20 Dezember 2016

[Rezension] "Der letzte Schwur" von Nalini Singh

Originaltitel: Allegiance of Honour (The Psy-Changeling Series)
Autor: Nalini Singh
Übersetzer: Patricia Woitynek
Erscheinungstermin: 9. Dezember 2016
Seitenanzahl: 672 Seiten
Verlag: Lübbe LYX
Preis: 10,00 €
ISBN: 978-3736302976


Die Gesellschaft, wie sie war, existiert nicht mehr. Gestaltwandler, Mediale und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen und müssen lernen, einander zu vertrauen. Doch neue Machtansprüche drohen den jungen Frieden zu zerstören. Im Visier der Terroristen: ein kleines Mädchen, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann und damit das Symbol für die neue Ordnung ist. Naya, die Tochter von Sascha Duncan und Lucas Hunter, dem Alpha-Paar der DarkRiver Leoparden! Als es zu einem Anschlag auf Naya kommt, steht die Welt erneut vor dem Abgrund …

(Cover und Inhalt Copyright by LYX)

Band 15 der Gestaltwandler Reihe von Nalini Singh lässt sich nicht mit seinen Vorgängern vergleichen. Es ist ein Abschied der altbekannten Reihe aber gleichzeitig eine Einleitung in Staffel 2. 
Dieses Mal gibt es kein einzelnes Paar, das wir auf ihrem Weg begleiten. Wir besuchen alle bisher bekannten Charaktere, schauen, wie es ihnen so geht, erfahren Neues und können uns mit ihnen freuen. Es ist ein einziges freudiges Wiedersehen. Nalini Singh lässt kein Paar aus, dadurch wird der ein oder andere es etwas chaotisch finden. Ich hatte überhaupt keine Probleme damit, da ich alle Vorgängerbände in und auswendig kenne und wahnsinnig neugierig war, wie es allen so ergangen ist. Wir lernen Naya besser kennen und jede einzelne Szene mit dem kleinen Mädchen ist purer Zucker! Sie wird so niedlich dargestellt und die Liebe, die Sascha und Lucas für ihre Tochter empfinden, wird so wundervoll rübergebracht, dass man sich mit Naya geliebt und geborgen fühlt. 


Außerdem werden wir auf die Fortsetzung vorbereitet. Ich denke, dass Nalini Singh sich da eher auf die BlackSea-Gemeinschaft, die Menschen und die Medialen konzentriert. Die menschliche Gattung war doch eher nur am Rande vertreten, das einzige Paar, was seine eigene Geschichte bekommen hat, war Max Shannon mit seiner Medialen Sophie Russo. Der Menschenbund mit Bo spielte nach und nach eine immer größere Rolle und ich kann mir gut vorstellen, dass wir uns dieses Mal genauer anschauen werden. Mediale und Menschen und die Wassergestaltwandler werden uns wohl erwarten.

Die Handlung bezieht sich wie gesagt auf alle Charaktere aber es gibt ein paar Hauptstränge, die wir verfolgen. Zum einen gibt es da Naya und die Bedrohung, die sie erwartet, einfach, weil sie ein Kind einer Medialen und eines Gestaltwandlers ist und somit etwas Neues und Einzigartiges. Dann haben wir die BlackSea-Gemeinschaft mit ihrer entführten Meeresbiologin, die gesucht wird und wir haben Xavier, der sich auf den Weg gemacht hat, um seine geliebte Nina zu finden. Eine große Rolle nehmen auch Mercy, Riley und ihre Wolfsleoparden ein. Das waren in meinen Augen jetzt die vordergründigen Hauptstränge, die uns erzählt wurden. Es war rundum interessant und man hat so viel Neues erfahren, dass ich einfach klasse.

Ich liebe diese Reihe und mit "Der letzte Schwur" hat Nalini Singh uns erzählt was in den 3 Jahren seit Sascha Duncan aus dem Medialnet ausstieg, alles passiert ist und sich verändert hat. Es war ein wundervolles Wiedersehen mit den Leoparden, Wölfen, Medialen, Vergessenen und Menschen.

Wertung:

Weitere Bücher der Reihe:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Kommentar! ♥
Liebste Grüße