11 Juni 2014

Rezension: "Obsidian: Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout

Originaltitel: Obsidian (Lux Novel)
Autor: Jennifer L. Armentrout
Erscheinungsdatum: April 2014
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Carlsen
Preis: 18,90 €
ISBN: 978-3-551-58331-4
Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black
(Inhalt und Cover: Copyright Carlsen Verlag)

Gleich zu Beginn muss ich sagen, dass ich anscheinend mit zu hohen Erwartungen an das Buch herangegangen bin. Viele haben davon geschwärmt und deshalb war ich am Anfang enttäuscht, einfach weil es mir nicht so gut gefallen hat. Das Einzige, was sehr schön war, war der Schreibstil.

Fangen wir bei Katy an. Sie hat einen schweren Verlust erlitten und muss dann noch mit ihrer Mutter umziehen. An einen Ort, der ihr auf den ersten Blick gar nicht gefällt. Sie ist ein schöner Charakter. So natürlich. Ihre Trauer wirkt echt, ihre Bemühungen um die Freundschaft zu Dee fand ich auch passend, diese Schwärmerei für Daemon, die immer mal wieder ganz kurz erwähnt wird, ehe sie diese Anziehung verdrängt und natürlich ihr Bloggerleben. Es hatte einen totalen Sympathiefaktor. Ich denke jeder Blogger hat sich da ein bisschen wiedererkannt. Einzig und allein ihr Verhalten Daemon gegenüber wirkte auf der ersten Hälfte des Buches zu sehr aufgesetzt. Das war für mich einfach Kindergarten und nervig. Die ewigen Streitereien zwischen den beiden wirkten aufgesetzt und unecht.

Daemon ist zwar ein wahnsinnig gut aussehender Charakter aber was die inneren Werte angeht, hat er versagt. Es blitzt immer nur mal andeutungsweise eine nette und süße Seite an ihm hervor. Ich hege aber die Hoffnungen, dass er im zweiten Teil mehr wie dieser Daemon ist. Ansonsten war er ein ziemlicher Idiot. Sein Verhalten Katy gegenüber wirkte durch diese offene Feindseligkeit unecht und dann diese Stimmungsschwankungen. Erst ist er ein Arsch, dann ganz nett nur um sie im nächsten Moment wieder wie ein Arsch zu behandelt. Da nützt es auch nichts, dass er nur seine Schwester beschützen will und dieses Geheimnis, was die beiden umgibt. Es wirkt einfach aufgesetzt.
Dee hingegen ist ein süßer Charakter. Ihre Freude und ihre Lebhaftigkeit machen sie für mich sofort sympathisch. Der mürrische Bruder und die aufgedrehte Schwester. Sie ist da ein guter Gegenpart zu Daemon.

Es gibt aber etwas, das hat mich beim Lesen neugierig gemacht. Das Geheimnis, was die beiden Geschwister umgibt. Was sollte das sein? Als es dann natürlich herauskam, saß ich mit offenem Mund da. Damit hatte ich natürlich nicht gerechnet und ich muss zugeben, es hat mir auch nicht gefallen. Um nicht zu Spoilern verrat ich euch nicht, was das Geheimnis ist. Das nimmt einem ja sonst die Spannung. Ich hab nur nicht damit gerechnet und für mich hat es auch absolut nicht gepasst. Die Fähigkeiten, der beiden fand ich interessant und ich denke ohne diesen Überbegriff hätte mir das alles auch besser gefallen.

Was mir aber sehr gefallen hat, war das Ende. Endlich mal Leidenschaft zwischen den beiden, dann kam Spannung auf und das nicht zu knapp und natürlich ein neues Geheimnis. Was da wohl passiert ist? Ich habe also gute Hoffnungen für Band 2 und freu mich sogar schon darauf.


Das Hin und Her mit Katy und Daemon hat mir absolut nicht gefallen, dadurch verlor die Geschichte für mich an Überzeugungskraft. Das Ende konnte es noch rausreißen und macht doch Lust auf mehr. Die Geschichte war nicht sehr gut aber auch nicht schlecht. Es war eher Durchschnitt.

Wertung:

*ganz lieben Dank an Blogg dein Buch und Carlsen für das Buch als Rezensionsexemplar *-*



Kommentare:

  1. Hey =)
    Nach dem Lesen deiner Rezi, kann ich dir nur empfehlen den Folgeband zu lesen. Ich denke den Großteil deiner Kritikpunkte werden sich dann erledigt haben ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :)
      Genau das hoffe ich! Ich möchte nämlich den Folgeband auf jeden Fall lesen.
      Das Ende macht ja schon Lust auf mehr.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hm, schade ich fand sie als beginn für weitere ganz interessant. Denn ich mag Geschichten lala X-Akte.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      hast du Obsidian gelesen?
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Franzi,

    ja, klar..meine Meinung in Kurzform.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Franzi,

    hm, das "Schade " bezieht sich auf die Beziehung am Anfang zwischen Katy und Daemon, die so Deinen Vorstellungen nicht entsprochen haben. O.K.

    Ich fand, es nämlich ganz drollig, denn beiden sind eigentlich für einander bestimmt, aber es dauerte halt bis beide es endlich selber gemerkt haben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      achsooo! Das war aber wirklich eine kurze Kurzform :D deshalb war ich verwirrt.
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße