25 Februar 2014

[Kurz-Rezi] "Gefangene des Blutes" von Lara Adrian

Originaltitel: Midnight Breed: Kiss of Crimson
Autor: Lara Adrian
Erscheinungsdatum: 15. November 2007
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Egmont LYX
Preis: 9,95 €
ISBN: 978-3-8025-8131-1

Bei der Tierärztin Tess Culver taucht ein Mann auf, der aus mehreren Schusswunden blutet. Verzweifelt kämpft sie um sein Leben, ohne zu ahnen, dass es sich bei dem gutaussehenden Fremden um einen Vampir handelt. Da schmiedet ein verhängnisvoller Kuss das Schicksal der beiden auf ewig aneinander und macht sie zu Verbündeten im Kampf gegen die Mächte der Finsternis …
(Inhalt und Cover: Copyright Egmont LYX Verlag)

Nach „Geliebte der Nacht“ war ich doch neugierig, wie es weitergeht und hab sofort mit dem zweiten Teil angefangen! 

Der zweite Teil der Midnight Breed Reihe gehört dem Krieger Dante und der Tierärztin Tess. Beides sind sehr gelungene Charaktere. Dante lernt man schon im ersten Teil der Reihe als einen Mann kennen, der durch und durch Krieger! Er lebt für seinen Orden und eine Stammesgefährtin kommt für ihn absolut nicht infrage, aber wie es nun einmal so ist, es kommt alles anders.
Die erste Begegnung und die Art, wie alles zwischen Dante und Tess ins Rollen gerät finde ich sehr gut. Es ist mal etwas anderes, wenn sie nicht sofort Feuer und Flamme füreinander sind. Es ist etwas komplizierter. Aber ich verrate nichts ;)


Tess ist Tierärztin und lebt nur für ihren Beruf. Sie arbeitet von früh bis spät und nimmt viel weniger, als sie eigentlich kriegen sollte. Sie liebt ihre Arbeit und vor allem liebt sie die Tiere. Nach der zweiten Begegnung mit dem großen, muskulösen unbekannten Mann kann sie nur noch an ihn denken. Tess ist ein starker Charakter, ihre Reaktion auf die ganze Welt von Dante ist sehr schön nachvollziehbar … obwohl sie am Ende sehr schnell all das hinnimmt und ohne widerrede bei ihm bleibt. Ich hätte da ein bisschen mehr erwartet, dass sie das nicht sofort hinnimmt.

Die Geschichte der beiden ist aber durchgehend spannend, auch wenn mich die Teile, in denen man aus der Sicht des Feindes liest, nicht ganz so interessiert haben. Als Einziges hätte ich mir gewünscht, dass noch ein bisschen mehr die anderen Krieger und ihre Gefährtinnen vorgekommen wären. Man lernt aber schon neue Charaktere kennen. Sterling Chase, blöder Name :D und Elise. Chase ist ein Charakter, auf dessen Geschichte ich gespannt bin. Irgendwie hat er sich in Dante's Buch ziemlich interessant gemacht. 

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße