24 Januar 2015

[Macher der Worte] Sarah Saxx



Name: Inzwischen fühle ich mich meinem Pseudonym so sehr verbunden und hab so oft als Sarah Saxx unterschrieben, dass ich mich umdrehe, wenn jemand diesen Namen ruft. Bin gespannt, wie lange es dauert, bis mein Mann mich so nennt. :D


Pseudonym(e): Sarah Saxx

Geburtsdatum: Mai 1982

Hauptberuf: Autorin, Grafikerin, Mutter

Debütroman: „Auf Umwegen ins Herz“, Oktober 2013

Erschienene Bücher: 

http://www.amazon.de/Auf-Umwegen-ins-Herz-Roman/dp/3950366512/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1422093679&sr=8-1 http://www.amazon.de/Mit-Verz%C3%B6gerung-Gl%C3%BCck-Sarah-Saxx/dp/3957610125/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=1WMAT8FWNBD05Z311ZDA http://www.amazon.de/Auf-Irrwegen-Dir-Sarah-Saxx/dp/3950366555/ref=pd_sim_b_2?ie=UTF8&refRID=1WMAT8FWNBD05Z311ZDA http://www.amazon.de/Hoffnung-Vertrauen-Vergebung-Geschichten-Liebe/dp/1502893606/ref=sr_1_1_twi_2?s=books&ie=UTF8&qid=1422094284&sr=1-1&keywords=hoffnung+vertrauen+vergebung



Lieblingsschreibzeit: Ich würde gerne sagen, vormittags, bis in den Nachmittag hinein, aber das ist aktuell noch nicht möglich, da meine kleine Tochter noch bei mir zuhause ist. Also stehe ich regelmäßig zwischen 4:00 Uhr und 4:30 Uhr morgens auf und schreibe, bis meine beiden Mäuse munter werden. In dieser Zeit herrscht Stille und ich kann mich ungestört auf das mein Romanprojekt konzentrieren.

Manchmal setzte ich mich auch abends noch vor den Computer, um kreativ zu sein – meistens dann, wenn ich morgens mein tägliches Wortpensum noch nicht erreicht habe, oder wenn es im Bett einfach zu gemütlich war.

Lieblingsschreibort: Mein Schreibtisch. Da hab ich alles um mich, was ich brauche und es ist für mich so etwas wie mein Arbeitsplatz. Wenn ich dort bin, weiß ich, dass ich nicht zum Spaß hier sitze. ;)

Lieblingsbuch: „Das Parfum“ von Patrick Süskind war das erste Buch, das ich in der Schule freiwillig gelesen habe, und das kein Kinder-/Jugendbuch war. Es hat mich total aus den Socken gehauen und seit diesem Buch weiß ich, dass Literatur nicht zwingend langweilig sein muss. ;)

Lieblingsessen: Das ist bei mir schwierig zu sagen, denn ich esse total gern und fast alles. Meine Präferenzen sind auch jahreszeitenabhängig. So ernähre ich mich zum Beispiel im Sommer von Salaten, gegrilltem Fleisch und Gemüse. Im Winter darf es gerne auch etwas deftiger sein.

Lieblingsfilm: „The Artist“ – weil der Film so viele Gefühle und Emotionen über Mimik und Gestik transportiert, ohne dass dabei gesprochen wird. In meinen Augen ein Meisterwerk.

Lieblingslied: „Lady“ von Mojo. Außerdem gehört definitiv auch „Seven Days In Sunny June“ von Jamiroquai dazu. Ich merke gerade, dass ich alt werde. Und dass ich (zumindest was die Musik betrifft) an meiner Vergangenheit festhänge. :D



Lieblingssüßigkeit: Darf ich hier Werbung machen? Alles von Haribo!

Lieblingsfarbe: Pink und alle anderen Rosatöne

Lieblingswort: Mein aktuelles Lieblingswort ist „Schlüsselschüssel“. Es sprudelte während des Schreibens von „Auf Irrwegen zu Dir“ aus mir raus und auch meinen Testlesern fiel das Wort sofort positiv auf. Hat ja auch irgendwie was Tolles – sag „Schlüsselschüssel“ dreimal hintereinander, ohne dich zu verhaspeln. ;) Ich bin übrigens auch kurz davor, mir eine Schlüsselschüssel zuzulegen – ich glaube, es ist ein sehr praktisches Wohnaccessoire. Meine Protagonisten Marco und Lena haben es mir also bestens eingeredet.

Lieblingsjahreszeit: Frühsommer. Definitiv. Alles duftet noch so herrlich, es ist angenehm warm, die Bäume und Wiesen sind grün und ich sauge die Sonnenstrahlen noch richtig gierig in mich auf. :)

Lieblingszitat: Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten. (Konfuzius)

Ich bin total pingelig und perfektionistisch. Damit treibe ich meinen Mann regelmäßig in den Wahnsinn. Das fängt beim Wäschezusammenlegen an und hört beim Staubwischen auf. 
Das Ganze wende ich natürlich auch beim Schreiben an, was soweit geht, dass mich meine akkurate Art manchmal sogar selber nervt, weil ich ständig überarbeite und es vermutlich viel zu lange dauert, bis ich mit meinem Text zufrieden bin. :D

Etwas, das dieses gewisse „Gänsehautfeeling“ auslöst. Das kann ein Lied sein, ein Film, eine Szene, die ich auf der Straße beobachte – und schon laufen die Rädchen in meinem Kopf. Hätte ich doch nur jedes Mal Papier und Stift in greifbarer Nähe ...!

Freude darüber, es geschafft zu haben und Vorfreude auf die Meinungen meiner Leser, vermischt mit einem kleinen bisschen Angst – was, wenn es ihnen nicht gefällt?

Ich hab keine Ahnung, sie haben es mir noch nicht erzählt. :D

Ein dickes Dankeschön an alle, die meine Bücher lesen, lieben und auf Neues aus meiner Feder warten. Danke für die vielen lieben Nachrichten, die mich erreichen. Sie sind der Antrieb für meine Schreibleidenschaft. Ohne euch würde ich vermutlich nicht mehr machen, was mir so unglaublich viel Spaß macht.

Und wenn du noch nichts von mir gelesen hast, dann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, in eine der Leseproben hineinzuschnuppern. ;)


Liebe Sarah,
vielen lieben Dank, dass du beim "Macher der Worte" mitgemacht hast. :) Es war wieder sehr amüsant zu lesen. Vor allem wusste ich bis heute nicht, dass Sarah Saxx gar nicht dein richtiger Name ist :o Man lernt immer wieder dazu. Ich freue mich sehr auf dein neustes Werk. Mal sehen, wann es soweit ist. Liebste Grüße Franzi


Es gibt auch wieder einen wunderbaren Gewinn! Ein signiertes Exemplar von Teil 1, 2 ODER 3. Der Gewinner darf sich einen Band der Reihe aussuchen. Ich denke, da ist dann für jeden etwas dabei.

Ihr müsst nur einen Kommentar (mit eurer E-Mail-Adresse) hinterlassen und damit hüpft ihr in den Lostopf für eines von Sarahs Büchern.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 07. Februar um 23:59 Uhr!

Viel Glück an die Teilnehmer!

Kommentare:

  1. Hallo! :)

    Vielen Dank für das tolle Interview!
    Bei dem Gewinnspiel würde ich sehr gerne mitmachen! :)

    LG Eva
    (eva.ebner@ktvam.at)

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Interview :)
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch kein Buch von Sarah Saxx kenne und bin daher doppelt neugierig. Werde mich jetzt auf die Suche nach einer Leseprobe begeben ...

    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
    Tessa (sunny-sunshine-fan[ät]web.de)

    AntwortenLöschen
  3. Okay, das mit dem Pseudonym wusste ich auch nicht, finde ich aber ganz interessant. :D Ich habe von Sarah bereits Band 1 und 2 gelesen und da wäre eine signierte Ausgabe von Band 3 schon echt klase. Die Leseprobe hat mir damals am Ende von Band 2 schon ultra Gänsehaut beschert! Ich bin also soooo gespannt darauf. x)

    Liebe Grüße
    Sarah
    lil-daisy@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Hii :) es war wieder ein tolles Interview... gehört/gelesen hab ich schonmal von der Reihe und bin ja schon neugierig daher würde ich gerne mein Glück versuchen.
    LG Cassie (cassie.blatt@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu ^^
    *quitsch und im Kreis renn* ach wie geil ist das denn : ) Da ist das Buch "Auf Umwegen ins Herz" auf meiner WL und was sehe ich hier? Das hier! Wie toll, da möchte ich doch wirklich gerne in den Lostopf hüpfen ^^
    Und das die Autorin auch noch Pink und alles was damit zu tun hat liebt, also wenn man nicht spätestens dann dabei ist weiß ich es auch nicht : )
    Ganz liebe Grüße
    Romi : )

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und guten Tag,

    hm, dass wäre mal etwas ganz neuer für mich zum Lesen. Danke für das interessante Interview.

    LG..Karin..

    PS: Hallo Franzi meine persönlichen Daten kommen wie immer per PN .O.K.
    Danke..

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße