20 Oktober 2016

[Rezension] "Angelfall" von Susan Ee


Originaltitel: Angelfall (Penryn & The End Of Days Series Book 1)
Autor: Susan Ee
Übersetzer: Kathrin Wolf
Erscheinungstermin: 8. August 2016
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3453315204

Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...
(Cover und Inhalt Copyright by Heyne Verlag)

"Angelfall: Nacht ohne Morgen" kann ab der ersten Seite begeistern. Ich war schon bei dem Einstieg sehr von der Geschichte gefesselt. Ein Endzeitszenario mit Engeln, die für den Weltuntergang und dem Elend der Menschen verantwortlich sind. Engel, die man sonst immer mit den Guten in Verbindung bringt. Alleine dieser Aspekt hat mich neugierig gemacht und dafür gesorgt, dass ich unbedingt weiterlesen wollte.

Penryn kämpft mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester Paige ums Überleben. Die Welt ist nicht mehr, wie sie war. Man muss Angst davor haben aus dem Haus zu gehen und nicht nur die Angst vor den Engeln sitz tief in den Knochen, sondern auch vor anderen Menschen. Die Angst und Verzweiflung und natürlich der Hunger machen die Menschen auch füreinander gefährlich. Susan Ee schafft ein atemberaubend spannendes Szenario und baut mit ihrem Schreibstil die perfekte Atmosphäre dazu auf. Beim Lesen konnte man sich dadurch auch gut in die Charaktere hineinversetzen.


Die Autorin denkt sich Schreckliches aus. Nicht nur das die Engel, die Menschen auslöschen, sondern wird es auch Tod, Kannibalismus, eine verrückte Mutter und weitere schräge Sachen geben. Es ist erschreckend, was Penryn alles erleben muss. Sie ist eine tapfere und starke Protagonistin. Sie hat den perfekten Mix aus Kämpferin, unschuldiges Mädchen und loyaler Schwester. Ich fand es sehr angenehm, dass sie für sich selber sorgen kann und auch mal austeilt, aber trotzdem ist sie nicht superstark und überwindet alles. 

Da kommt dann Raffe ins Spiel. Er ist ihr Feind. Ihr Beschützer. Ihr Freund. Auch wenn Raffe das anders sieht, aber im Laufe der Geschichte entwickelt sich auf jeden Fall eine zarte Freundschaft zwischen ihnen, die durch Loyalität gestärkt wird. Raffe ist ein bisschen schweigsam, ich hätte gern mehr über ihn erfahren. So wirkt er wie ein geheimnisvoller, etwas trauriger Held. Die beiden sind ein super Gespann und ich kann es kaum erwarten, wie es mit ihnen im zweiten Band weitergehen wird.

Ein fantastisches Szenario. Tiefgründige und ein sich ergänzendes Charakterpaar, was man gern durch die Seiten begleitet. Da hat sich Susan Ee eine großartige Handlung ausgedacht. Ich lechze schon nach Band 2.

Wertung:

Weitere Bücher der Reihe:















*Vielen Dank an den Heyne Verlag*



Kommentare:

  1. Hey Franzi =)

    Eine schöne Rezi und ich sollte das Buch wohl re-readen, bevor der zweite Band endlich endlich erscheint.♥ Ist bei mir ja schon ein paar Jährchen her, aber ich weiß noch, dass ich total geflasht war.^^

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ich persönlich finde es etwas schade, dass zur Zeit Mehrteiler und englische Titel wohl total im Trend liegen....

    Da wird mein Geldbeutel immer etwas traurig.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße