24 Januar 2015

[Rezension] "Raven Stone: Wenn Geheimnisse tödlich sind" von Joss Stirling

Originaltitel: Storm and Stone
Autor: Joss Stirling
Erscheinungsdatum: 1. November 2014
Seitenanzahl: 416 Seiten
Verlag: dtv
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3-423-76097-3
In letzter Zeit gehen seltsame Dinge an dem Eliteinternat vor sich, das Raven Stone besucht. Schüler verschwinden spurlos, ihr beste Freundin wendet sich plötzlich von ihr ab . . . Also beschließt Raven, der Sache auf den Grund zu gehen. An Ravens Seite ist der neue Mitschüler Kieran. Er ist superintelligent und weiß einfach alles – und geht Raven damit ziemlich auf die Nerven. Andererseits fühlt sie sich sehr zu dem rätselhaften, ungemein attraktiven Jungen hingezogen. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen?
(Inhalt und Cover: Copyright dtv Verlag)


„Raven Stone“ von Joss Stirling war eine totale Überraschung für mich. Ich habe bis dahin noch nichts von der Autorin gelesen und durfte gleich feststellen, dass der Schreibstil sehr schön zu lesen ist. Ich bin aber mit der Erwartung an das Buch herangegangen, dass es ein Jugendbuch mit ein paar Detektivelementen und einer kleinen Romanze sein wird. Nichts aufregendes aber da wurde ich eines besseren Belehrt, denn „Raven Stone“ ist von Anfang bis Ende eine spannende Geschichte.

Raven Stone ist nicht nur der Titel des Buches, sondern auch der Name unserer Hauptperson. Sie ist ein Charakter bei dem ich zwei Gedanken hatte. Zum einen hatte sie mein vollstes Mitgefühl weil sie allein und eine vollkommenen Außenseiterin war und zum anderen fand ich es ein bisschen übertrieben. Raven hat viel durchgemacht und es wird einfach nicht besser … immer noch eins drauf. Egal ob es nun so war oder nicht Raven hat sich durchgesetzt. Sie hat jede Hürde überwunden und sich damit als wirklich starken Charakter präsentiert. Dann kam Kieran und hat vieles Verändert.
Kieran und Joe sind die zwei Neulinge an der Eliteuni, die Raven ebenfalls besucht. Kieran ist ein wahnsinnig schlauer Junge. Gerade zu Beginn hat er ein bisschen was von Sherlock Holmes. Er weiß alles, kann alles und wenn er mal doch in etwas nicht gut ist, kann er diese Niederlage schlecht hinnehmen. Neben seiner Berufung als Besserwisser ist er aber ein feiner Kerl, der auch Ehrgefühl besitzt. In ihm findet Raven einen Verbündeten und einen Freund. Es ist auch sehr lustig zu lesen, wie die beiden ab und an mal anecken und sich immer näher zueinander hingezogen fühlen. 

Sein Freund ist Joe und ihn muss man einfach mögen. Mit seinem Charme wickelt er jeden um den Finger. Ein bisschen cool, ein bisschen sensibel und viel Humor. Er unterstützt Raven und Kieran und zu Dritt sind sie ein wirklich gutes Gespann.

Neben den Charakteren konnte mich auch die Handlung überzeugen. Sie war spannend und man kam nicht sofort hinter das große Geheimnis. Neben den ganz normalen Teenagerproblemen, Mobbing, dem Statusdenken und einer sehr süßen Romanze gab es eben noch einen Detektivfall. Es war wirklich interessant das Trio dabei zu verfolgen, wie es das Rätsel löst.

Liebenswerte Charaktere begleiten einen durch eine spannende Handlung. Ich war rundum gut unterhalten und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Eine sehr positive Überraschung für mich.

Wertung:


Kommentare:

  1. Ich fand dieses Buch auch toll! Das Ende war so süß!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Franzi : )
    ach wie toll, das ja super. Tolle Rezi die mich dazu veranlasst das Buch auf die WL zu nehmen, das sieht nicht nur Cover technisch schick aus, es scheint auch inhaltlich mithalten zu können.
    Liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße