11 April 2016

[Rezension] "Es muss wohl an dir liegen" von Mhairi McFarlane

Originaltitel: It's Not Me It's You
Autor: Mhairi McFarlane
Erscheinungstermin: 01. Februar 2016
Seitenanzahl: 512 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 10,99 €
ISBN: 978-3-426-51795-6
Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?
Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.

(Cover und Inhalt Copyright by Knaur Verlag)


Mhairi McFarlane hat mich mit "Es muss wohl an dir liegen" nicht enttäuscht. Cover und Titel lassen auf einen humorvollen Liebesroman tippen und den bekommt man auch zum Großteil. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen des Buches!

Delia ist der Hauptcharakter in diesem Buch und der Autorin fantastisch gelungen. Ihre liebenswerte, witzige und leicht verrückte Art mochte ich sehr. Ihr fehlte etwas Selbstbewusstsein und gerade das lässt sie so echt wirken. An ihrem Comic merkt man das besonders. Delia zeichnet total gern und im Geheimen entwirft sie einen Comic über ihr Leben. Fantastic Fox! Ein paar Comicseiten wurden in das Buch mit eingebaut, was ich großartig finde. Diese Stellen machen oft wichtige Wendepunkte in Delias Leben deutlich.

Paul ist Delias Schwachpunkt. Ihr Freund, der sie betrügt und belügt ... und sie findet es zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt und auf eine unglaublich schmerzhafte Art heraus. Paul ist von der ersten Seite an unsympathisch, auch wenn er versucht, das, was er verbockt hat, wieder zu kitten aber mal ehrlich. Er kann da einfach nichts mehr retten. Ich mag aber Delias Hin und Her. Sie kann Paul nicht 100%ig aufgeben und denkt sogar darüber nach ihn zurückzunehmen. Gerade das macht es so gut. Es ist nicht dieser glatte Schnitt, sondern man merkt Delias Unsicherheit. Immerhin war sie 10 Jahre mit ihm zusammen und will sie das wirklich alles für immer fortwerfen?


Emma, Steph, Kurt und Joe sind wunderbare Nebencharaktere, die der Geschichte noch mehr tiefe verleihen. Die beste Freundin (von der ich mir gern mehr Szenen gewünscht hätte), die liebenswerte und hilfreiche Mitarbeiterin, der unsympathische, widerliche und skrupellose "Bösewicht" auch genannt Delias Arbeitgeber und das IT-Genie, das im Hintergrund arbeitet. Nicht zu vergessen, die hilfreiche rechte Hand Adam!

Adam mochte ich nicht sofort. Auf den ersten Seiten war er mir gar nicht geheuer aber zusammen mit Delia, habe ich ihn Schritt für Schritt mögen gelernt. Es hat ein wenig gedauert aber dann habe ich mich immer gefreut, wenn Adam einen Auftritt hatte und besonders auf das Ende hatte ich sehnsüchtig gewartet.

Die Geschichte ist nicht von der ersten bis zur letzten Seite spannungsgeladen, sie ist nicht klischeehaft und kitschig, man sollte sie auch nicht zu ernst nehmen. Mhairi McFarlane schafft es, mich in einen Lesesog zu ziehen. Ich liebe ihren Schreibstil und wollte nicht mehr aufhören die Geschichte zu lesen. Sie schafft es eine gut konstruierte Handlung sehr gefühlvoll, humorvoll und interessant herüberzubringen, sodass man einfach wissen möchte, wie es weitergeht. 

Grandiose Charaktere. Witzige Sprüche und keine 0815 Story. Das alles mit einem locker, leichten und humorvollen Schreibstil verbunden hat eine Sogwirkung auf mich entwickelt. "Es muss wohl an dir liegen" hat mich super unterhalten, oft zum Schmunzeln gebracht und sogar zu Tränen gerührt. Bitte mehr solcher Romane liebe Mhairi McFarlane.

Wertung:

*Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar*


Kommentare:

  1. Hallo Franzi...
    Manno, jetzt muss ich mir das Buch wohl doch holen.. Deine Rezension macht richtig Lust aufs Lesen!

    Alles Liebe Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      sorry aber das tut mir gar nicht leid :D Sieh es so. Es gibt auch Cocktailrezepte im Buch!
      Du solltest das Buch unbedingt lesen ^^
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi!
    schön das dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich fand es auch klasse!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonja,
      oh ja <3 Es war wunderbar. Mhairi McFarlane hat eine sehr unterhaltsame Art zu schreiben.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Das Buch behalte ich dann wohl mal weiter im Blick. Ich habe schon damit geliebäugelt, es aber noch ignoriert. ;)

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße