08 Oktober 2016

[Rezension] "Herz über Board: Mein Sommer mit Jonah" von Sina Müller

Autor: Sina Müller
Erscheinungstermin: 30. Juni 2016
Seitenanzahl: 300 Seiten
Verlag: Amrun Verlag
Preis: 12,90 €
ISBN: 978-3-95869-198-8

Kann ein Sommer dein Leben verändern? 
Lin hofft genau das, als sie von ihrem Freund betrogen wird und deshalb nach Sardinien flüchtet. Als Animateurin will sie alles vergessen - vor allem Männer. Bis sie Jonah kennenlernt und sich in ihn verliebt. Während ihm sein Ruf als Aufreißer vorauseilt, lernt Lin eine ganz andere Seite an ihm kennen. Hin und hergerissen zwischen ihrer Angst, erneut verletzt zu werden und der Hoffnung auf den Sommer ihres Lebens, stellt sie sich die alles entscheidende Frage: Kann sie ihm tatsächlich vertrauen?
Band 2 der Dilogie, „Mein Winter mit Lin“, erscheint 2017.

(Cover und Inhalt Copyright by Amrun Verlag)

Auf geht es nach Sardinien. In "Mein Sommer mit Jonah" begleiten wir Lin auf ihrer Flucht aus Deutschland. Sie flieht vor dem Betrug ihrer besten Freundin und ihres Freundes. Nachdem sie die beiden inflagranti erwischt hat, bricht für sie die Welt auseinander und sie landet als Animateurin im Aquamarina. Lin ist zwar tief verletzt aber trotz allem eine sonnige, fröhliche Person. Ich mochte sie sofort, ihre Gedanken waren nachvollziehbar, ihre Trauer wegen des Betrugs wirkte echt und war immer ein bisschen präsent und ihre Faszination von Jonah war schön zu lesen.

Jonah hat mich positiv überrascht. Im ersten Moment hatte ich einen Sunnyboy erwartet, der mit jedem weiblichen Wesen flirtet und den Aufreißer raushängen lässt aber so ist es gar nicht. Lin lernt wirklich gleich von Anfang an die wahre Seite von Jonah kennen. Seine aufmerksame, liebenswerte und aber auch verschlossene und verletzliche Seite. Er ist schon ein Schnuckelchen und das zieht sich durch das ganze Buch durch. Er ist Sina Müller wunderbar gelungen! 


Neben den beiden gibt es auch noch 4 andere Animateure und zwei davon spielen eine etwas wichtigere Nebenrolle. Lola und Paolo. Anfangs wurde ich aus Lola nicht schlau. Ihre Stimmung schwankte ziemlich hin und her, aber das beruhigte sich bald und dann war sie nur noch fröhlich und aufgedreht. Rund um die Uhr könnte ich sie nicht um mich haben, aber sie war Lin eine wunderbare Freundin und hat sie das ein ums andere Mal in die richtige Richtung geschubst. Genauso wie Paolo, der nicht nur ein Freund von Jonah ist, sondern auch Lin immer aufheitert, wenn sie es nötig hat. Die beiden lockern die ganze Geschichte auf und haben ihre eigene kleine Nebengeschichte.

Die Geschichte besteht aus Auf und Abs, dem Herantasten aneinander und dem Herausfinden, was die Zukunft bringt. Ich wurde durchweg sehr gut unterhalten und wollte immer wissen, wie es weitergeht. Was verbirgt Jonah? Wann werden sie endlich merken, dass sie füreinander bestimmt sind? Ich habe mir immer wieder Fragen gestellt, die ich beantwortet haben wollte, also musste ich weiterlesen. Das war Pflicht. Untermalt wurde das alles noch mit dem wundervollen Setting von Sardinien. Man bekommt Urlaubsfeeling und möchte sich sofort in die Sonne legen oder das Wellenrauschen hören. Außerdem geht es auch sehr musikalisch zu. Es ist nicht übertrieben aber ein ganz wichtiges Thema zwischen Jonah und Lin. Ich mochte es sehr, dass es nicht zu viel war und die Geschichte nicht so dominierte. Das Einzige, was mir nicht gefallen hat, aber das ist Ansichtssache, ist das Ende des Buches. Da hätte ich mir doch etwas anderes oder mehr gewünscht.

Ein wundervolles Setting kurbelt das Urlaubsfeeling an und die liebenswerten Charaktere ziehen einen in die Geschichte. Ich habe einen sehr schönen Sommer mit Lin, Jonah, Lola und Paolo im Aquamarina verbracht.

Wertung:

*Vielen Dank an Sina Müller und den Amrun Verlag*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße