23 November 2016

[eBook-Einblick] "Carhill Sisters 3: Mary & Jamie" von Kathrin Lichters


Vier Schwestern auf der Suche nach dem ganz großen Glück … 
Nach dem aufregenden Sexabenteuer mit einem Unbekannten während eines Maskenballs, muss Mary Carhill sich nicht nur erneut mit ihrem langweiligen Leben auseinandersetzen, sondern noch erkennen, dass sie schwanger ist. Gerade jetzt lernt sie Lukes attraktiven und diesmal heterosexuellen Kollegen David kennen, der ihr Mr. Right zu sein scheint. Doch was ist mit Jamie, der geheimnisvolle Neue in Jarbor Hydes, der ihr trotz eigener Probleme nicht von der Seite weicht? Er sorgt nicht nur für Spannung und reichliches Training ihrer Lachmuskeln, sondern auch für Schmetterlinge in ihrem Bauch.

(Cover und Inhalt Feelings Verlag)


Vorhang auf für Carhill Schwester Nummer 3. Mary Carhill ist diesmal an der Reihe ihren Märchenprinzen zu finden. Und ich sage Märchenprinzen, weil das schon immer ihr Traum war. Sie ist zwar eine selbstbewusste, loyale und eigenständige Frau aber trotzdem träumt sie von ihrem persönlichen Märchen. Nur Pech, dass sie unverhofft schwanger wird und keine Ahnung hat, wer der Vater ist. Ganz unmärchenlike. Mary ist ein wundervoller und vielseitiger Charakter, mit dem ich mich sofort verbunden gefühlt habe. Obwohl sie so eine große Familie hat, fühlt sie sich momentan sehr einsam und allein gelassen, ihr Leben ist eintönig und festgefahren und nur durch Jamie kommt sie aus diesem Trott heraus. Was ich auch sehr an ihr mochte, war ihr Empfinden der Schwangerschaft gegenüber. Es war zwar keine pure Freude, aber auch keine heftige Ablehnung. Sie war einfach überfordert aber hat nicht eine Sekunde daran gedacht, das Kind abtreiben zu lassen. Sie hat es akzeptiert und musste nun versuchen, damit klarzukommen.

Mit Jamie hat Kathrin Lichters einen grandiosen Charakter erschaffen. Von Anfang bis Ende möchte ich ihn sehr. Da hat sie für Mary mal einen Märchenprinzen aufgetrieben. Eine gute Mischung aus schwerer Vergangenheit, Humor, liebevolle Gesten und einfach Fantastischem aussehen. Er konnte mich charakterlich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen. Er macht die bisher größte charakterliche Veränderung von allen durch und wurde von den Carhills eingelullt und adoptiert. Außerdem fand ich seine Reaktion sehr gut, als er erfahren hat, wer der Vater des Kindes ist.


Die Carhills. Eine wundervolle Familie und Kathrin hat das Familienleben und den Zusammenhalt wieder richtig gut eingearbeitet. Ich liebe diese Familie aus tiefstem Herzen. Emily, Jake, Lucy und Darell werden wieder eine Rolle spielen, genauso wie Robert Carhill. Oberhaupt der Familie. Wir lernen endlich die verlorene Schwester Amy kennen und Luke bekommt wieder seinen Auftritt, um uns seine Geschichte zu erzählen und glaubt mir Lukes Geschichte ist ein Auf und Ab der Gefühle. Beginnend mit Band 1 bis jetzt muss er einiges durchstehen. Gut, dass er seine Familie an seiner Seite hat.

Die Handlung bzw. der Werdegang der Beziehung zwischen Mary und Jamie habe ich in dieser Art auch noch nicht gelesen. Endlich mal eine neue Grundlage, die mir sehr gut gefallen hat. Der Fall von Jamie und der FNA kam leider etwas kurz. Er war der Hauptgrund, warum Jamie seine Zeit in Jarbor Hydes verbringen muss und es kommt ganz selten mal ein Detail dazu. Das ist sehr schade. Wenn man sich mit den Charakteren anfreundet, dann verfällt man der Sogwirkung der Carhills und möchte erst aufhören zu lesen, wenn die letzte Seite beendet ist. Einzig der Epilog war etwas too much und meiner Meinung nach nicht nötig.

Grandiose Charaktere, eine schöne Liebesgeschichte und ein umwerfender Familienzusammenhalt machen es einfach diese Geschichte zu lieben. Die verrückte Familie Carhill fängt den Leser ein und macht ihn zu einem Familienmitglied.

Wertung:

Weitere Bücher der Reihe:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße