17 Juni 2014

Klischeedenken!?


Kennt ihr den Cora Verlag? Ich muss zugeben, ich kannte ihn aber habe mich nicht wirklich mit dem Verlagsprogramm auseinandergesetzt. Für mich war Cora Verlag, beinahe Mira also quasi ganz Mira :D

Jeder von euch kennt sicher die guten alten Vorurteile. Ich habe so ein Vorurteil Romanheften gegenüber. Meine Oma hat sie immer gelesen. Sie saß mit ihrer Brille auf der Nase, und dem Heft in der Hand (wohlgemerkt immer so richtig schön umgeknickt *heul*) auf der Hollywoodschaukel und hat gelesen. Also waren diese Romane für mich einfach Oma-Romane. Meistens wurden sie von älteren Verwandten gelesen. Die Liebesromane eben ... aber sind sie so anders als andere? Ich denke nicht ... aber dieses Klischeedenken ist nun einmal sehr in meinem Kopf verankert.

Ihr wollt sicherlich wissen, wie ich auf dieses Thema komme!? Nein? Auch egal, ich erzähl es trotzdem :) Ein Mitarbeiter des Cora Verlages hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich gerne Rezensent des Verlages werden möchte. Im Grunde mach ich so etwas ja gerne aber bei Cora war ich unsicher. Liebesromanhefte, Oma-Romane, Schnulzen, Klischeeeeee in meinem Kopf wirbelten die Gedanken. Also habe ich ihm meine Gedanken und Zweifel geschrieben und einfach gefragt, ob er mir eine Auswahl schicken könnte. Ich wollte aus von diesem Klischeegedanken weg und mich umstimmen lassen.

Ein paar Tage später kam dann ein Päckchen mit diesen Büchern:



Ich habe auch schon "Mein heißblütiger Wüstenprinz" von Olivia Gates angefangen. Das ist eine Mini-Serie. Alle 3 Romane der Serie in einem Band. Die erste Geschichte habe ich auch ziemlich schnell gelesen und ich muss sagen, dass ich positiv überrascht war. Es war einfach nur eine ganz normale Liebesgeschichte. Nimm ein anderes Cover, mach ein Taschenbuch daraus und vielleicht einen anderen Titel und schon würde ich gar nicht auf die Idee kommen, dass es ein Liebesromanheft wäre. Es war eine kurze aber süße Geschichte. (Die Rezension folgt dann nach allen Teilen)

Kennt ihr den Verlag? Lest ihr selber Bücher des Verlages?
Kennt ihr eines der oben genannten Bücher?


Kommentare:

  1. Hey,
    stimmt, wenn man vom Cora Verlag hört - denk man automatisch an die Omis die, diese Schundhefte lesen. Aber ich hab auch schon Erfahrung gemacht mit dem Verlag, wegen den Mystery Büchern und man sollte meinen, dass wirklich was für die jüngere Generation mit dabei ist. Ich wünsche dir jedenfalls sehr viel Spaß mit den Büchern.

    Fühl dich gedrückt!
    TraumLilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo TraumLilie,
      ich bin froh, dass ich nicht die Einzige bin, die diesen Gedanken hat.
      In "Mein heißblütiger Wüstenprinz" habe ich reingelesen und es gar nicht so schlecht. :)
      Auf das Mystery bin ich auch gespannt.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich hatte auch lange Vorurteile gegen Romanheftchen, bis ich auf der LBM gratis Arztromane gefunden habe - für schlechte Zeiten ist das wunderbar kitschiger, gut zu lesender Stoff. Vor einem Jahr habe ich mich mal an erotische Romane - ich glaube sogar von Cora - gewagt und war überzeugt - die Geschichten haben Hand und Fuß, sind gut geschrieben und unterhaltsam. Außerdem kreativ. Natürlich kann meine keine Werke erwarten, die in 100 Jahren in Deutschbüchern stehen werden, aber zum Wohlfühlen sind sie sehr praktisch. Unterhaltung ist ja nich schlimm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evy,
      ich würde es jetzt nicht gleich alles als kitschig bezeichnen. Arztromane vielleicht aber was ich bisher gelesen habe war eine normale Lovestory ohne viel Kitsch. Es ist eben etwas für zwischendurch. Ich denke auch, wenn ein anderer Verlag die Geschichte rausbringen würde, dann würden mehr Leute zugreifen, einfach weil sie den Verlag unterschätzen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Okay, dann muss ich zugeben das es mir wie dir geht - beim Cora Verlag hab ich auch immer an die Heftchen gedacht die meine Oma gelesen hat.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine :)
      Schön, dass es nicht nur mir so geht ^^
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Stimmt..erster Gedanke...Liebesromane der extrem kitschart, aber der Verlag hat auch noch mehr zu bieten. Auf der anderen Seite..wieso nicht...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin,
      Der Verlag hat einiges zu bieten, man denkt eben nur nicht daran. Ich muss nur sagen, dass ich diese Cover schrecklich finde.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ich hab jetzt keines dieser Bücher oder dieses Verlages gelesen, verbinde sie aber noch stark mit meiner Mutter, weil sie die früher verschlungen hat. Jedoch hab ich als ich meinen Kindle bekommen habe, angefangen unglaublich viele Harlequin Romane runterzuladen, was im Prinzip Kora auf englisch ist und auch wenn die Stories recht simpel und voll von Geschlechterstereotypen waren, fand ich sie doch unglaublich unterhaltsam und fesselnd.


    LG,
    Suey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Suey,
      ich denke diese "Imageproblem" ist eben bei der jüngeren Generation so stark geprägt. Bei mir hat eben meine Oma immer diese Hefte gelesen. Das bleibt einem im Kopf ;) aber ich kann dir zustimmen. Die Storys sind unterhaltsam und schön zu lesen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Ich dachte tatsächlich auch immer an diese typischen Omaheftchen, eben weil meine Oma auch gerne diese Romane liest :D Aber ich hab mir mal ein paar von Ihr ausgeliehen und reingelesen und mir haben sie wirklich gefallen. Keine hochtrabende Literatur, aber das habe ich auch nicht erwartet, ich wollte einfach nett unterhalten werden - mit Happy End. Für zwischen durch, habe ich jetzt immer ein solchen Roman dabei, auch bei schlechter Laune oder ähnlichem zu empfehlen :)

    Liebe Grüße,
    Jani
    von Jani's Allerlei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jani,
      haha! Dir geht es also auch so. Für Zwischendurch, für unterwegs, die Badewanne oder sogar den Urlaub ist es vor allem schön, weil die Hefte nicht so viel wiegen. Ich fand es auch sehr unterhaltsam und einfach was schönes für zwischendrin.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Hallöchen ;-)

    Das Thema ist wirklich interessant! Ich gebe ganz offen zu, ich habe zwahlreiche Mysterys und Mystery Thriller in meinem Regal stehen und auch schon viele Historys aus dem Cora Verlag gelesen - ich fand sie immer sehr schön und fesselnd. Kitschig oder gar altbacken empfinde ich die Geschichte gar nicht, auch nicht die Liebesromane. Was noch keiner hier geschrieben hat, ist, dass mehrere als Heftroman herausgebrachte Romane auch bereits als "richtige" Bücher bei anderen Verlagen erschienen sind. Ich denke da allen voran an Linda Lael Miller, eine Bestsellerautorin aus den USA.

    LG KleinerVampir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      ich hatte vorher halt gar keine Erfahrungen damit gemacht.
      Das hat sich aber geändert, ich bin fleißig am lesen.
      Aufgefallen ist es mir auch schon, dass manche Bücher davon auch bei anderen Verlagen rausgekommen sind ... also können sie ja nicht so schlecht sein.
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße