27 Oktober 2015

[Rezension] "Gilde der Jäger: Engelsseele" von Nalini Singh

Originaltitel: Archangel's Shadows
Autor: Nalini Singh
Erscheinungsdatum: 5. März 2015
Seitenanzahl: 544 Seiten
Verlag: Egmont LYX
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3802595523

Menschen und Erzengel leiden immer noch unter den Nachwirkungen der großen Schlacht. Die Jägerin Ashwini und der Vampir Janvier sollen in einem rätselhaften Mordfall ermitteln. Alles deutet darauf hin, dass die Unsterbliche Lijuan die Tat begangen haben könnte.

(Inhalt und Cover: Copyright Egmont LYX)

Endlich wieder ein neuer Band der Gilde der Jäger. Auf den lang ersehnten Band über Illium müssen wir immer noch warten, denn es ist erst mal Ash an der Reihe. Aswhini und Janvier. Von den beiden hat man ab Band eins immer wieder etwas mitbekommen. Ash ist eine Jägerkollegin von Elena und Janvier ein Vampir, der seinem Engel immer wieder ausbückst, nur um von seiner Ashblade gejagt zu werden.

Ash ist genauso eine toughe Jägerin wie Elena und auch sie hat ein Geheimnis. Ich finde, dass die beiden Frauen sich sehr ähneln. Sie können Kämpfen, lieben ihre Familie aber haben Probleme mit ihr, sie wollen immer ihren Kopf durchsetzen und lassen sich ungern bemuttern. Ashwini ist ein toller Charakter und ihre Gabe macht sie umso interessanter. Schade fand ich es nur, dass sie zwar ab und an erwähnt wurde, aber im Grunde nur am Rande da war. Erst am Schluss wurde wieder sehr auf ihre Gabe eingegangen. Dafür, dass es Ash so sehr quälte diese Gabe zu haben, hat sie sie ganz selten wahrgenommen. Ihre Beziehung und ihr Verhalten zu Janvier fand ich aber sehr süß. Immer wieder flirten die beiden Miteinander und man merkt gleich zu Beginn, dass bei beiden Seiten mehr dahinter steckt. Die beiden haben sich einfach gefunden, nur steht bei Ash ihr Geheimnis im Weg um sich auf ihn einzulassen. 

Janvier ist ein ca. zweihundert Jahre alter Vampir, der für Raphael arbeitet. Ich liebe seine Art einfach. Er ist äußerst charmant und flirtet immer wieder mit seiner heißblütigen Jägerin. Wie er mit ihr umgeht, zeigt aber deutlich die Zärtlichkeit und Liebe, die er für sie empfindet. Ab der ersten Seite ist das dem Leser bewusst. Er wird nur immer wieder von Ash hingehalten, was man erst am Ende verstehen kann, wenn man ihr Geheimnis wirklich weiß. Janvier jedenfalls hat mit seiner Art das ganze Buch und die ganze Geschichte aufgelockert.


Wen wir in diesem Band endlich mal ein bisschen näher kennenlernen durften, war Nasirr. Es war eine totale Überraschung. Aus den anderen Bänden gewinnt man den Eindruck, dass er ein kluges und gefährliches Raubtier ist. Gefährlich ist er auf jeden Fall ... und klug auch aber sein ganzes Verhalten ist anders. In der Nähe von Ash und Honor verhält er sich wie ein Kind. Er ist kuschelbedürftig und genießt die Zuwendung der beiden Frauen. Außerdem bin ich nun noch neugieriger, was er eigentlich wirklich ist.

Die Geschichte hat wieder ein sehr interessantes Thema. Ein Wesen, was seine Opfer bis auf den letzten Tropfen Blut aussaugt und diese danach wie mumifiziert aussehen. Ash und Janvier werden auf den Fall angesetzt, um herauszufinden, was da vor sich geht. Der Fall an sich ist nicht schlecht aber durch die ganzen Nebenhandlungen zieht sich alles so sehr in die länge, dass es teilweise richtig langatmig wurde. Die Nebengeschichte mit Elena und Raphael hingegen fand ich wieder erfrischend. Es ist immer schön auch die anderen mit dabei zu haben und zu wissen, was diese gerade treiben.

Das Buch hat Höhen und Tiefen, die immer wieder schwankten. Tolle und interessante Charaktere alleine konnten es leider nicht ausmachen, den die Geschichte war zwar interessant aber sehr langatmig von der Aufklärung her. Erst am Ende nahm alles wieder an fahrt auf und ging dann jedoch ein wenig zu plötzlich.

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:






Kommentare:

  1. Hallo Griinsekatze,

    Schade, dass dir das Buch nicht ganz so gut gefallen hat abgesehen von den Charakteren.
    Ich habe den ersten Band der Reihe nämlich noch auf meinem SuB liegen und ich hasse es wenn sich Geschichten bis ins Unendliche ziehen.
    Mal schauen wann ich es lese.
    Aber: Klasse Rezi, Dankeschön. :)

    Liebe Grüße
    Lena

    http://maerchenbuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena,
      die Reihe ist toll! Besonders Band 6 fand ich großartig.
      Es kommt sicher auch darauf an wie sehr man die Charaktere mag.
      Leg den ersten Band nicht weg ;) lies ihn!
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße