12 Oktober 2014

Rezension: "Schattenfürst: Geflügelte Seelen" von Swantje Berndt

Erscheinungsdatum: 8. August 2014
Seitenanzahl: 285 Seiten
Verlag: Weltenschmiede
Preis: 12,90 €
ISBN: 978-3-944504-21-6

In einem erbitterten Kampf tötet der junge Fürst der Nachtmahre versehentlich seinen grausamen Bruder. Von dessen Geliebten verflucht, verliert er seine menschliche Hülle und ist fortan zu einem Leben im Zwielicht verdammt. Auf der Suche nach seinem Körper durchwandert Ari die Träume der Menschen und begegnet dort der 17-jährigen Patrice. Die Traummelodie der Streetart-Künstlerin zieht ihn nicht nur wegen ihrer Sinnlichkeit, sondern auch wegen ihrer Widerstandskraft an. Schnell wird ihm klar, dass er sich schon lange nicht mehr so lebendig gefühlt hat. Doch das vermeidliche Glück ist nur von kurzer Dauer, denn seine Widersacher sind ihm dicht auf den Fersen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der ihn durch die Schattenwelt der Bretagne bis Amsterdam treibt. Ari wird klar, dass durch seine Liebe zu Patrice mehr als nur ein Leben auf dem Spiel steht …
(Inhalt und Cover: Copyright Weltenschmiede Verlag)

"Schattenfürst: Geflügelte Seelen" ist der erste Band der Nachtmahr Trilogie. Ich muss sagen, dass ich nach dem Ende nicht sicher war, ob noch Teile kommen oder ob es ein relativ offenes Ende ist. Mir hätte beides gepasst.

Der Einstieg in die neu erschaffene Welt von Swantje war mal wieder nicht ganz einfach. Ich brauche bei ihren Büchern immer ein paar Seiten, ehe ich richtig im Lesefluss drin bin. Sie hat ihren eigenen Schreibstil, den man nicht vergleichen kann. Ihre Geschichten haben immer etwas Düsteres ... und sind voller Magie. Einfach fantastisch. Trotzdem muss ich mich jedes Mal in die Welt einfinden aber nach den ersten Seiten hatte mich die Geschichte auf jeden Fall gepackt. Als Erstes lernen wir Ari kennen. Er ist ein Nachtmahr ... um genauer zu sein, der Fürst, der Nachtmahre. Im Prolog erleben wir gleich mit, wie er zu dem Fluch gekommen ist und was das für ihn bedeutet. Ari wandert nur noch als Schatten umher. Die anderen aus seinem Volk können ihn sehen und mit ihm reden aber ansonsten ist er für die Menschen oder Breitgesichter nicht wahrnehmbar. Was ich sehr interessant finde, ist, dass es viel um Träume geht. Die Nachtmahre ernähren sich nämlich von den Träumen der Menschen. Sie sähen die Angst und Entsetzen in den Träumen, die sie besuchen, und sättigen sich an den Gefühlen. Diese ganze Welt der Nachtmahre hat mir sehr gut gefallen. Diese Wesen, was sie sind, was sie können und wie ihre Seelen aussehen.


Ari ist wie gesagt die Hauptperson in dem Geschehen. Ich habe auch eine genaue Vorstellung von seinem Aussehen, obwohl das wirklich schwierig ist. Halb Mensch, halb Krähe ... teilweise ist sein Körper mit Federn bedeckt. Vom Charakter her hat mir Ari gleich gefallen. Durch seinen Fluch und dadurch, dass er einfach keinen Anhaltspunkt hat, wo sein Körper ist, war er so mutlos und das hat ihn sofort sympathisch gemacht. Seine Freundschaft zu Tian und Bjarki ist auch sehr bedeutend und wichtig für die Handlung. Nachdem er dann Patrice kennengelernt hat und so hin und weg von ihr war, wurde sein Verhalten immer süßer. Es ändert sich auch nicht, er würde alles für sie tun.

Patrice ist ein Breitgesicht und trifft durch einen Zufall auf Ari. Sie hält ihn für einen Traum, da die beiden sich nur in ihren Träumen treffen können und verliebt sich mit jedem Besuch mehr in ihn. Pat lernt man gleich bei einem ihrer Kunstprojekte kennen. Sie ist eine aufstrebende junge Künstlerin, die mit der Natur arbeitet. Körperkunst. Sie verwandelt ihr Model in ein Teil der Natur. Schade fand ich nur, dass die Kunst wirklich nur am Anfang ein großes Thema war und dann fast vollständig vergessen wurde. Ich hab das ein bisschen vermisst. Trotzdem tut das der Geschichte keinen Abbruch. Es wird mit jeder Seite spannender. Wird Ari seinen Körper finden? Was ist mit Patrice? Haben sie eine Chance? Wird der Fluch gebrochen? Was passiert? Ein paar Fragen sind am Ende auch noch offen geblieben aber die wird uns Swantje im nächsten Teil sicherlich beantworten.

Eine fantastische, mystische Geschichte, die Swantje da zu Papier gebracht hat. Die Welt der Nachtmahre ist faszinierend und der Fluch bringt die perfekte Spannung mit hinein. Untermalt wird das alles von wunderschönen Krähen- und Federzeichnungen. Die Szenen zwischen Patrice und Ari sind einfach zuckersüß und ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird.

Wertung:


Kommentare:

  1. Nicht böse sein. Ich finde deine Rezension so klasse, ich habe sie auf Suchbuch.de gestellt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Swantje,
      als ob ich da böse wäre :D
      Freut mich, dass sie dir gefällt.
      Liebe Grüße
      Franzi

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße