14 Dezember 2014

Blogtour zur "Umwege-Trilogie" von Sarah Saxx



Hallo ihr Lieben Bücherleser,

heute ist der dritte Tag unserer "Umwege-Trilogie"-Blogtour rund um die Bücher von Sarah Saxx. Sarah hat eine wunderbare Reihe, bestehend aus "Auf Umwegen ins Herz", "Mit Verzögerung ins Glück" und "Auf Irrwegen zu Dir" erschaffen. 

Näheres zu dem ersten Band könnt ihr bei Jackys Bücherregal nachlesen. Station 2 ist bei Katja von Ka-Sa's Buchfinder und sie fragt der lieben Sarah Löcher in den Bauch.

Bei mir erfahrt ihr heute mehr über den zweiten Band der Reihe, "Mit Verzögerung ins Glück" bzw. möchte ich euch die Charaktere um die es im Band zwei geht näherbringen. Isa(bella) und Sebastian.


Mit Verzögerung ins Glück
von Sarah Saxx

Inhalt:
Sex, Partys und lockere Beziehungen ohne Verpflichtungen bestimmen Isas Leben außer­halb ihres Alltags als Mode- und Lifestyle-Redakteurin. Nach einer weiteren unbefriedigenden Nacht mit einem Unbekannten hat sie genug von ihrem exzessiven Lebensstil. Um herauszufinden, was sie wirklich will, gönnt sie sich ein paar Tage Auszeit in einem Wellnesshotel.
Dass ihr dort Sebastian über den Weg läuft und den Kopf verdreht, damit hat sie allerdings nicht gerechnet.
Als dann jedoch Sebastians Ex auftaucht, reiht sich ein Missverständnis an das nächste. Isa reist überstürzt ab und begeht dadurch einen großen Fehler.
Werden die beiden trotz aller Schwierigkeiten erneut einen Weg zueinander finden? Oder hat Isa die Chance auf ein gemeinsames Glück mit Sebastian nun endgültig verpasst?
(Cover und Inhalt Copyright by Sarah Saxx)


Isa ist ein Charakter, der mich in seinem eigenen Teil positiv überrascht ja geradezu umgehauen hat. Wer sie schon aus „Auf Umwegen ins Herz“ kennt, der weiß vielleicht, was ich meine. Im ersten Teil lernt man Sie als Vamp kennen. Sie lässt absolut nichts anbrennen und ihr Leben besteht aus Arbeit, schicker Kleidung und One-Night-Stands. Ihre Einstellung hat bei mir auf jeden Fall keine Pluspunkte gesammelt. Sie war in meinen Augen einfach oberflächlich. In Ihrer eigenen Geschichte ändert sich das aber schon auf den ersten Seiten.

Isa wurde vor Jahren auf eine wirklich widerliche und gemeine Weise vor dem Altar stehen gelassen. Da ist es kein Wunder, dass sie sich von festen Beziehungen fernhält. Sie will nicht noch einmal so verletzt werden. Jedoch sieht sie selber ein, dass sie sich ändern muss. Sie ist nicht glücklich mit ihrer Situation und nimmt sich vor ihren Männerverschleiß einzustellen. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Sie weiß selber, dass sie niemanden mehr an ihr Herz heranlässt und eine emotionale Distanz ward. Der Grund dafür ist ihr auch nicht fremd. Der Anfang des Buches bringt einem Isa’s Gefühlswelt sehr nahe und ich konnte nicht anders, als sie zu mögen und vor allem ihr Verhalten zu verstehen. Ihre Selbstzweifel, der Hass auf Ihren ganz speziellen Charakterzug und ihr Leben ist so deutlich und sehr gut umschrieben, dass man mit ihr mitfühlen muss. Spätestens nach dem ersten Kapitel hat sie mich von sich überzeugt.

Um aus Ihrer festgefahrenen Situation herauszukommen, nimmt sie Urlaub in einem Wellnesshotel. Sie ahnt ja nicht, wie sehr dieser Urlaub sie ändern wird, den dort trifft sie auf Sebastian, der nicht gerade die nettesten Seiten in Ihr zum Vorschein bringt.

Isa ist anfangs bissig, zickig und kann Sebastian aus irgendeinem Grund nicht ausstehen. An Selbstbewusstsein fehlt ihr es ja nicht gerade, den sie weiß, wie sie auf Männer wirkt, und weiß auch, wie sie mit ihren weiblichen Reizen umzugehen hat, um das zu bekommen, was sie möchte. Sebastian trifft bei ihr aber einen Nerv, den sie eckt immer wieder mit ihm zusammen, was ihr gar nicht passt, da sie sich von dem männlichen Geschlecht fernhalten wollte. So ganz klappt es aber nicht, den Sebastian ist hartnäckig.

Ihre Veränderungen finde ich sehr ausgeprägt. Man kann sie wirklich während des Buches auf jedem Schritt begleiten und alles miterleben. Die Veränderungen sind nicht abrupt und unverständlich sondern sanft und vorsichtig. Und das ist nur Sebastian zu verdanken.



Das erste Zusammentreffen von Sebastian und Isa ist einfach, klassisch und zum Amüsieren. Man merkt sofort, dass Sebastian für Spaß zu haben ist und kein ernster, ungeselliger Mensch ist. Isa war ja nicht gerade nett zu ihm und seine Reaktion auf ihr Gekeife hat ihm gleich Pluspunkte verschafft. Ich liebe seine lockeren Sprüche und das er sich scheinbar von nichts aus der Ruhe bringen lässt. Das ist das Gute an Sebastian. Er ist so der Ruhepol in der Geschichte. Was mir auch sehr gut gefallen hat bei ihm ist einfach die Art, wie er mit Isabella umgeht. Er nimmt sie (meistens) ernst, ist offen und ehrlich zu ihr und sieht in ihr nicht ein hübsches Blondchen. Er zieht sie zwar gern auf aber im Grunde ist er sehr süß zu ihr. Sebastian interessiert sich wirklich für sie und versucht immer wieder ihre Aufmerksamkeit zu erregen. 

In meinen Augen ist er vom Charakter her perfekt. Er hat seine Ecken und Kanten, ist aber liebevoll, aufmerksam und versteht spaß. Einzig sein Verhalten dann auf der Hochzeit ist ziemlich blöd und das ganze Missverständnis ihm selber zuzuschreiben ABER sonst wäre es ja langweilig. Mit Sebastian hat Sarah Saxx einen wirklich gelungenen Charakter geschaffen, der den Leser charmant durch die Geschichte begleitet.
Isa und Sebastian sind ein wunderbar aufeinander abgestimmtes Paar. Gegensätze ziehen sich an, sagt man ja bekanntlich und auf den ersten Seiten wirken sie auch wie Gegensätze, aber unter der Schicht merkt man ein paar Ähnlichkeiten. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und somit bekommt die Ganze Handlung mehr tiefe. Alleine durch Isas Charakter, ihrer Lebenseinstellung und der kompletten Veränderung eben dieser. Es ist einfach ein wahres Vergnügen, die Geschichte der beiden zu lesen. Liebe, Leidenschaft und eine ganze Menge Humor stecken in „Mit Verzögerung ins Glück“.


Gibt es für dich sonst etwas, was du zu dem Buch oder deinen beiden Charakteren sagen möchtest?
Isa ist das beste Beispiel dafür, dass man nicht alle Menschen in einen Topf schmeißen kann. Immerhin wird sie im ersten Band als eine Frau dargestellt, die oberflächliche Beziehungen bevorzugt und Männer wechselt, wie andere ihre Unterwäsche. 

Was aber hinter ihrem Verhalten steckt, erfahren wir erst in „Mit Verzögerung ins Glück“ und macht sie so zu einem verletzlichen Menschen mit tiefen Schnitten in der Seele, die sie dazu veranlasst haben, bloß keine Gefühle mehr zuzulassen. Sie braucht diesen Selbstschutz, um mit ihrer Vergangenheit zurecht zu kommen. 

Sebastian ist ein feinfühliger Mensch und erkennt, dass mehr unter ihrer harten Oberfläche schlummert. Durch seine Geduld und seinem guten Herzen taut Isa auf. Er weiß genau, wie sie sich fühlt, da er sich in einer ähnlichen Situation befindet, wie Isa acht Jahre zuvor.


Natürlich haben wir auch etwas für euch zu gewinnen.
Zu gewinnen gibt es:

1x die komplette Buchreihe signiert und mit Lesezeichen


je eine von insgesamt 3 Fan Tassen passend zum 1. - 3. Band

Ihr müsst mir nur eine Frage beantworten: Gibt es Dinge, die Ihr einem besonderen Menschen NIE verzeihen könntet oder hat jeder eine zweite Chance verdient?

Regeln:
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren
Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse der Autorin Sarah Saxx zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
Keine Haftung für den Postversand


12.12. Auf Umwegen ins Herz - Jackys Bücherregal
13.12. Herz oder Kopf? Interview mit Sarah Saxx - Ka-Sa's Buchfinder
14.12. Mit Verzögerung ins Glück - Griinsekatzes-Leseecke
15.12. Herzschmerz/ Interview mit Sarah Saxx - Manjas Bücherregal
16.12. Auf Irrwegen zu Dir - Romantic Book Fan
17.12. Leser machen mit! - Bibilotta
18.12. Gewinnerbekanntgabe im Laufe des Tages auf allen Blogs





Kommentare:

  1. Sonjas BüchereckeSonntag, 14 Dezember, 2014

    Guten Morgen,

    ein habe mich riesig auf diese Tour gefreut, da ich von der Autorin noch nichts gelesen habe und auch die Bücher nicht kenne. Die Vorstellung der Mitwirkenden finde ich heute hochinteressant. Es macht richtig Lust, die Bücher endlich zu lesen.

    Zu deiner Frage: Gott sei Dank, war ich noch nie in solch einer Situation. Es käme wahrscheinlich auf die Umstände an um dann über eine zweite Chance nachzudenken.

    Wünsche dir einen schönen 3. Advent.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    Ich finde es hat jeder eine zweite Chance verdient.

    Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    Ja es gibt Sachen die für mich unverzeilich sind.
    Ja da bin ich bei einigen eigen.
    Aber bei ganz viel gehts auch weiter,kommt halt drauf an
    müsste ich wissen was genau.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Guten Moje Franzi :D

    Ach ich finde BT zu Indie-Büchern immer gut. Irgendwie hab ich auch so im Gefühl, dass die Indie Autoren offener über ihre Bücher und sich reden, als Verlagsautoren. OK, bei ausländischen Verlagsautoren ist das ganze mit Interviews etc. auch schwer machbar ^^*
    Auf jeden Fall finde ich es SEHR interessant und vorallem für mich persönlich wichtig, dass die Autorin das mit dem "Im ersten Teil wirkt sie so, aber im zweiten Teil erfährt man WIESO" erwähnt hat. ^.^ Wenn ich hier kein Glück habe, werde ich mir dennoch den ersten Teil als eBook zulegen. :D Ihr habt mich da alle zu neugierig gemacht. x3

    SO jetzt zu der Frage:

    - Gibt es Dinge, die Ihr einem besonderen Menschen NIE verzeihen könntet oder hat jeder eine zweite Chance verdient?
    NAJA, ich denke, das Fremdgehen oder so richtig fiese Lügen ein NO GO sind, die man nicht so schnell verzeihen KANN! Kommt eben drauf an, ob in der Liebe oder Freundschaft...ich würde generell mal sagen, dass wenn mich wer richtig zum negativen anlügt und ich dadurch stetig an ihm glaubte und einiges dadurch verlor...und es dann am Ende alles eine Lüge war...ich würde da denke ich KEINE zweite Chance vergeben. :/ *Hoffentlich liest sich das nicht so wirrwarrhaft*

    SOOO ich bin schon auf Morgen gespannt & freue mich schon, mehr von den Gedanken der Autorin erhaschen zu dürfen. ^.^Und natürlich auch auf die Beiträge ans ich. :D

    Noch einen angenehmen, 3. Advent
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen und einen schönen 3. Advent :-)
    Das Buch hört sich super an, ich mag Charaktere, bei denen man eine verständliche Entwicklung erleben kann. Und dass sich herausstellt, das Isa nicht so ist, wir ihr erster Eindruck vermuteten lässt. Ich finde, dass man viele Leute leider viel zu vorschnell verurteilt, und es manchmal besser wäre, mit seiner Meinunngsbildung ein bisschen zu warten. Auch wenn es natürlich oft schwer fällt.
    Ich könnte einem geliebten Menschen, in diesem Fall meinem Freund, niemals eine längere Affäre verzeihen. Nach einem Seitensprung wäre das Vertrauen auch weg, aber es wäre ein Ausrutscher, der bei ausreichender Reue und Entschuldigungen vielleicht eine 2. Chance zulassen würde. Eine Affäre hingegen ist ein vorsätzlicher Betrug über einen längeren Zeitraum, und dafür gibt es absolut keine 2. Chance bei mir.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und guten Tag,

    es ist eine durchaus schwierige Frage und die Beantwortung fällt mir auch nicht leicht. Denn in meinem privaten Bereich/Familie habe ich zur Zeit genau dieses Problem...kann ich verzeihen und mache einfach so weiter oder muss eine Aussprache her..die für beide Menschen durchaus schmerzhaft und sehr traurig werden kann....

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  7. Mhm... ich finde jeder hat einen zweite Chance verdient was derjenige dann daraus macht ist sein Ding... danach ist es denn schon schwieriger überhaupt noch eine Chance zubekommen.

    So dann wünsche ich noch einen schönen dritten Advent :)
    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke jeder hat eine Zweite Chance verdient. Egal was verbockt worden ist.
    Lg ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Also ich finde auch, dass jeder eine zweite Chance verdient hat.

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,
    das ist eine schwerige Frage. Hmm, ich glaube normalerweise würde ich sagen, ich kann einem Menschen alles verzeihen. Aber Betrügen in einer Liebesbeziehung, das ist für mich ein absolutes No Go.

    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  11. Huhu!
    Sehr schwere Frage... es geht ja nicht nur darum, ob man verzeihen kann und will, sondern auch darum, ob das Vertrauen zwischen beiden Parteien nicht hinüber ist. Selbst wenn man verzeihen wollen würde hilft das nicht, wenn das Vertrauen weg ist. Das seh ich nämlich als Basis für Beziehungen zu Menschen - muss nicht nur eine Partnerschaft sein, kann auch durchaus "nur" Freundschaft oder Familie sein.
    Dann stellt sich eher die Frage, ob das Vertrauen wieder aufgebaut werden kann oder nicht...

    Ansonsten zählen Lügen, Lästereien und Fremdgehen definitiv zu NoGos bei mir.

    Liebe Grüße & einen schönen 3. Advent
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Es gibt Dinge, die unverzeihlich sind... Allerdings hoffe ich, dass es niemals so weit kommt.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Franzi,

    bei der Blogtour zur Umwege-Trilogie von Sarah Saxx musste ich vorbei schauen :)
    Oh, diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Ich finde, es hängt von den Umständen und der Situation ab, ich würde auf jeden Fall einmal versuchen, darüber zu sprechen und erst nach einer Aussprache eine Entscheidung treffen, vielleicht gibt es auch eine zweite Chance!
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent,
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    so leicht fällt es mir nicht auf die Frage eine eindeutige Antwort zu geben. Ich denke, man kann über alles reden - sollte man auch, aber das heißt noch lange nicht das man dadurch alles aus der Welt schafft. Es heißt Zeit heilt alle wunden. Es lindert den Schmerz, aber auch wenn man verzeihen kann, kann man nicht immer vergessen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo zusammen,

    ich finde, es kommt immer drauf an was die andere Person angestellt hat. Es gibt durchaus Dinge die man nicht verzeihen kann und somit unverzeihlich sind und es gibt Dinge, wo ich sage 'Gut, die Person hat ne zweite Chance verdient" und gebe sie ihm/ihr dann auch.

    Liebe Grüße
    Benny

    AntwortenLöschen
  16. Einen schönen Guten Morgen :)

    Ein interessanter Beitrag! Dieses Buch ist das erste und einzige Buch gewesen, dass ich von der Autorin gelesen habe und ich war schlichtweg begeistert! Es ist wirklich soooo toll!

    Zu der Frage: Es ist schwierig dies zu beantworten, doch ich denke, ich könnte Fremdgehen nicht verzeihen. Wenn das Vertrauen weg ist, ist es nicht so einfach, dies einfach so wieder herzustellen. Außerdem hätte ich Angst, dass es immer wieder passieren würde. Bei Freunden wäre es Unehrlichkeit.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen!

    Ich glaube, ich kann es so genau gar nicht sagen. Ich bin jederzeit bereit, zweite Chancen zu vergeben, aber ich muss einfach sehen, dass es sich lohnt. Zu vergeben ist schwierig, und das geht nur, wenn man weiß, dass der Kampf sich lohnt.

    Ich bin echt gespannt auf die Bücher, lesen werde ich sie definitiv einmal :)

    Liebe Grüße,
    Annö :)

    AntwortenLöschen
  18. Huhu,
    puh, das ist wirklich eine schwierige Frage und ich bin froh, eine solche Situation noch nie erlebt zu haben.
    Wenn es allerdings zu einem folgenreichen Vertrauensbruch käme (wie auch immer der dann aussieht), kann ich mir schon vorstellen, dass ich auch einem besonderen Menschen nicht verzeihen könnte. Generell bin ich eher für Ehrlichkeit und zweite Chancen, aber wie gesagt, vorstellen kann ich mir schon, dass es auch mal anders kommen kann (was ich natürlich nicht hoffe).
    LG

    AntwortenLöschen
  19. Sehr interessant die Vorstellung der zwei Haupt- Charaktere von Band 2.

    Zur Frage: Eine zweite Chance verdient jeder. Allerdings ist es die Frage, ob es der andere auch ehrlich meint. Ist das nicht der Fall und man wird belogen, hat es keinen Sinn mehr.

    LG
    Maria

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    ich könnte nicht verzeihen, wenn mich jemand hintergeht.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  21. Hallöchen!

    Hm... schwieriges Thema. Grundsätzlich bin ich bereit, meinen Lieben sehr viel zu verzeihen. Allerdings sollte eben eine bestimmte Grenze nicht überschritten werden.
    Wenn ich merke, das etwas nicht stimmt, versuche ich das wenn möglich anzusprechen und zu klären. Was ich gar nicht leiden kann ist, wenn ich DANN angelogen werde, man mir irgendwelche Ausflüchte und Märchen auftischt. Sollte sowas heraus kommen, dann kann ich ziemlich eklig werden. Dann ist auch nicht mehr viel mit 2. Chancen.
    Leute die mir wichtig sind wissen, wie ich ticke. Ich rede offen darüber, was geht und was nicht, was ich doof finde. Wer meine Grenzen nicht respektiert, obwohl er sie genau kennt... Der braucht schon eine verdammt gute Ausrede, um eine 2. Chance zu bekommen. ;)

    LG, Insi

    AntwortenLöschen
  22. Gott, schwere Frage... nein ich denke nicht das jeder eine zweite Chance verdient, aber es häng natürlich vom Vergehen ab. Aber in Beziehungsdingen hälte ich es da wahrscheinlich mit einem "Fool me once..."

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,

    ich finde es kommt darauf an, was die Person getan bzw. gesagt hat. Je nachdem wie sehr einem das weh getan hat entscheidete es dann auch ob es eine zweite Chance gibt.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  24. Hi!
    Ich denke, dass es ganz auf die Person ankommt. Ist es eine Person, die mir sehr wichtig ist, und ich dann sehr enttäusch wurde, weiß ich nicht, ob ich das verzeihen könnte.
    Vertrauen ist was, dass man sehr schwer, oder gar nicht mehr zurück bekommen kann. Daher denke ich, dass ich einen Vertrauensbruch sehr schwer oder gar nie verzeihen könnte.
    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  25. Man sagt so leicht, dass jeder eine zweite Chance verdient hat, aber würde jemand meinen Kindern etwas antun, hätte er diese zweite Chance verspielt. Und wer diese zweite Chance nicht nutzt, darf normalerweise nicht auf eine dritte Chance hoffen. Leider verdienten manche Leute diese zweite Chance nicht, wie ich im Nachhinein schon mehrfach feststellen musste. Dem eigenen Wohlergehen und dem der eigenen Familie zuliebe muss man eben manche Leute aus seinem Leben streichen.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  26. Sonjas BüchereckeMittwoch, 17 Dezember, 2014

    Hallo,

    wo ist mein Kommentar? Kann mich gut erinnern, hier geschrieben zu haben. Ich war noch nie in solch einer Situation. Und es kommt immer auf den Umstand an.

    Noch eine schöne Adventszeit.
    LG sonja

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße