07 Januar 2015

[Rezension] "Auf Irrwegen zu dir " von Sarah Saxx

Autor: Sarah Saxx
Erscheinungsdatum: 4. Dezember 2014
Seitenanzahl: 240 Seiten
Verlag: Alexandra Zwoelfer
Preis: 9,90 € (ebook 3,45 €)
ISBN: 978-3950366556
Das mit Marco und Lena ist Liebe in Rosarot. Kitschig, romantisch, vollkommen. Dachten die beiden zumindest. Denn plötzlich spürt Marco, wie ihm seine große Liebe mehr und mehr entgleitet. Nichts ist mehr, wie es sein soll, und je mehr er versucht, alles wieder ins Lot zu bekommen, umso komplizierter wird es zwischen ihm und Lena.
Außerdem ist da Lukas, der neue Reitlehrer, mit dem sich Lena blendend versteht, während sie sich mehr und mehr von Marco abwendet. Doch auch Lena ist wenig begeistert von der vollbusigen Schönheit Tamara, die Marco seit Kurzem in seinem Café auflauert und ihn gehörig ins Schwitzen bringt.
Gibt es für Marco und Lena noch eine gemeinsame Zukunft? Oder hat ihr Liebesglück ein jähes Ende gefunden?
(Inhalt und Cover: Copyright Sarah Saxx)


Buchtrailer:

Der Prolog hat mich erst mal tief durchatmen lassen. Es ist eine sehr emotionale Vorerzählung von der Geschichte, die einen auf den nächsten Seiten erwarte. Erzählt aus der Sicht von Marco ist es ein Liebesgeständnis hoch 10.

Obwohl ich vorbereitet war und wusste, dass es kein Buch voller Liebe und Romantik wird, sondern auch eine gehörige Portion Herzschmerz enthält, war es nicht immer leicht zu lesen. Gerade die Bücher in denen man mit den Charakteren mitfühlen und auch mitleiden kann sind in meinen Augen die Besten und „Auf Irrwegen zu dir“ ist so ein Buch. Die Hauptcharaktere Marco und Lena kennt man bereits aus den ersten beiden Bänden. Marco ist der beste Freund von Jana und Isa und auch der Inhaber vom Cafe au Lait. Ich muss zugeben, dass er auf den ersten Seiten des Buches ein unsensibler Idiot ist, da er nicht bemerkt, wie sehr seine Kommentare Lena zu schaffen machen aber zum Glück bessert er sich schnell wieder und wird zu einem romantischem und liebevollem Mann. Leider spielen so manche Missverständnisse, Geheimnisse und die Eifersucht gegen ihn. Für mich ist er ein wirklich gelungener Charakter, dessen Gedankengänge man gut nachvollziehen kann.


Sein Gegenpart ist Lena, die Schwester von Julian. Ihr Verhalten hat mich manchmal einfach wahnsinnig gemacht. Wahnsinnig und auch traurig. Schon im ersten Moment konnte ich zwar den Grund für Ihr Verhalten verstehen aber es war dann teilweise wirklich anstrengend. Marco gab sich so viel Mühe und sie blockte immer wieder ab. Die beiden haben es mir beim lesen schon nicht leicht gemacht. Auch Marco hatte schon einige Schwierigkeiten mit ihr zu überwinden. Er hat sich zwar manchmal wie ein Depp verhalten aber eigentlich hatte Lena dann keinen Grund mehr ihm böse zu sein. Obwohl das so klingt, als würde ich Lena nicht besonders mögen ist das gar nicht wahr. Gerade am Anfang konnte ich ihre Gefühle verstehen nur zum Ende hin war ihr Verhalten an manchen Stellen undurchsichtig. Man sieht wieder, dass es nur Probleme gibt, wenn Paare nicht ehrlich zueinander sind.


Sarah Saxx hat mir „Auf Irrwegen zu dir“ einen perfekten Abschluss für die „Auf Umwegen“ Reihe. Jana und Julian sind glücklich. Sebastian und Isa sind ebenfalls unzertrennlich und dazu haben sie noch eine gute Neuigkeit zu verkünden und auch Marco und Lena überwinden Ihre Kriese. Die Geschichte der beiden ist eine emotionale Achterbahnfahrt, die einen ganz schön mitnimmt … aber es lohnt sich auf jeden Fall einzusteigen.

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße