28 Oktober 2015

[eBook-Einblick] "Die Rache des Pan" von Anna Katmore

Nachdem Angelina McFarland Nimmerlandfür immer verlassen hat, setzt James Hook alles daran, ihr zu folgen und seine einzig wahre Liebe in dieser seltsamen Stadt namens London wiederzufinden. In seiner Verzweiflung trifft er eine folgenschwere Entscheidung. Er stellt seine eigenen Wünsche über die seines Halbbruders und einstigen Erzfeindes Peter Pan.
[...]
(Cover und Inhalt Copyright by Anna Katmore)


Im zweiten Teil der Dilogie hatte ich gleich Probleme mit dem Einstieg. Obwohl ich aus Band 1 “Herzklopfen im Nimmerland” schon daran gewöhnt war aus der Sicht von Jamie zu lesen, war es im Band 2 für mich sehr anstrengend. Dieses Mal war es ein Mix aus der Sicht von Jamie, Peter Pan und Angel. Ich habe lange gebraucht um mich richtig einzufühlen und mich von der Geschichte fangen zu lassen … auch, weil sie so anders war.

Angel ist wieder daheim bei ihren Eltern und ihren kleinen Schwestern Paulina und Betty Rea … sie kann sich aber nicht an Nimmerland erinnern. Das Einzige was sie über Nimmerland, Peter Pan und Captain Hook weißt ist das, was jeder über dieses verwunschene Land weiß, der die Geschichte von Disney kennt. Angel hat sich in diesem Band kaum verändert. Sie ist genauso wie in Band eins. Liebenswert und temperamentvoll, sie lässt sich nicht so leicht einschüchtern.

Seitdem Angel wieder zuhause ist, versucht Jamie einen Weg zu ihr zu finden … aber alles ist zum Scheitern verurteilt. Er muss sehr viel anstellen, damit er auch nur den Hauch einer Chance hat seine Geliebte wieder zu sehen. Jamie ist wieder der liebenswerte Mann, der erst glücklich ist, wenn er Angel wieder in seinen Armen hält. Wie kann man ihn nicht mögen? Gerade gegen Ende beweist er wahre Größe.

Peter Pan ist derjenige, der sich im zweiten Teil am meisten ändert und noch unbeliebter Macht, als er eh schon bei mir war. Ich versuche nicht zu sehr zu Spoilern … aber seit euch gewisse, dass er eine 180-Grad-Drehung macht und das nicht gerade zum besseren. Peter wird rachsüchtig … und grausam. Er hat kaum noch etwas von den liebenswerten Jungen, den Angel kennengelernt hat.

Die Geschichte vom zweiten Band hätte mich richtig überrascht, wenn der Klappentext einem nicht schon den Ablauf verraten hätte. So war es kaum eine Überraschung, wie die erste Hälfte des Buches verläuft und damit war auch die Spannung dahin. Man wusste ja was passiert. Sehr schade.

Wertung:














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße