18 Dezember 2016

[eBook-Einblick] "Straßensymphonie" von Alexandra Fuchs

Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles verändert. Eine Bühne betreten und singen - das würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher.
Doch dann kam er. Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen. Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Straßenköter. Doch seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin - und ich jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder zu spüren.
(Cover und Inhalt Copyright Drachenmond Verlag)


"Straßensymphonie" ist ein Buch mit Überraschungen. Es ist keine klassische Liebesgeschichte, keine klassische Fantasy, es ist etwas Eigenes und ganz Spezielles. Man muss sich bewusst sein, dass man mehr bekommt als im Klappentext steht, so war der Einstieg für mich auch nicht ganz einfach. Ich ging davon aus, dass es um Kat und Levi ging. Zwei Gestaltwandler, die verliebt in die Musik sind und sich dadurch annäherten. Die Gestaltwandler waren ein netter Zusatz ohne größere Bedeutung und es wurde sich ganz auf die Musik, die Annäherung der beiden und Kats Trauer wegen ihres Vaters konzentriert. Dann gab es einen Umschwung, die Musik kam in den Hintergrund und der Fokus wurde auf die Gestaltwandler gelenkt. Es kam mehr Hintergrund, mehr Geschichte und ein eigener roter Faden dazu. Das in den Kopf zu bekommen war nicht einfach. Diese Umstellung hat den Lesefluss anfangs arg gestört, aber nachdem ich mich an den Gedanken gewöhnt hatte, floss der Text wieder und ich hatte Spaß an der Geschichte.

Kat ist ein Kaffeejunkie, sarkastisch, eine Wildkatze, nimmt kein Blatt vor den Mund, liebt die Musik, trägt die Trauer über den Tod ihres Vaters tief in sich und ist ein winziges bisschen tollpatschig. Alles in allem ein sehr umfangreicher, emotionaler und liebenswerter Charakter. Obwohl ich sie sehr mochte, war ihr Sarkasmus manchmal too much und die Nebensätze wirkten unnötig und gezwungen, aber das kam zum Glück nicht zu oft vor. Ihre Liebe zur Musik und ihre Gedanken und Gefühle bezüglich ihres Vaters gaben der Geschichte eine verträumte aber auch traurige Note, sodass Kats aufgeweckte Art etwas ausgeglichen wurde.

Levi ist der ruhigere von beiden aber auch er hat seine aufbrausenden und temperamentvollen Momente. Er handelt manchmal, ohne nachzudenken. Das ist wohl der Hund in ihm ;) ansonsten kann man schon sagen, dass er vorher erst nachdenkt, abgesehen davon, wenn es um Kat und ihre Sicherheit geht. Der charmante und liebenswerte Mann hatte schon ein bisschen zu tun, um Kat weichzuklopfen aber er hat eine leicht hartnäckige und süße Art das zu tun. Levi hat Kat, wo es nur ging, unterstützt. Er war für sie da, sorgte sich um sie und kümmerte sich um sie. Er ist einfach der perfekte Gentleman und Ritter in strahlender Rüstung. Aber auch er hat mit der Vergangenheit zu kämpfen und ist froh um den Beistand von Liz und Micah. Die beiden sind die fehlenden Mitglieder der Band und seine Familie. Sie sind genauso wundervolle Charaktere wie Kat und Levi und ich freue mich schon sehr darauf, mehr über sie zu erfahren.

Kat und Levi kamen mir in bisschen zu schnell zusammen, aber danach sind sie ein wundervolles Paar. Streitigkeiten, Annäherung, Vertrauen. Sie halten zusammen und gehören zusammen. Der Aufbau der Beziehung ging schnell, aber die Entwicklung verfolgen wir dann während der Geschichte. Gerade als der Fokus auf die Gestaltwandler gerichtete wird und die Angst vor den Jägern groß wird, müssen sie zusammenhalten.

Nachdem man sich darauf eingestellt hat, dass "Straßensymphonie" nicht nur eine romantische Geschichte, mit Musik im Vordergrund und den Gestaltwandlern als netter Sidekick ist, läuft die Geschichte. Der Schreibstil von Alexandra Fuchs lässt sich gut lesen und ihre unverblümte und humorvolle Art lockert das Ganze auf. Allerdings hätten die Anspielungen auf Serien weniger oder subtiler sein können. Es wurde dann doch etwas viel. Trotz ein paar Ecken und Kanten hatte ich Spaß am Lesen, mochte die Charaktere sehr und die Geschichte ebenfalls. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf Band 2.

Wertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße