. Sie ist stark, mutig aber auch sensibel. Sie zeigt diese Seite nur nicht. Noch dazu ist sie sarkastisch und ich liebe solche Charaktere. Ich musste schon das ein oder andere mal schmunzeln.

Daphne, Carson und Logan sind ebenfalls Charaktere, die ich in mein Herz geschlossen habe und von denen ich mehr lesen möchte. Daphne ... die anfängliche Zicke, die dann doch nicht so schlecht ist. Es scheint eine wirkliche Freundschaft zwischen den beiden zu entstehen. Carson ist keine Person, die in die Grundhandlung eingreift, aber ich denke ab dem zweiten Band könnte sich das ändern. Dann haben wir noch Logan. Der Spartaner, der Gwen gerne mal den Arsch rettet :) Das ist also nicht das Problem. 

Der Anfang war zu langatmig, ehe es spannend wurde. Dann war die Spannung vorbei und es ist nichts wirklich interessantes mehr passiert. Nur am Ende ging es dann wieder los. Ich denke, dass ich einfach zu viel erwartet habe. Trotzdem würde ich die Reihe nicht abbrechen ... sie hat potenzial wirklich gut zu werden.

Also ein etwas wackliger Start, gute Charaktere aber eine nicht ganz geglückte Einstiegsgeschichte. Die Grundidee ist klasse und ich bin gespannt, was mich bei den nächsten Teilen erwartet. Der Einstieg hat potenzial und sie wie viele von der Reihe schwärmen, gebe ich die Hoffnung nicht auf.

Wertung

Weitere Bücher der Reihe:





Kommentare:

  1. Ich mag die Reihe sehr gerne, obwohl ich die Schwachpunkte dennoch kenne und erkenne. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Geschichte sich mit der Zeit steigert. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      wegen dir habe ich das Buch auch gekauft :D
      Ich finde ja, dass die Geschichte potenzial hat, weswegen ich auch weiterlesen werde.
      Hab den zweiten Teil sogar schon da :)
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße