28 April 2012

Neuzugänge :) gewollt und ungewollt

Huhu :)  Na wie gehts euch so?
Ist bei euch heute auch so schönes Wetter gewesen?
Bei mir war es herrlich *_* bis zu 35°C <3 Traumhaftes Wetter.

Also ich habe mal wieder neue Bücher.
Wie gesagt gewollte und ungewollte ^^
Die gewollten sind ein paar von den Büchern des Wellttag des Buches und 2 Wanderbu´ücher (obwohl die auch teilweise ungewollt sind xD) und das ungewollte Buch war eine Empfehlung von einer Freundin.

Hier sind dann mal meine Neuzugänge :)


Ewiglich - Die Sehnsucht von Brodi Ashton 

Inhalt:
Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen... Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie Große Gefühle, verzweifelte Hoffnung - der Sehnsuchtsroman von der wahren Liebe Der erste Band der Ewiglich-Trilogie verbindet ein modernes Setting mit Elementen aus dem "Orpheus" und "Eurydike"-Mythos

Ich bin schon ziemlich gespannt auf das Buch. Eine sehr gute Freundin von mir findet es richtig langweilig aber eine andere Bekannte fand das Buch großartig. Mh mal sehen was ich dann so denke. Da es ein Wanderbuch ist muss ich es also bald lesen und werd ja dann sehen wie es ist.


Cassia & Ky - Die Auswahl von Ally Condie

Inhalt:
In einer fiktiven Welt sorgt ein totalitäres System dafür, dass das Leben der Menschen in geregelten Bahnen verläuft. Mit 17 werden die Jugendlichen gepaart, das heißt: ihr zukünftiger Lebenspartner wird für sie ausgesucht. Und gleichzeitig wird auch darüber entschieden, ob sie Kinder kriegen dürfen oder nicht. Als Cassia mit Xander gepaart wird, sich aber in den Außenseiter Ky verliebt, vertraut sie sich ihrem Großvater an. Vor seinem Ableben bewegt er die Enkelin dazu, das System zu umgehen, um ein Leben mit ihrer wahren Liebe führen zu können. Trotz unübersehbarer Ähnlichkeit mit "Logun's Run" und "Fahrenheit 451" gelingt Condie mit seiner Ich-Erzählerin und moderner Sprache ein dystopischer Liebesroman, der sowohl dem Huxley- als auch dem Stephenie-Meyer-Fan gefällt. Das Potential von "Matched", wie der Roman im Original heißt, hat auch Disney erkannt und sich bereits die Filmrechte für Ally Condies Reihe gesichert.

Ebenfalls ein Wanderbuch. Da bin ich auch gespannt, weil ich zu diesem Buch etwas skeptisch bin. :)


Sag's nicht weiter, Liebling von Sophie Kinsella

Inhalt:
 Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt ...

Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen :) Ich bin schon wirklich gespannt aber ehe ich es lesen kann dauert es noch ein ganzes Weilchen ^^

Dann die Bücher des Welttag des Buches, die mir geschenkt wurden :)


Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann

Inhalt:
Gegen Ende des 18. Jahrhunderts machen sich zwei junge Deutsche an die Vermessung der Welt.
Der eine, Alexander von Humboldt, kämpft sich durch Urwald und Steppe, befährt den Orinoko, erprobt Gifte im Selbstversuch, zählt die Kopfläuse der Eingeborenen, kriecht in Erdlöcher, besteigt Vulkane und begegnet Seeungeheuern und Menschenfressern.
Der andere, Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der sein Leben nicht ohne Frauen verbringen kann und doch sogar in der Hochzeitsnacht aus dem Bett springt, um eine Formel zu notieren - er beweist auch im heimischen Göttingen, daß der Raum sich krümmt.
Alt, berühmt und auch ein wenig sonderbar geworden, treffen sich die beiden 1828 in Berlin. Doch kaum steigt Gauß aus seiner Kutsche, sind sie schon tief verstrickt in die politischen Wirren Deutschlands nach dem Sturz Napoleons.


Die Sünde der Engel von Charlotte Link

Inhalt:
Tödliche Provence-... Janet Beerbaum würde alles für ihre Söhne tun. Den Zwillingen Maximilian und Mario zuliebe hat sie sogar vor Jahren auf ihre große Liebe verzichtet. Doch eines Tages erschüttert eine Katastrophe jäh das Leben aller Familienmitglieder. Und Janet erkennt zu ihrem Entsetzen, dass die Schatten der Vergangenheit sie noch immer verfolgen-… Charlotte Link ist Deutschlands erfolgreichste Autorin!


Stolz & Vorurteil von Jane Austen

Inhalt:
Im England des späten 18. Jahrhunderts lebt die vielköpfige Familie Bennet am Rande der Armut. Dennoch will sich die dickköpfige, intelligente und schlagfertige Elizabeth Bennet so gar nicht ins strenge gesellschaftliche Korsett pressen und demütig - sowie möglichst lukrativ - verheiraten lassen. Sehr zu Sorge der Mutter, die ihre vier Töchter so schnell wie möglich unter der Haube sehen möchte. Da taucht der arrogante Mr. D'Arcy samt seinem ehewilligem Busenfreund auf, und Mrs. Bennet hört schon multiple Hochzeitsglocken läuten. Golden-Globe-nominiert für die nuancierteste und bislang wohl beste Performance ihrer Karriere, begeistert "Fluch der Karibik"'-Beauty Keira Knightley als ätherische doch willensstarke Früh-Emanze. An ihrer Seite trumpfen Schauspiel-Veteranen wie Donald Sutherland und Judi Dench, aber auch Newcomer wie Matthew MacFadyen mit tollen Leistungen auf. Gefühlvoll und vorlagegetreu inszeniert von Kino-Neuling Joe Wright, vermag die schön bebilderte Adaption von Jane Austens Werk Romantiker zum Schwelgen zu bringen.


Schneewittchen muss sterben von Nele Neuhaus

Inhalt:
Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd…



 :) gespannt, gespannt was das alles so wird *_*
Bald hab ich Urlaub, da komm ich wieder mehr zum lesen <3
 lg eure Griinsekatze


19 April 2012

Ich verschenke eine Geschichte :*

Soooo liebe Leutchens :)
Gestern habe ich meine Bücher abgeholt.
Da ich bei der genialen Aktion Lesefreunde mitmachen darf, habe ich also nun 30 Exemplare von "Agnes" zu verschenken.

Inhalt:
Im überheizten Lesesaal der Public Library in Chicago wechseln sie die ersten Blicke, bei einem Kaffee die ersten Worte. Eines Tages fordert Agnes ihn auf, ein Porträt über sie zu schreiben, sie will wissen, was er von ihr hält. Schnell zeigt sich, dass Bilder und Wirklichkeit sich nicht entsprechen - und dass die Phantasie immer mehr Macht über ihre Liebesbeziehung erhält.



Also ich habe mir gleich mal überlegt das Ich auch, welche an euch verschenken kann.
Schreibt mir einfach eine E-Mail mit einem lieben Gruß und euerer Adresse an zissylein@googlemail.com und die Ersten 5 bekommen das Buch dann zugeschickt.

lg Griinsekatze

Rezension: "Ich würde dich so gerne küssen" von Patrycja Spychalski

Erscheinungsdatum: 13. Februar 2012
Seitenanzahl: 272 Seiten
Verlag: cbt Verlag
ISBN: 978-3570307809 



Inhalt:
Sie fürchtet um ihr Herz – er verliert seins …

In der Nacht zu ihrem 17. Geburtstag lernt die eigenwillige Frieda jemanden kennen, den sie einfach nicht vergessen kann: Jeffer, einen gut aussehenden, rebellischen Jungen und – wenn sie den warnenden Stimmen glauben soll – Herzensbrecher. Als ihre Eltern verreisen, schlägt Frieda all die wohlmeinenden, vernünftigen Ratschläge in den Wind und zieht kurzerhand bei Jeffer ein. Gemeinsam feiern sie, hören Musik, reden bis tief in die Nacht – nicht mehr. Beide spüren, dass sie etwas wirklich Besonderes verbindet, doch genau das macht ihnen Angst, zumal Frieda nicht versteht, was dieser ungewöhnliche Junge an ihr findet. Schließlich ist es genau ein Kuss, der alles verändert …

Cover:
Das Cover finde ich eigentlich ganz schön. Ein Paar das am Strand Sitz und auf das Meer hinaus sieht. Die Farben sind harmonisch und passen einfach zusammen. Auch das der Titel farbliche unterschiede hat hebt es etwas hinaus. Ein guter Grund das Buch wenigstens einmal in die Hand zu nehmen und den Inhalt zu lesen.

Charaktere:
Die Hauptcharaktere haben schon einmal wirklich schreckliche Namen. Frieda und Jeffer? Was sind das bitte für Namen?
Von den Namen abgesehen war ich aber etwas enttäuscht. Frieda ist zwar sympathisch und man kann sie gut verstehen und sich in sie hinein versetzen, auch wenn ich nicht nachvollziehen, kann wie sie einfach mal so zwei Wochen bei einem Fremden einzieht aber sie fand ich wesentlich besser als Jeffer.
Ein Junge, über den man gar nichts weißt. Er wirkt geheimnisvoll, aber auch wenn Frieda zwei Wochen bei ihm wohnt, erfährt man so wenig. Was mit ihm ist, warum er so handelt … klar er will interessanter wirken aber der Hintergrund fehlt. Ich hätte schon gerne etwas mehr von ihm erfahren, auch warum er sich ausgerechnet für Frieda entscheidet.
Die anderen Charaktere sind eigentlich in Ordnung. Edgar als bester Freund, naja er hält irgendwie immer zu Jeffer. Das ist schon süß und wie er sich mit Frieda anfreundet. Kiki fand ich total seltsam, eine der Personen, die ich nicht leiden könnte und Maja ist eigentlich ganz nett. Auch eine wirklich gute Freundin, die für Frieda anscheinend alles machen würde.


Geschichte:
Der Inhalt der Geschichte ist eigentlich ganz interessant. Ein Mädchen, das sich und allen etwas beweisen möchte und zwei Wochen zu einem fast fremden Jungen zieht.
Man erfährt ein bisschen, was von seinem alltäglichem Leben, Musik, Rauchen, Party auf dem Dach … dann wohnt, Frieda bei ihm und nach und nach ändert sich alles. Er mag sie wirklich, das merkt man nur er gibt nichts von sich Preis. Selbst als sie seine Mutter besuchen, gibt es kaum neue Eigenheiten bei ihm. Nur dass er mürrischer wird.
Das finde ich schon ein bisschen Schade. Bis zum Schluss bleibt er ein einziges Rätsel.
Es wird vielleicht keiner glauben aber das ist das erste Buch (an das ich mich grad erinnere) das kein Happy End hat.


Schreibstil:
Anfangs musste ich mich etwas an den Stil gewöhnen aber das liegt sicherlich auch daran, dass ich kurz vorher ein anderes Buch hatte. Geht mir meisten so. Jedenfalls habe ich mich daran gewöhnt und es lies sich leicht und zügig lesen.
Das Einzige was mich etwas gestört hat waren die Zeitsprünge zwischen manchen Absätzen. Besonders am Anfang war ich ein wenig verwirrt.


Fazit:
Das Buch ist ganz süß geschrieben und auch wie sich die „Beziehung“ zwischen den beiden entwickelt ist interessant zu verfolgen. Man kann dieses Buch auf jeden Fall Lesen, wenn man sehr gerne Liebesromane liest.

Wertung:

17 April 2012

Rezension: "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" von Jennifer Smith

Originaltitel: The Statistical Probability of Love at First Sight

Erscheinungsdatum: 
März 2012
Seitenanzahl: 
224 Seiten 
Verlag: Carlsen Verlag

ISBN: 

978-3551582737

Inhalt:

Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ... 

Cover:

Dies ist mal wieder eines der Bücher, die ich in einer Buchhandlung in die Hand nehmen würde und mir den Klappentext durchlese.  Der Titel klingt ja auch schon interessant aber leider hat mich das auch ein bisschen abgeschreckt. Ich fand es dann doch irgendwie seltsam. Ich bin nur froh das Ich die Chance genutzt habe es als Wanderbuch zu bekommen :)
Auf dem Cover ist das Profil von einem Menschen zu sehen und ein Flugzeugfenster, dadurch, dass alles in einem leichten Rosaton gehalten ist, wirkt es irgendwie verträumt. /sent ?>Es greift richtig die Atmosphäre des Flugzeuges auf. 

Charaktere:

Hadley ist ein 17 jähriges Mädchen, das nach London zu der Hochzeit ihres Vaters soll. Natürlich ist sie da etwas angespannt. Er hat für diese Frau schließlich ihre Mutter verlassen und sie hat ihn ein Jahr lang nicht mehr gesehen, da ist es verständlich das Sie sich nicht so sehr darüber freut und das kommt auch in dem Buch perfekt zum Ausdruck, ihre widersprüchlichen Gefühle.
Oliver ist ein 18 jähriger Junge, der ebenfalls nach London unterwegs ist, seiner Heimat. Er ist unglaublich liebenswert und hilft Hadley mit ihrem Koffer somit kommen sie dann in ein Gespräch und man erfährt während des Fluges einiges über die Beiden.
Obwohl ich die Charakter wirklich liebenswert und sympathisch finde, und sie mir auch bildlich vorstellen kann finde ich sie trotzdem etwas unvollendet. Es fehlt irgendwie etwas, was alles charakterlich abrundet. Hadley lernt man nur als verletzliches, bisschen mürrisches Mädchen kennen aber so viel über ihren Charakter erfährt man dann auch nicht und bei Oliver ist es beinahe dasselbe aber ihn sieht man besser. Er zeigt seine fröhliche und sorglose Seite und dann auch wieder trauer und Wut. Er ist facettenreicher finde ich.
Trotzdem mag ich die beiden.

Geschichte:

Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick, was stellt man sich darunter bitte vor? Ich jedenfalls war etwas radlos als ich den Titel gelesen habe xD das Es etwas mit Liebe zu tun hatte konnte sich sicher jeder denken aber diese Geschichte, wie sich ein Junge und ein Mädchen auf den ersten Blick verlieben. So ist es ja auch aber noch viel mehr. Die Familiengeschichten der Beiden spielen eine große Rolle und wie sie sich auf dem Flughafen kennenlernen und sich dann zweimal wieder treffen. Anfangs dachte ich "so viele Zufälle kann es ja nicht geben" aber es hat ja nichts mit Zufällen zu tun. Es ist eine wirklich herzzerreißende Geschichte, wie die beiden sich kennenlernen und über die Beziehung zu ihren Vätern. Es gab mehrere Stellen, wo ich einfach nur da saß und mir wirklich die Tränen gekommen sind. Ich konnte richtig mit beiden mitfühlen und die Szenen mir bildlich vorstellen. Daraus könnte man auf jeden Fall einen Film drehen.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Jennifer Smith lässt sich richtig flüssig lesen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist wirklich angenehm zu lesen. Dazu kann man sich alles bildlich vorstellen und die Gedanken und Gefühle beinahe selber spüren.


Fazit:
Wie gesagt, anfangs wollte ich das Buch nicht lesen. Als Wanderbuch dachte ich mir kann es ja nicht schaden sich mit eintragen zu lassen. Nun hab ich es gelesen und bin begeistert. Ich kann es auf jeden Fall nur weiterempfehlen und viel Spaß beim Lesen wünschen.
Der einzige Makel ist der Anfang, es war ein bisschen langatmig und auch einen kurzen Augenblick langweilig. Ich meine auch kurz. Es sind vielleicht die ersten 10 Seiten.
Was mich noch an dem Buch stört, ist der Preis. Fast 17 € für ein Buch mit nur 224 Seiten finde ich unverschämt teuer.


Wertung:

14 April 2012

"Seelen" - Ansehen oder nicht?

Gesern Abend habe ich durch zufall eine Seite gefunden über die Verfilmung von "Seelen" :o

Ich liebe dieses Buch! Es ist mein absolutes Lieblingsbuch und klar eigentlich sollte man sich freuen, dass es verfilmt wird ... aber ich denke sie versauen es.
Das kann man einfach nicht umsetzen. Die Gespräche zwischen Wanda und Mel ... die Umgebung, die Schauspieler.
Von den Verfilmungen der Bis(s)-Bücher war ich regelrecht enttäuscht. Die ersten Filme finde ich ja wirklich schlecht, obwohl sie wenigstens von Film zu Film etwas besser werden.
Naja nun bin ich mir unsicher, ob ich mir "Seelen" überhaupt anschauen soll. Ach maann ... was ich bis jetzt so gelesen habe von der Verfilmung gefällt mir gar nicht -.-

Inhalt:
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt ...Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.

(Für alle, die das Buch noch nicht gelesen haben und oder überhaupt nicht kennen. Lest es! Es ist einfach toll. Der Anfang zieht sich zwar etwas und man muss sich durchkämpfen aber dann ist es eine unglaubliche und noch nie da gewesene Geschichte. *_*)


So zum Film:

Erst mal die Besetzung. Melanie Stryder wird von Saoirse Ronan gespielt ... sie war zwar gut als Hanna (Wer ist Hanna?) aber als Mel kann ich sie mir überhaupt nicht vorstellen. Sie wirkt viel zu kindlich und Mel ist eine starke und selbstständige Frau!

Diane Krueger ist die Sucherin. Ich finde ja das Sie viel zu freundlich aussieht und blond! Mal sehen was sie aus ihr machen. Sie könnte schon auf die Rolle passen wenn sie sie ordentlich herrichten.

Jared wird von Max Irons gespielt. Naja ich kenn ihn nur aus "Red Ridding Hood" aber er passt überhaupt nicht auf meine vorstellungen von Jared. Auch hier wieder. Er sieht zu jung aus!

Am meisten enttäuscht bin ich aber von Ian ... er ist mein Lieblingscharakter und ich hab ihn perfekt im Kopf abgebildet. Gespielt wird er von Jake Abel .. passt wiedermal überhaupt nicht. Die ganzen Schauspieler sind im allgemeinen meiner Meinung nach zu jung!

Der verrückte Onkel Jeb wird von William Hurt gespielt ... ich finde ihn jetzt nicht so schlecht. Meine Vorstellung war auch etwas anders aber ihn kann man durchgehen lassen ;)

Frances Fisher soll Maggie spielen. Ich denke sie ist auch ganz okay so :)

Doc ist besetzt mit Scott Lawrence ... ähhm nein! Das geht auch überhaupt nicht. Er passt doch überhaupt nicht auf die Beschreibung von Doc ...

Boyd Holbrook wird dann Kyle darstellen. Mh ... auch nicht meine Vorstellung aber daran könnte ich mich gewöhnen weil ich ihn nicht sonderlich gut leiden kann ^^

Mels kleiner Bruder Jamie wir von Chandler Canterbury gespielt. *_* Er ist niedlich.
Dem Jamie in meiner Vorstellung ähnelt er auf jeden Fall etwas. Bei ihm kann ich nicht meckern.

Der Teaser und das Poster sind auch schon draußen ...
Wenn ich das Buch nicht kennen würde, ich würde durch den Trailer oder das Poster nicht unbedingt den Film sehen wollen.









13 April 2012

Noch mehr Bücher :)

Huhu Leutchens :*

Oh man :) so langsam stapeln sich die Bücher bei mir ^^
Heute kam schon wieder ein Wanderbuch.

Ich würde dich so gerne küssen von Patrycija Spychalksi

Inhalt:
Sie fürchtet um ihr Herz – er verliert seins …

In der Nacht zu ihrem 17. Geburtstag lernt die eigenwillige Frieda jemanden kennen, den sie einfach nicht vergessen kann: Jeffer, einen gut aussehenden, rebellischen Jungen und – wenn sie den warnenden Stimmen glauben soll – Herzensbrecher. Als ihre Eltern verreisen, schlägt Frieda all die wohlmeinenden, vernünftigen Ratschläge in den Wind und zieht kurzerhand bei Jeffer ein. Gemeinsam feiern sie, hören Musik, reden bis tief in die Nacht – nicht mehr. Beide spüren, dass sie etwas wirklich Besonderes verbindet, doch genau das macht ihnen Angst, zumal Frieda nicht versteht, was dieser ungewöhnliche Junge an ihr findet. Schließlich ist es genau ein Kuss, der alles verändert …


Da bin ich wirklich mal gespannt wie es ist! Ab und an lese ich wirklich gerne Liebesromane :)
*seufz*

lg eure Griinsekatze

11 April 2012

Das wandernde Buch überreicht von der Postfrau ^^

Uh das hätte ich beinahe ganz vergessen.
Als ich von Arbeit heim kam lag ein lang ersehntes Päckchen auf meinem Tisch <3
Das Wanderbuch von lovelybooks ist heute bei mir angekommen :)

Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick von Jennifer Smith

Inhalt: 
Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ...

Ich bin schon gespannt wie das Buch ist :) Wird nicht lange dauern es zu lesen. 224 Seiten sind bei mir ein Tag ^^
 
 

Rezension: "Delirium" von Lauren Oliver

Erscheinungsdatum: 
November 2011
Seitenanzahl: 
416 Seiten
Verlag: 
Carlsen Verlag
ISBN: 

978-3551582324

Inhalt:

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.





Buchtrailer (Bis jetzt einer der Besten, die ich gesehen habe):


Cover:

Auf dem Cover von Delirium ist ein Teil des Gesichtes eines Mädchens abgebildet. Ich nehme an das Es Lena darstellen soll, obwohl die Vorstellung in meinem Kopf ein bisschen anders war. In allem ist das Cover aber ganz schlicht, jedoch interessant gehalten. Was mir besonders gut gefallen hat, diese ständige Wiederholung und Überlappung ges Wortes "Liebe" was über das ganze Cover verteilt ist. "amor deliria nervosa" möchte man daran erkranken oder eher nicht?

Charaktere:

Lena ist eine von Anfang an sympathische Hauptperson. Sie wirkte menschlich, im Gegensatz zu ihrer Tante und den anderen. Sie muss es schließlich auch sein. Der Eingriff wurde bei ihr ja noch nicht durchgeführt und somit fühlte sie noch. Was mir besonders an ihr gefallen hat, ist ihre Hingabe gegenüber Hanna. Sie haben sich zwar gestritten aber trotzdem ist Lena noch für sie da und sie wollte nicht die Gefühle verlieren, die Freundschaft zu ihrer besten Freundin. Ihre Liebe zu Alex ist genauso stark. Sie ist dabei ihr ganzes bisheriges Leben für ihn aufzugeben.
Hana ist Lenas beste Freundin und das merkt man den beiden auch sofort an. Wie sie sich verstehen und verhalten. Bei Hana wird gleich klar das Sie eine Sympatisantin ist. Sie will vielleicht nicht gleich erkranken aber dafür hasst sie die Begrenzungen und spaßt immer über die Regelungen und hört verbotene Musik. Sie ist auch eher der fröhliche und aufgeschlossene Typ, darum konnte ich sie auch gleich ins Herz schließen.
Alex ist natürlich mein Lieblingscharakter in dem Buch. Ich weiß nicht, es liegt einfach daran, dass er unglaublich süß ist. Wie es Lena treffen will, wie sie sich annähern und er ihr dann sein Geheimnis verrät und sie für sich gewinnt. Er will nur das Beste für sie und würde auch für sie sterben, wenn es nötig ist.Die Familie von Lena ist etwas seltsam. Ihre Schwester Rachel ist eiskalt und gefühllos, obwohl sie dasselbe schon durchgestanden hat. Ich hoffe im nächsten Teil wird sie sich etwas änder, die Tante, den Onkel und Jenny habe ich von Anfang an nervig gefunden aber die stumme kleine Grace geht einem nahe. Sie scheint Lena wirklich zu lieben und ich hätte gern mehr über sie erfahren.

Geschichte:

Eine Welt ohne Liebe? Das kann ich mir nicht vorstellen, keine Freundschaften, keine Paare, keine Familien. Zumindest keine Echten. Ohne Liebe und Gefühle kann man keine wirkliche Beziehung, keine Bindung aufbauen. Ich fand gerade deshalb das Buch so interessant. Eine Geschichte mit einer Welt ohne Liebe. Etwas unsicher war ich mir aber schon beim Kauf dieses Buches. Wie würde die Autorin das umsetzen und würden alle wie Roboter wirken oder noch wie Menschen nur mit weniger Gefühl? Ich konnte jedoch gleich erleichtert aufatmen, die Autorin hat es perfekt umgesetzt.
Leider brauchte ich bei dem Buch eine weile, ehe ich wirklich rein kam. Der Beginn des Buches zog sich meiner Meinung nach etwas in die Länge, durch die Erklärungen, was die Krankheit ist, wie sie sich auswirkt, die Geschichte der Menschen usw. Deshalb brauchte ich etwas, ehe ich gefesselt war. Sagen wir ... bis Alex das zweite Mal auftaucht. Die Liebesgeschichte zwischen Lena und Alex fand ich so richtig toll. Das wollte ich auch unbedingt lesen und musste immer wieder frustriert aufstöhnen, wenn die beiden wieder getrennt waren und Lena ihrem Altag nachging xD

Schreibstil:

Wie ich bereits sagte, fand ich den Anfang etwas schwierig zu lesen aber es wurde immer besser und der Schreibstil lässt sich auch ganz gut lesen. Sie schmückt die Umgebungsbeschreibungen nicht zu sehr aus und die Gespräche sind auch manchmal ganz witzig. Ich muss ehrlich zugeben an Beschreibungen der Personen kann ich mich kaum erinnern. Ich habe das Aussehen von allen zwar im Kopf aber ob die tatsächlich so aussehen weiß ich überhaupt nicht ^^

Fazit:
Im Ganzen beinhaltet das Buch eine wirklich süße Liebesgeschichte und ich bin gespannt, wie es noch weiter geht. Wie die Menschheit mit der Liebe weiter umgeht und was aus Lena und Alex wird.
Es ist nicht das beste Buch was ich gelesen habe aber ich zähle es zu den Büchern die es definitiv wert sind gekauft und gelesen zu werden, weil es eine interessante Geschichte ist und man immer wieder was neues über die Liebe lernen kann :)

Wertung:

Weitere Bücher der Reihe:



09 April 2012

Liebster Blog Award


Ich habe die Ehre den Award heute von der lieben Nyan Core zu bekommen.
Dankeschön noch einmal <3 Ich hab mich wirklich darüber gefreut.
Ein prima Ostergeschenk ^^


Und hier die Regeln:

Kopiere den Award auf deinen Blog.

  • Verlinke den Blogger, der dir den Award verliehen hat.
  • Wähle deine fünf liebsten Blogs mit weniger als 200 Followern und benachrichtige sie darüber, dass sie den Award gewonnen haben.
  • Hoffe, dass die fünf Auserwählten die Liebe an weitere fünf Blogger weiterreichen.

Meine 5 Blogs, die den Award von mir bekommen :)

Sonjas Bücherparadies
Ivonnes Bücherecke
Veras Bücherdschungel
Buchatelier
Cels-Wunderland

08 April 2012

Es ostert sehr ^^

Hey Leute :)
Ich wünsche euch erstmal alle fröhliche Osterfeiertage und lasst euch reich vom lieben Osterhasen beschenken <3



Sooo dann hat gestern die Post mein erste Rezensionsexemplar abgeliefert.
Ich danke erstmal dem Egomont Verlag dafür das mir das Buch zur verfügung gestellt wird.


"Ashes - Brennendes Herz" von Lisa J. Bick



Inhalt:

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle.


Es klingt wirklich interessant und ich bin schon gespannt auf das Buch :) Erstmal werde ich heute noch Delirium zuende lesen und dann widme ich mich diesem hier.

lg euer Griinsekatze