06 Mai 2015

[Rezension] "Einfach. Für dich." von Tammara Webber

Originaltitel: Breakable
Autor: Tammara Webber
Erscheinungsdatum: 20. April 2015
Seitenanzahl: 512 Seiten
Verlag: Blanvalet
Preis: 8,99 €
ISBN: 978-3-7341-0150-2


Früher war Landon Maxfields Leben perfekt. Vor ihm lag eine wunderbare Zukunft – bis eine Tragödie seine Familie zerstörte. Seitdem hat er vor allem eines verloren: die Hoffnung. Doch als er am College Jacqueline begegnet, wünscht er sich plötzlich, immer für sie da zu sein. Auch wenn er damit alle Regeln bricht, verliebt er sich in sie. Und er weiß: Um mit Jacqueline zusammenzusein würde er alles wagen – sogar der Vergangenheit ins Auge zu sehen …
(Inhalt und Cover: Copyright Blanvalet)

„Einfach. Für Dich.“ ist der zweite Teil von „Eigentlich. Liebe.“. Die Geschichte von Jacqueline und Lucas wird aber nicht fortgesetzt, sondern man erfährt die Geschichte noch einmal aus Lucas Sicht. 

Lucas kennt man als stillen, geheimnisvollen Studenten. In „Eigentlich. Liebe.“ erfährt man zwar was in seiner Kindheit vorgefallen ist aber sein ganzes Leben danach, wie er in ein Loch viel und beinahe sein Leben weggeworfen hätte, wurde nur angeschnitten. Man weiß, dass da etwas war, aber nicht was genau. In diesem Band wird alles geklärt. Abschnittweise liest man aus der Sicht von Lucas die Gegenwart und sein Aufeinandertreffen mit Jacqueline und als Landon seine Vergangenheit. Die High School Zeit, Schlägereien, Drogen, Alkohol und Mädchen. Er hatte mit dem Tod seiner Mutter zu kämpfen und sein Vater war ihm dabei keine große Hilfe. Landon flüchtete sich vor der Welt und zog sich in sich zurück. Es ist ein passender Wechsel zwischen Landon und Lucas und somit ein Krauslauf. Von einem verletzten Kind bis zu dem verletzten Studenten, der endlich heilt.


Durch diese wirklich kurzen Abschnitte wird man leider häufig unterbrochen und ab und an kam da auch von mir ein genervtes Stöhnen. Ein wenig häufigere Wechsel und dafür längere Abschnitte wären vielleicht besser gewesen. Trotzdem bin ich sehr froh, dass man die Vergangenheit von ihm nicht an einem Stück hat, sonst hätte ich das Buch vermutlich nicht weitergelesen. Landon baut wirklich viele Mist und lässt sich auf eine Art gehen, die ich wirklich nicht gut heiße und womit er sich mehr als unsympathisch macht. Ich habe mich immer wieder gefragt, wann er endlich zu dem süßen College-Lucas wird. 

Die Lucas-Teile waren recht kurz und erzählten die uns bekannte Geschichte, doch in gekürzter Form. Viele Gespräche wurden erzählt und nicht gesprochen.(Ich hoffe ihr wisst was ich meine) Dadurch wurde es nicht zu langatmig aber schade war es trotzdem. Man hat aber einiges erfahren. Ich wollte schon immer wissen, was Lucas und Dr. Heller besprochen haben, nachdem dieser die beiden zusammen erwischt hatte. Außerdem gibt es auch am Ende noch ein paar Szenen, die man in Teil 1 nicht hat. Super finde ich ja, dass man Boyce kennenlernt. Er ist nämlich die Hauptperson in Band 3.


Vielen stehen solchen Geschichten skeptisch gegenüber das hier war aber meine erste Geschichte dieser Art und ich fand sie klasse. Durch den Wechsel von Lucas und Landon hat man seine beiden Seiten super kennengelernt. Dieses Buch besteht quasi nur aus Landon Lucas Maxfield. Wie er ist, was er denkt und wie er sich fühlt und aus diesem Loch, in das er nach dem Tod seiner Mutter gefallen ist, herauskommt. Ich empfehle die Geschichte trotzdem nur denen die Band 1 geliebt haben und mehr über Lucas wissen wollen.

Wertung:

Weitere Bücher der Reihe:











Kommentare:

  1. Eigentlich.Liebe. habe ich noch auf meinem Sub und mir war bis dato gar nicht klar, dass es sich hier um eine Reihe handelt. Ich werde dann mal schauen wie mir der erste Teil gefällt und dann entscheiden ob ich weiterlesen möchte. Achje, da denkt man, dass man einen Einzelband kauf und dann stellt es sich doch als Serie raus. So ist das Leserleben. :-)
    LG Zeilenleben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zeilenleben,
      das ist absolut ein Problem. Du kannst auch nur "Eigentlich. Liebe." lesen und die anderen Bände ignorieren. Das Buch ist in sich abgeschlossen. "Einfach. Für dich." ist nur die Geschichte aus Lucas Sicht und seine Vergangenheit und der 3. Teil da geht es dann um einen Jugendfreund von Lucas. Also kannst du auch nur Band 1 lesen und dich an dieser wunderbaren Geschichte erfreuen :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Eine ganz tolle Rezension! Danke dafür!
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja.
      Dankeschön <3 Freut mich, dass sie dir gefällt *-*
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ach, gut zu wissen, dass es der 2. Teil ist. Dann muss ich mir nun erst mal den ersten ranschaffen, denn du klingst so begeistert, dass ich gar nicht mehr drum rum komme. :D Schöne Rezension!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße