17 Februar 2014

Rezension: "Das Geheimnis von Ella und Micha" von Jessica Sorensen

Originaltitel: The Secret of Ella and Micha, Book 1
Autor: Jessica Sorensen
Erscheinungsdatum: 11. November 2013
Seitenanzahl: 288 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 
ISBN: 978-3453417724
Jung, sexy und überraschend anders

Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…

(Inhalt und Cover: Copyright Heyne Verlag)

Puhh ... wieder mal ein Buch, bei dem es mir sehr schwer fällt, etwas zu schreiben. Ich bin mir ganz unsicher. Teilweise hat es mir gut gefallen aber es gab auch teile, die fand ich etwas nervig. Das kennt ihr sicher auch.

Es gibt eigentlich nur 3 Dinge, die mich an dem ganzen Buch störe. Zum einen ist es diese anfängliche Trostlosigkeit. Anscheinend geht es jedem in dem Ort schlecht und alle haben Probleme mit Alkohol, Drogen oder sonst irgendetwas. Das deprimiert ganz schön. Es war dann doch ein bisschen viel am Anfang. Vor allem wurde es meiner Meinung nach ziemlich in den Vordergrund gehoben. Später ist davon gar nicht mehr die Rede. Dadurch wird das Lesen angenehmer, denn Jessica Sorensen schreibt sehr schön. Es lies sich alles sehr fließend lesen und vereinfachte es doch schon. Das zweite Problem war Ella.

Ella lernt man als normales, etwas zurückhaltendes Mädchen kennen ... so ein paar Seiten lang, dann erfährt man, dass sie komplett anders ist. Sie ist eigentlich das Gegenteil von dem Mädchen, dass man auf den ersten paar Seiten vom 1. Kapitel kennenlernt. Das ist ja kein Problem. Es wird gut erklärt warum sie das macht und es schimmert auch immer wieder ihr "wahrer" Charakter durch. Was mich bei ihr nur so aufregt, ist die Tatsache, dass sie Micha so vor den Kopf stößt. Man merkt ab der ersten Sekunde, dass da etwas ist, aber sie verhält sich meiner Ansicht nach einfach blöd. Sie stößt Micha immer wieder von sich, obwohl sie ihn so sehr braucht. Was die Autorin sehr gut gemacht hat, ist ihre Entwicklung. Von Anfang bis Ende entwickelt sich Ellas Charakter immer mehr. Ein Teil der alten Ella ist da und ein Teil der neuen. Eine schöne Mischung, die sie auch zum Schluss hin in meinen Augen sympathischer gemacht hat.
Micha ist ein Charakter, den ich von Anfang an in mein Herz geschlossen habe. Er würde alles für Ella tun und diese Hingabe ist so süß. Er hat somit gleich Pluspunkte gesammelt. Obwohl Ella ihn immer wieder von sich stößt, bleibt er bei ihr und versucht sie in kleinen Schritten zu erobern. Schritt für Schritt ... aber er bedrängt sie auch nicht. Ein sehr interessanter Charakter. Außerdem sieht er gut aus und ist Musiker ^^

Es gibt aber noch weitere interessante Charaktere, die man kennenlernt. Ethan und Lila. Lila ist die Freundin und Mitbewohnerin von Ella. Sie kennt anfangs nur die "Neue Ella" und ist fasziniert darüber, dass ihre Mitbewohnerin eigentlich ganz anders ist. Für ein reiches Prinzesschen gliedert sie sich aber recht gut in das Leben von Ella ein und trifft auf Ethan. Über Ethan wird gar nicht so viel erzählt. Ich denke, wir werden in den nächsten Teilen noch mehr von ihm erfahren. Für mich er aber dazu gerade zu einem interessanten Charakter geworden. So ist er nett und sehr charmant aber ich habe das Gefühl, das bei ihm noch mehr kommt. Er hat sicher noch eine Vorgeschichte, mit der man gar nicht gerechnet hat.

Das dritte Problem an dem Buch war der Titel. Das GEHEIMNIS ... welches Geheimnis hab ich mich immer gefragt. Bis zum Schluss bin ich unsicher, was damit gemeint ist. Ich hab daran gedacht, dass sie vielleicht jemanden umgebracht haben oder was weiß ich ... aber wenn es wirklich das ist, was ich denke, dann sollten sie einen anderen Titel für das Buch wählen ...

Ich bin mir bei der Bewertung ziemlich unsicher. Ich weiß auch nicht, ob ich die Reihe weiterlesen werde. Teilweise hat es mir schon gefallen aber ... besonders am Anfang habe ich mich sehr schwer getan. Interessante Charaktere ... aber reicht das aus? Für Band eins also nur 3 Eulchen ... aber mit einer Tendenz zu 3,5.


Wertung:

Weitere Bücher der Reihe:










Ganz lieben Dank an Testleser-Jugendbuch und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar von "Ella und Micha"! Ich hatte ein Lesevergnügen, auch wenn ich nicht ganz von dem Buch überzeugt werden konnte.


Kommentare:

  1. Hallöchen, ging mir genauso mit dem Buch, habe mir das Folgeband auch noch nicht gekauft, weil ich nicht weiß ob ich es weiterlesen soll. :-/Manche finden es gut, andere eher weniger. Ich gehöre eher zum 2.
    Übrigens ein süßes Hundilein:-)
    Liebe Grüße
    Neele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Neele,
      ich bin immer noch unsicher. Band 3 würde ich gerne lesen, weil Ethan und Lila wirklich interessant sind aber ich denke, dass man dafür vielleicht Band 2 gelesen haben sollte ... ahhh ich weiß nicht. Mal sehen ...
      Danke :* Der Welpe heißt Loki und ist erst diese Woche bei uns eingezogen <3
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo :)

    ich glaube, das Buch ist nicht so für jeden gedacht. Ich habe es auch gelesen und finde es toll. Meine Rezension dazu werde ich noch reinstellen. Vielleicht willst du dann meine Meinung zu dem Buch lesen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schneeflöckchen,
      ja ... ich bin auch der Ansicht, dass es nicht für jeden etwas ist. Aber das ist doch auch schön :)
      Muss ja nicht jeder den gleichen Geschmack haben. Du kannst mir gerne dann deinen link schicken. Ich bin gespannt.

      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße