04 April 2014

[E-Book Einblick] "Die Jägerin - Blutrausch" von Nadja Losbohm

Autor: Nadja Losbohm
Erscheinungsdatum: 9. August 2013
Seitenanzahl: 180 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 2,99 €
ISBN: 978-1491287897

Die mystisch-verrückte Welt der Jägerin mit all ihren schrecklichen Geschöpfen der Nacht ist nicht der richtige Ort für ein Kind, um darin sicher und behütet aufzuwachsen. Doch Ada will nur eines: ihre Tochter, die ihr nach der Geburt aus den Armen gerissen wurde. Kann sie den Verlust, der sie an den Rand der Verzweiflung bringt, überwinden und ihre Aufgabe als Beschützerin der Menschen weiterhin erfüllen? ,,Die Jägerin - Blutrausch” ist der zweite Teil der Fantasy-Romance-Reihe, der sich mit dem Verlieren und Wiederfinden, dem Schmerz und der Heilung, mit Liebe und Trauer und Verständnis beschäftigt.

(Inhalt und Cover: Copyright Create Space)

Endlich, nach einer langen Verspätung habe ich es auch geschafft dieses eBook zu lesen.

Der Schreibstil ist, wie auch im ersten Teil, sehr flockig und locker zu lesen. Die Autorin bringt die Umgangssprache mit ein und bei manchen Ausdrücken, musste ich lächelnd den Kopf schütteln. Es musste einfach aus dem Grund sein, weil es absolut zu dem Hauptcharakter Ada passte, aber man so etwas nicht immer in Romanen liest.

Im ersten Teil ging es ja darum, dass Ada dem Reporte ihre Geschichte erzählt. Ihre Geschichte als Jägerin, wie alles begann. Das reichte von, wie sie gefunden und ausgebildet wurde, wie sie ihre erste Jagd überstand, wie sie sich dem Pater annäherte und wie sie schlussendlich schwanger wurde. Der zweite Teil beginnt danach. Ada bekommt ihr Kind und genau dort setzt die erste Seite ein. Es war wirklich traurig zu lesen, wie sich Ada gefühlt hat. Das wurde sehr schön umgesetzt. Es war ja von vornherein klar, dass sie ihr Kind abgeben muss und diese Entscheidung reist ein riesiges Loch in Adas Herz. An Michael ging es aber auch nicht spurlos vorbei und allgemein sind die Gefühle wieder wunderbar rübergebracht wurden. Nicht nur die Verzweiflung und Trauer um den Verlust des Kindes, sondern auch die Schuldgefühle, die Liebe die zwischen den beiden wieder fester wird und natürlich auch die Leidenschaft. 
Zur Handlung muss ich sagen, dass mir dieses Mal die Struktur gefehlt hat. Im Teil 1 gab es den roten Faden von Adas Geschichte, die sie dem Reporter erzählt. Ihre Vergangenheit. Dieses Mal gab es aber kein Ereignis, was sich durch das Buch gezogen hat oder auf das wir hingearbeitet haben. Es ist nicht wirklich schlimm, nur ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass ich gar nichts dazu sagen kann, um was genau es im Teil 2 geht. Um die Aufarbeitung des Traumas, das der Verlust von Adas Kind hinterlassen hat!? I don’t know.

Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich mit dem Ende absolut nicht zufrieden bin! Es ist sooooo gemein und unfair ._. wenn sich da nicht, noch was im dritten Teil tut, dann mag ich nicht mehr :( *schnief*

Obwohl meiner Ansicht nach in dem Buch gar nicht so viel passiert, ist es doch angenehm zu lesen. Ein perfektes Buch für zwischendurch.

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße