04 Juni 2014

Bericht der 4. LoveLetter Convention - 2014

Willkommen in Berlin :)
Am Freitag, dem 23.05.2014 haben wir uns mit dem Berlin-Linienbus - wie der Name schon sagt - auf den Weg nach Berlin gemacht. Die Fahrt war eigentlich ganz entspannt. Irgendwann am Abend sind wir auch in unserem Hotel angekommen. So viel werde ich nicht zu dem Hotel sagen, aber zufrieden waren wir nicht wirklich. Zum Glück mussten wir nur dort schlafen. Bei unserem Erkundungsrundgang am Abend haben wir eine fantastische Tapasbar (Las Olas) entdeckt und ein bisschen Berliner Stadtluft geschnuppert. Das war ein bisschen was zu unserer Anreise und nun das Wichtigste.

Samstag ging es dann nach dem Frühstück gemütlich zur LoveLetter Convention. Obwohl wir nicht Punkt 08:00 Uhr da waren, standen trotzdem noch eine Menge Leute an, somit haben wir uns eingereiht und gewartet ... lange gewartet. Es hat schon ein wenig gedauert. Die Organisation der Schlangenbildung nach Kartennummern war dürftig, aber nachdem sich das etwas eingependelt hatte, ging es auch schneller. Wir haben unsere Ausweise, die neueste Ausgabe der LoveLetter, das Heft zur LLC (mit Infos zu den Autoren, Verlagen, Sponsoren und anderem) und die Programmpläne für Samstag und Sonntag bekommen und dann durften wir unsere Tasche abholen. Es gab wieder einiges in der Tasche zu finden, darunter das Buch "Wait for you" von J. Lynn über, das ich mich wirklich gefreut habe. Das hat sich während der LLC alles angesammelt:



Die Location war dieses Mal eine andere. Dieses Jahr fand die Veranstaltung in der GLS Sprachschule im Stadtbezirk Prenzlauer Berg statt. Diese war wesentlich besser, man hatte Platz und somit haben sich die Massen der Besucher schön verteilt :) Nächstes Jahr findet sie dort übrigens auch statt. Wir hatten auch eine schöne Umgebung. Man konnte alles zu Fuß gehen und es gibt einige Grüne stellen. Das war sehr schön.


Wir hatten uns vorher einen groben Plan ausgemacht, welche Programmpunkte wir uns ansehen wollen ... natürlich haben wir ihn ein bisschen über den Haufen geschmissen aber es war ja trotzdem sehr schön. Ich werde jetzt nur kurz etwas zu den allgemeinen Veranstaltungspunkten sagen und nicht detailliert zu denen, die wir gesehen haben.

Die Blind Dates kamen mir ein bisschen unorganisiert vor. Ich glaube irgendwo gehört zu haben, dass der Autor nach 10 Minuten den Tisch wechseln sollte ... aber ich glaube das hat nicht so geklappt. Wir haben jedenfalls nur zweimal unsere Nase in die Lounge gesteckt und beim ersten Mal Sylvia Day und Lara Adrian getroffen und das zweite Mal haben wir Emily Bold getroffen, zu der wir uns gleich gesetzt haben. Es war wieder sehr schön sie zu treffen und sich mit ihr zu unterhalten. Sie hat einfach so eine herzliche und aufgeschlossene Art an sich <3




Die Meet & Greets waren nicht anders. Gedacht war sicherlich, dass man sich zu den Autoren setzen, kann um sich richtig mit ihnen zu unterhalten aber ich glaube von vornherein war klar, dass es nicht so laufen wird. Es war eher eine private Signierstunde. Wir konnten unsere mitgebrachten Bücher signieren und ein Foto machen und dann kam der nächste dran. So hat man sich das sicherlich nicht gedacht. Ich konnte da aber eine meiner Lieblingsautorinnen treffen. Nalini Singh *-* Sie ist eine wunderbare Frau! Da empfindet man die Bücher gleich ganz anders, wenn man diese Frau kennenlernt. Maya Banks haben wir auch kurz gesehen und ich muss ehrlich sagen, dass sie keine gute Laune hatte. Sie hat die Personen vor sich nicht einmal angesehen sondern nur stumm signiert. Am Sonntag haben wir dann wieder die atemberaubende Adriana Popescu und natürlich auch Anne Freytag getroffen. Ein sehr amüsantes, liebenswertes und traumhaftes Autorenduo *_*



Die Panels waren wieder klasse! Tolle Autoren, schöne Themen und einfach interessant. Man musste natürlich Englisch verstehen, sonst wurde es ein bisschen problematisch beim Zuhören. Die Moderation wurde wie letztes Jahr von Sandra Schwab durchgeführt, die einfach einen klasse Job macht. Sie hat uns und die Autoren mit Witz und Charme durch die Panels geführt. Bei diesen Panels waren wir:
  • Made in Germany - Neue Deutsche Autoren
  • Auf eigenen Wegen - Self-Publishing
  • Suspense - Gefahr & Leidenschaft
  • New Adult - Neu entdeckt
Wir konnten einige Autoren nach den Panels treffen, kurz mit ihnen reden, etwas signieren lassen und sogar ein Foto schießen :) Nach einem Panel bin ich sogar der lieben Swantje Berndt über den Weg gelaufen *_* Damit hatte ich nicht gerechnet! Es war klasse sich auch mal mit dir unterhalten zu können!





Die Lesungen waren auch sehr schön. Es gab teilweise Stühle zum Sitzen und aber auch ganz bequeme Sitzkissen auf dem Fußboden. Natürlich tat einem trotzdem nach zwei Stunden Lesungen alles weh! Wir haben uns nämlich hintereinander vier Lesungen angeschaut. Erst haben uns Emily Bold und Roxanne Hill von ihren demnächst erscheinenden Büchern berichtet und sogar vorgelesen. Emily aus "Klang der Gezeiten" und Roxann aus "Liebe macht Pink". Eine wunderschöne Lesung. Kristina Günak hat die Zuschauer mit ihrem witzigen Roman "Land in Sicht" zum Lachen gebracht. Sie hat eine klasse Art ihren Roman vorzulesen und man merkt auch, dass sie das gerne macht. Dann kam Britta Sabbag an die Reihe. Diese Frau ist ganz große Klasse! Was ihr schon alles passiert ist und wie sie das erzählt. Sie hat eine herrliche Ausstrahlung und wir haben uns vor Lachen gekringelt. Gelesen hat sie aus ihrem aktuellem Roman "Das Leben ist (k)ein Ponyhof". Nach ihr war Adriana Popescu dran und auch sie hat es geschafft ihre Leser zum Lachen zu bringen. Sie hat aus "Lieblingsmomente" vorgelesen und ich denke, nach der Lesung sind vieler Leser mit der Absicht, sich dieses Buch zu besorgen aus dem Raum gegangen.




Endlich durfte ich auch Adriana Popescu persönlich kennenlernen. *_* Ich glaube wir haben uns beide sehr gut verstanden und es war eine tolle Zeit, die wir zusammen verbracht haben. Sie und Anne waren auch mit uns Mittagessen, bei dem wahrscheinlich besten Italiener in Berlin ;) Nun wurden wir auch von Anne und Adriana getauft. Die Pizzablogger und das A-Team <3 Team Underdog an die Macht. An diesem Wochenende hat sie sich in die Herzen der Leser geredet. Sie war einfach immer witzig und hat für gute Laune gesorgt. Da werden jetzt einige der LLC Besucher ihre Bücher kaufen. 


Die Signierstunde war Sonntag 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr ... eine blöde Zeit. Für uns war es natürlich kein Problem aber die Leute, die nur samstags bei der LLC waren oder aber beide Tage aber dafür Sonntag früher zurückmussten wegen einer langen Heimreise hatten die A-Karte gezogen. Für die war das schlecht. Man hätte vielleicht Samstag und Sonntag etwas machen sollen ... obwohl das ja dann eine größere Belastung für die Autoren gewesen wäre. Das ist eine schwierige Frage. Was aber dieses Jahr sehr gut war, war die Organisation. Es war in den ersten Minuten etwas holprig aber hat sich dann wahnsinnig gut eingepegelt und alle noch vorhandenen Mängel wurden in der Zusammenarbeit von Besuchern und Mitarbeitern beseitigt :) Ich durfte sage und schreibe 9 Bücher mit nach Hause nehmen <3

Meine selbstmitgebrachten Bücher, damit ich sie signieren lassen konnte *-*



Fazit:
Für mich war die LoveLetter Convention 2014 ein voller Erfolg. Wesentlich besser als 2013 und macht Lust auf mehr. Ich habe viele nette und sympathische Autoren getroffen, meine Lieblingsautoren gesehen *_* und einen Lieblingsmoment nach dem anderen mit eingesammelt. Das Mittagessen mit Adriana und Anne, dem gegenüberstehen von Nalini Singh, die Unterhaltungen mit Emily Bold und die ganzen Erlebnisse mit meinen Mädels. Ich hoffe nächstes Jahr wird genauso gut, den ich bin auf jeden Fall dabei. Am 03. Mai 2015. Ein perfektes Datum ;)

Liebes LLC-Team, ihr habt dieses Jahr euer bestes gegeben um die Mängel von 2013 zu beseitigen und das habt ihr mit Bravour geschafft! Ihr habt diese LLC gerockt und zu einem Tag voller Lieblingsmomente für uns Besucher und sicherlich auch für die Autoren gemacht. Danke dafür :* bis nächstes Jahr.  


Am Sonntagabend haben wir uns dann noch ein bisschen Berlin angeschaut und am Montag dann ganz gemütlich die Heimreise angetreten. Es war ein rundum gelungenes Wochenende <3



Kommentare:

  1. Aaaaaaw, ich beneide dich! Du hast so wundervolle Bücher mitgenommmen und so wundervolle Menschen treffen können. Sylvia Day ist total herzlich oder? Hab sie ja bereits in Köln treffen dürfen. Als Nalini und Lara Adrian Fan wäre die LLC natürlich auch was für mich gewesen, aber leider ist Berlin einfach zu weit weg :(.

    PS: Schick mir sofort diese Panda-Decke :D ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lielan,
      die LLC war klasse <3 Jaaa Sylvia Day ist einfach mal so freundlich und herzlich. Ich war ganz überrascht! Vielleicht klappt es nächstes Jahr :)
      Die Panda-Decke ist miiiiiiiiir! :D Ich kann dir aber gern verraten wo ich die herhab.
      Liebe Grüße :*

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße