30 November 2012

Es ist schon wieder so weit ...


... Weihnachten steht vor der Tür :) 

um euch die Vorweihnachtszeit ein wenig zu versüßen, machen Nadine, von Quietschies Bücherregal, und ich einen kleinen Adventskalender. 

Ab morgen könnt ihr hier täglich Buchvorstellungen, Lieder oder Zitate entdecken und jeden Advent gibt es ein kleines Gewinnspiel! Wir hoffen natürlich, dass ihr zahlreich daran teilnehmen werdet :)




Über Werbung freuen wir uns natürlich auch immer ;) Bis morgen also, wenn der neue Monat beginnt und wir Schritt für Schritt Weihnachten näher kommen *_*

8. Dezember
9. Dezember
10. Dezember
11. Dezember
12. Dezember
13. Dezember
14. Dezember
15. Dezember
16. Dezember
17. Dezember
18. Dezember
19. Dezember
20. Dezember
21. Dezember
22. Dezember
23. Dezember
24. Dezember






19 November 2012

Rezension: "Shades of Grey: Geheimes Verlangen" von E. L. James

Originaltitel: Fifty Shades of Grey
Erscheinungsdatum: 30. Juni 2012
Seitenanzahl: 608 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 978-3442478958

Klappentext:
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …
(Quelle: Amazon) 

Buchtrailer:

Shades of Grey ... ich bin sehr oft an diesem Buch vorbeigelaufen und habe mir überlegt, ob ich es lese oder nicht. Das ging eine ganze Weile so und nun habe ich es und ich bin begeistert. Das Buch ist sehr gut geschrieben und auch die Geschichte hat mich seit der ersten Seite gefesselt.

Ich habe viel von dem Buch erwartet aber nicht das! Die meisten Meinungen die ich gehört habe waren so unterschiedlich wie Tag und Nach. Von "Das ist genial" bis "So ein Mist" habe ich alles gehört und gelesen. Dann musste ich mir doch selbst meine Meinung dazu bilden. 

Die Charaktere gefielen mir von Anfang an ganz gut. Anastasia, die ab und an unsicher ist und Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein hat aber die auch anders kann. Sie hat eine tolle ironisch, sarkastische Seite, perfekt! Ich bin ja selbst sehr oft sarkastisch :D deshalb kann ich sie sehr gut verstehen. Die ganzen Gefühle und ihren Zwiespalt Christian gegenüber kann ich so gut nachvollziehen und durch die Beschreibung von Mrs. James versetzt man sich sehr gut in ihre Lage. 

Mein Magen schlägt Purzelbäume – er begehrt mich … auf merkwürdige Weise, zugegeben, aber diese attraktive, seltsame perverse Mann will mich.
(Seite 120)

Christian Grey *schmelz* dem würde ich auch gerne einmal begegnen. *lach* Er wird als so gut Aussehende beschrieben und dann auch immer wieder die Beschreibungen von Ana. Was mich ein bisschen an ihm stört, sind seine extremen Stimmungswechsel aber es passt zu dem Mysterium Grey. Immer wieder hört man Andeutungen und Bruchstücke seiner Vergangenheit aber man weiß nie, was wirklich passiert ist und eigentlich will man es nur wissen, man will diesen faszinierenden Mann verstehen und seine Geheimnisse ergründen. Warum muss er andere dominieren? Warum diese Sexspielchen? Seine herrische Art ist immer präsent. Er will die Kontrolle in der Hand haben und überlässt nichts dem Zufall, da macht ihm Ana schon öfter einen Strich durch die Rechnung. Trotz dem herumkommandieren und seiner Verschlossenheit bemerkt man schon ziemlich früh, dass Anastasia ihm mehr bedeutet, dass sie etwas Besonderes ist und er sich im Laufe des Buches immer mehr sorgen um ihre Reaktionen macht. 

„Ich bin restlos verzaubert von dir, Christian. Überwältigt. Ich fühle mich wie Ikarus. Als würde ich der Sonne zu nahe kommen“, flüstere ich.
„Wenn du mich fragst, ist es genau umgekehrt.“
„Was?“
„Oh, Anastasia, du hast mich regelrecht verhext. Sieht man das nicht?“
(Seite 330)

Was ich auch interessant war, waren die Regeln und der Vertrag. Wie detailliert alles bei Christian ausgearbeitet wird und was er von seinem Sub erwartet und was die Sub von dem Dom zu erwartet hat. Was hat man eigentlich anderes von Christian erwartet? Mr. Kontrollfreak und dem Meister Stalker? :D

Teilweise muss ich bei dem Buch einfach herzhaft lachen, das Geplänkel zwischen den beiden, Christians Reaktion, als er Anastasias Auto sieht und dieses Spielchen mit Mr. Gray und Mrs. Steele zwischen den beiden, was sich durch das komplette Buch zieht. 

Neben dem Sex und auch den witzigen Stellen gibt es so viel Gefühl. Die ganzen Premieren! Dass Christian das erste Mal Blümchensex hat, dass er das erste Mal neben einer Frau einschläft ... es ist süß was er plötzlich alles mit Ana macht, was er vorher niemals getan hat. Eine meiner Lieblingsstellen ist die, wo Anastasia neben Christian aufwacht und er wie ein Engel schläft und sie dann Frühstück macht, kochen, Musik hören und Tanzeinlage :)

„Aber ich will mehr“, flüstere ich.
„Mehr?“, sagt er noch einmal leise, als müsse er ausprobieren, wie sich das Wort auf seiner Zunge anfühlt – ein kleines einfaches Wort und doch so voller Versprechen. […] „Du willst also Herzchen und Blümchen?“

Wieder nicke ich. Ich sehe ihn an, seine Augen verraten den Kampf, der in seinem Innern tobt.

„Anastasia“, sagt er mit weicher Stimme. „Davon verstehe ich nicht.“
„Ich auch nicht.“
(Seite 277)

Was den Sex angeht ... klar es geht in dem Buch sehr viel um Sex, besonders um Christians Vorliebe von BDSM. Es ist zwar ein etwas anderes Thema aber im Grunde ist es wie in jedem anderen erotischen Roman oder auch in den LYX Romanen ... diese extreme Art des Vergnügens wird durch die Art und Weise, wie Mrs. James es schreibt relativ normal herübergebracht. Da finde ich manch anderen Romane derber geschrieben als Shades of Grey. 

Fazit:
Ich bin schon dabei den zweiten Teil zu lesen und bin immer noch gefangen! Die Geschichte um Christian und Anastasia ist atemberaubend schön und gefühlvoll. Zwei Menschen, die die große Liebe finden, Verschlossenheit und eine unüberwindbare Vergangenheit, die beinahe alles zum Scheitern bringt und eine menge Geheimnisse.

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:











Andere Cover:










 


(copyright liegt beim Goldmann Verlag)



18 November 2012

Rezension: "Breeds: Tabers Versuchung" von Lora Leigh

Originaltitel: The Man within
Erscheinungsdatum: 9. November 2012
Seitenanzahl: 304 Seiten
Verlag: Egmont LYX
ISBN: 
978-3802586576
Klappentext:
Als Kind fand die junge Roni in dem attraktiven Taber einen Beschützer, der ihr Herz schneller schlagen ließ. Inzwischen ist Roni erwachsen, und ihre Leidenschaft für Taber ist nur noch stärker geworden. Doch Taber gehört zu den Breeds und ist ständig auf der Flucht. Da findet das Militär heraus, dass Roni von Taber als seine Gefährtin gekennzeichnet wurde, und eröffnet die Jagd auf die junge Frau ...
(Quelle: Amazon)
Mh ich bin unschlüssig, was ich zu dem Buch sagen soll ... mir gefällt der erste Band der Breeds Reihe viel besser als der hier ... er war nicht schlecht aber mir hat einiges gefehlt.

Der Hauptcharakter Rina ist vom Charakter her ganz okay, ziemlich facettenreich. Sie ist mutig und unabhängig und dann gibt es wieder Momente, wo sie teilweise panische Angst hat, aber man weiß nicht warum. Sie hat Angst vor ihrem Vater aber warum. Es wird mir auch bis zum Ende des Buches nicht wirklich klar.

Taber ist einer der Breeds und ziemlich beeindruckend aber man spürt unterschwellig seine Wut über die Vergangenheit. Taber und Rina kennen sich seit ihrer Kindheit und sind beste Freunde. Roni konnte sich immer auf ihn verlassen, dass er sie beschützt und später, als sie älter wurde verliebte sie sich in ihn und obwohl Taber sie auch begehrte lässt er die Finger von ihr. Durch die Vergangenheit zwischen den beiden ist ihr verhalten auch angespannt. Nachdem Taber sie einfach hat sitzen lassen ist ein Jahr vergangen und dann wird sie praktisch gezwungen, bei ihm zu sein. Sie ist stinkwütend und man spürt es deutlich in ihrem Verhalten aber auch Taber geht es nicht anders, er ist genauso wütend auf Roni, was man anfangs nicht verstehen kann.

Roni treibt Taber in den Wahnsinn und triezt ihn die ganze Zeit und dichtet ihm das Schlimmste an und dadurch wird er wütend und er behandelt sie ab und zu etwas grob. Man spürt seine Wut deutlich und kann es auch verstehen, so wie sie ihn behandelt. Sie glaubt ihm auch kein Wort.

Die Beziehung zwischen den beiden finde ich sehr oberflächlich. Erst die Wut, dann glaubt sie ihm kein Wort von dem, was er sagt und dann plötzlich sind sie für immer zusammen. Bei Taber spürt man ab und zu dass er sie beschützen will aber mir fehlt einfach sehr viel ... es kommt alles gezwungen zwischen den beiden rüber ... ich kann es nicht wirklich erklären aber es hat mir das ganz bestimmte etwas gefehlt. Die Geschichte ging auch nicht wirklich voran. In diesem Teil war sehr viel Sex, sehr viel Streit und Provokation aber wenig Gefühl und wenig Handlung.

Was mir aber bei dem Buch auch schwergefallen ist, war die Namenszuordnung. Ich hab etwas gebraucht, bis ich wieder wusste, wer ist und in welcher Verbindung sie zueinanderstehen. Ich hätte den ersten Teil vorher noch einmal lesen sollten ^^


Fazit:
Ich war begeisterter von dem ersten Teil und dem Paar Merinus und Callan aber der zweite Teil war nicht so gut wie erhofft. Ehrlich gesagt war ich ein wenig enttäuscht.

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:















Andere Cover:














(Copyright liegt beim Egmont LYX Verlag)

16 November 2012

Verzweifelte Mütter und schlaue Postmänner ...

Ich habe mich gefreut und meine Mutter hat sich aufgeregt xD Ich kam am Donnerstag von der Arbeit heim und habe einen ganzen Stapel Pakete auf dem Tisch liegen. *juhuu* meine Freude war groß.
Es waren natürlich nicht alles Bücher :D Alles bis aus Amazon und reBuy ^^



Wie mein Titel schon sagt, war meine Mutter etwas verzweifelt, weil ständig irgendwelche Pakete eintrudelten und unser Postmann hat einfach das Amazon Paket und das reBuy Päckchen in unsren Garten unter die Überdachung gelegt, und der Briefkasten war bis oben hin mit den ganzen Versandtaschen ausgestattet. xD

Mich haben also einige Bücher erreicht! Ja Ja ... ich habe einen Monat mit den "nur 2 Büchern kaufen" durchgehalten und jetzt geht es nicht mehr. Ich habe es versucht (wirklich!!) aber dann habe ich noch zwei Bücher gewonnen und eines als Rezensionsexemplar gewonnen ... und noch ein paar bei Ebay ersteigert.

Achja und bei mir in der Nähe hat Saturn Neueröffnung gehabt und wir gehen natürlich rein um uns das anzusehen und ich glaube, ich bin der einzige Mensch, der in einen Elektroladen geht und mit einem Buch wieder hinauskommt xD und (schon wieder) neuen Kopfhörern!


gekauft ...



"Meridian: Dunkle Umarmung" von Amber Kizer
"Navy Seals: Entführt" von Stephanie Tyler

"Das göttliche Mädchen" von Aimée Carter
"Breeds: Tabers Versuchung" von Lora Leigh
"Vampir wegen dir" von Flynn Meaney


gewonnen ...


"Flammen über Arcadion" von Bernd Perplies


Rezensionsexemplar ...


"Sehnsucht" von Alexa McNight



14 November 2012

eBook Rezi: "Nie genug" von Melanie Hinz"


Erscheinungsdatum: 1. Juli 2012

Seitenanzahl: 235 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform



Klappentext:
Schokolade zum Frühstück ist kein Dauerzustand gegen allgemeinen Frust. Und von attraktiven Männern beim Kauf selbiger über den Haufen gerannt zu werden, verdoppelt die Frustration nur. Vor allem, wenn man dabei so aussieht, als wäre man gerade aus dem Bett gestiegen, weil man das genau genommen sogar ist.
Doch was passiert, wenn sich dieser Mann als guter Freund der ehemals besten Freundin rausstellt und man ihn ausgerechnet dann wieder trifft, wenn man gerade keine Hose trägt? Kann es noch schlimmer kommen? Offensichtlich, denn jetzt will mir dieser Kerl namens Sam erzählen, er fände mich sexy. Mich, Emma Lennartz. Die heimlich erotische Romane schreibt und in der Realität alles andere als eine Sexbombe ist. Der Typ muss den Verstand verloren haben. 


Ich muss sagen, "Ungeplant" hat mir besser gefallen als "Nie genug" aber im Grunde mag ich beide Bücher sehr. Die Autorin hat eine sehr schöne Art zu schreiben. Ich liebe Ihren Stil. Es lässt sich einfach und locker lesen und die Buchstaben fliegen nur so vor sich hin. 

Die Charaktere sind wiedermal klasse. Die unsichere Emma und dann noch der direkte und unglaublich süße Sam. Samuel ist ein großer dunkelhäutiger Mann mit einigen Tätowierungen, sehr freundlich und niedlich Emma gegenüber. Ich habe aber irgendwie keine direkte Vorstellung von ihm. Es ging einfach nicht in meinen Kopf und der Körper war zwar, da aber das Gesicht war eher unscharf. 

Emma ist die Unsicherheit in Person. Sie fühlt sich in ihrem Körper nicht wohl und denkt daher, dass Sam sie nicht wirklich liebt und sie bald verlassen wird, dass sie ihn nicht verdient hat und dass er bald zur Besinnung kommt und eine andere Frau findet. Sm ist aber hartnäckig und versucht sie immer wieder aufzubauen und zu überzeugen m, dass er nur sie will. Er zeigt ihr offen seine Zuneigung und redet mit ihr offen und ehrlich. Sam ist einfach niedlich. Als Emma seine Eltern kennengelernt hat und auch als er bei Emma Mutter zu besuch war. 


Ihr geheimniss um ihren Job kann ich verstehen, ich würde meiner Familie auch nicht sagen, dass ich erotische Romane schreibe. Was ich etwas schade finde, ist, dass man die Reaktion von Nadine und die von Ihrer Mutter nicht wirklich sieht.  Was ich sehr gut an dem Buch finde, ist dann die Reaktion von Emma, als Nadine ein Unglück ereilt. Sie ist für ihre Freundin da, weil sie den Schmerz nachvollziehen kann. 

Was ich an dem Buch etwas negativ finde, darum auch nur 4 Sterne, ist, dass die Beziehung zwischen Sam und Emma ein bisschen oberflächlich ist ... oder eher die Tatsache, dass sie wirklich nicht viel voneinander wissen, aber während des Buches auch nicht so genaues voneinander. Ja sie lernen so grob das Wichtigste aber diese tiefe fehlt irgendwie ... ansonsten ein wunderschönes Buch.

Fazit:
Ein gelungenes Buch über eine Liebesbeziehung zwischen Sam, mit dem Herz aus Gold und der unsicheren Emma. Es zeigt, wie schnell eine Beziehung zugrunde gehen kann, wenn man zu wenig Selbstbewusstsein hat. Sam und Emma schaffen es aber mit ein wenig höhen und tiefen.
Wie der Name schon sagt, von dem Buch bekommt man "nie genug" ...



Wertung:





09 November 2012

Kurzrezi: "Atlantis: Die Rückkehr der Krieger" von Alyssa Day



Seitenanzahl: 366 Seiten
Verlag: Weltbild GmbH
ISBN: 978-3868001150

Klappentext:
Mitreißende, knisternde Fantasy! Vor 11.000 Jahren versank das legendäre Reich Atlantis im Meer. Doch seither schützen Poseidons Krieger, die Helden von Atlantis, die Menschen vor Vampiren, so wie Kronprinz Conlan. Als er am Strand auf die junge Riley trifft, spüren beide sofort eine magische Anziehungskraft, ja Seelenverwandtschaft. Und tatsächlich hat Riley eine besondere Gabe, die sie mit Conlan verbindet. Doch Conlan darf keine Menschenfrau lieben.

Der erste Band der Atlantis-Reihe ist ganz angenehm für zwischendurch aber nichts Besonderes. Ich hatte auf mehr gehofft. Immerhin geht es um die Krieger des Meeresgottes Poseidon und Atlantis ... eigentlich wirklich interessante Themen, die aber nicht so gut umgesetzt worden. 
Die Hauptcharaktere Riley und Conlan sind ganz gut, besonders Riley macht das Buch viel besser. Mit ihrer witzigen, sarkastischen und ein wenig hysterischen Art lockert sie die ganze Geschichte auf und man lacht wirklich oft. 


"Du fängst schon wieder an, mich herumzukommandieren. Wir müssen unbedingt ein wenig an deinem Königskomplex arbeiten"
(Seite 301)

Sie reißt eine menge wieder raus. Conlan ist auch ganz in Ordnung ... sein Tarzangehabe ist manchmal etwas lästig aber ansonsten ist es niedlich, wie er Riley verfallen ist. Wer auch noch einen großen Teil des Buches besser macht, sind Conlans Sieben Krieger. Ven, Bastien, Brennan, Christopher und Denal sind die Sympatischsten unter ihnen. Es ist einfach witzig, wie sie sich ärgern aber auch zusammenhalten. Alexios und Justice mag ich nicht so besonders ... aber mal sehen, vielleicht wird es besser, wenn man mehr von ihnen erfährt.

"Conlan, wir haben ein Problem. Oder vielleicht sollte ich besser sagen, wir haben einen beschissenen Haufen Probleme, aber das hier ist neu."
(Seite 209)

Was ist aber sehr übertrieben finde ist die "Böse". Anubisa ist eine sadistische Blutgeile Sch*****, ihr Charakter ist doch etwas arg übertrieben mit all dem Blut und den Schmerzen. 

Es gibt noch drei weitere Charaktere, die für die Geschichte wichtig sind. Alaric, der Priester Poseidons ... er ist eigentlich ganz interessant nur etwas grummlig, ich bin gespannt, wie es mit ihm weitergeht. Quinn, die Schwester von Rileys und ich finde sie scheußlich ... ich kann es nicht erklären aber als Charakter komm ich nicht mit ihr klar. Zum Schluss gibt es da noch Jack ... der Wertiger. Er scheint aber auch ganz sympathisch. Ich hoffe er taucht in weiteren Bänden auch noch auf.

Die Geschichte mit dem gestohlenen Dreizack finde ich gut. Ich bin gespannt, wie es mit der Geschichte weitergeht. Der Anfang war aber sehr verwirrend und ich brauchte einige Zeit, um in die Geschichte hineinzufinden.  



Fazit:
Eine interessante Geschichte die einige Schwächen hat aber man kann es lesen. Die witzigen Charaktere lockern alles auf und machen das Buch um einiges besser.

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:

08 November 2012

11 Fragen ...

Hachja diese Tags immer :D Na gut, da es die liebe Nadine war mach ich natürlich mit! Also Vorhang auf für die 11 Antworten zu Ihren 11 Fragen :)



1. An welchen Ort bist du schon gereist/möchtest du noch reisen, weil er dich in einem Buch so fasziniert hat?
Äh ... ich möchte unbedingt mal nach Irland! Es hat jetzt zwar nicht direkt mit einem Buch zu tun aber ich würde mir das doch gerne mal ansehen. Die Romanen von Cecelia Ahern spielen ja öfter in Irland, ich denke da durch bin ich schon darauf aufmerksam geworden. Besonders durch "Für immer vielleicht" ich liebe dieses Buch von ihr. Sonst finde würde ich mir gerne San Fracnsisco anschauen, das liegt aber wirklich an einem Buch ... eigentlich sogar an 2 Buchreihen. Einmal spiel Charmed in San Francsisco und ich bin ein riesen Fan der Reihe sowie der Serie ^^ und dann spielt eine meiner meine Lieblingsreihen Die Gestaltwandler Serie von Nalini Singh dort.

2. Mit welchem Buchcharakter möchtest du einmal "ausgehen"?

*lach* nur einen? Wie soll ich mich da entscheiden? Mh ... ich geh auf ein Doppeldate. Ich und drei Traummänner? Wie wäre das? Ne aber der Buchcharakter ändert sich je nachdem was für ein Buch ich gerade lese bzw. was ich als letztes gelesen habe. Im Moment sind es wirklich drei die mir im Kopf herumspuken. Einmal hätten wir da Elyas Schwarz aus "Kirschroter Sommer", dann Sven aus "Ungeplant" und dann noch Lucas Hunter von "Leopardenblut". Einmal einpacken zum Mitnehmen bitte rawr ;)

3. Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch und warum?

Warum muss ich mich immer entscheiden???? Aber naja ... das Buch steht schon lange an der Spitze und hat einen Kreis von Büchern um sich, die ganz nahe dran sind aber wenn ich mich entscheiden muss steht es immer noch ganz oben. "Seelen" von Stephenie Meyer! Ich finde es ist ein Buch, das ein Thema beinhaltet was man so nicht oft hat. Wesen von anderen Welten, die einmal NICHT Vampire, Werwölfe und Co. sind sondern Seelen aus dem Weltall, das ist ein Pluspunkt des Buches und dann noch die Art der Dreiecksbeziehung. In vielen Büchern erlebt man ein Mädchen, dass sich zwischen zwei charmanten Jungen entscheiden muss aber hier ... hier ist es ganz anders. Wanda und Mel teilen sich einen Körper und müssen so mit ihrem Gefühlen klarkommen. Mel liebt Jared und Wanda hat auch Gefühle für ihn aber da gibt es ja noch Ian *seufz* an den Wanda immer denken muss ... schwierig schwierig ... das Buch hat einfach alles. Spannung, Witz und Romantik. Alleine schon Ian ist es wert das Buch zu lesen! Mhh du kannst bei Frage Nr. 2 auch noch Ian hinzufügen ... ABSOLUTER Traummann <3

4. Hund oder Katze?

Entweder oder? Ich habe 2 Hunde und 2 Katzen :D aber ich denke ich tendiere eher zu Katzen! Auf der Couch mit ihnen kuscheln. Sie sind meistens etwas ruhiger als Hunde und sie schmusen so gerne ... außerdem stinken sie nicht nach nassem Hund :)

5. Welches Buch findet demnächst den Weg zu dir nach Hause?

Ich hoffe nicht so viele! *lach* naja was ich schon einmal sagen kann ist "Breeds: Tabers Versuchung" von Lora Leigh ... der zweite Teil musste in mein Regal wandern. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. Was sonst noch so auf dem Weg zu mir ist ... keine Ahnung ^^

6. An welchen Ort könntest du immer wieder fahren? Warum?

Ich könnte immer wieder nach Hamburg fahren. Es war so schön dort *-* Mit Anne gemeinsam eine Woche dort ... es war wunderbar und ich wäre auch gerne länger geblieben. Man sollte nur mehr Geld haben xD Da würde ich aber definitiv immer wieder hinfahren.

7. Wo ist dein Lieblingsbuchladen und wie heißt er?

Mein Lieblingsbuchladen ist Thalia in Jena! So viele Bücher und ich weiß wo alles steht ^^ aber eigentlich liebe ich jeden Buchladen egal wo.

8. Wo und wann liest du am liebsten?

Puhh am liebsten lese ich in meinem Bett :) früh morgens oder abends vor dem Schlafengehen ... aber eigentlich kann ich überall lesen. In der Badewanne lese ich auch sehr gerne ... sehr zum Ärger von meinen Eltern wenn sie ins Bad wollen ^^

9. Dein Lieblingslied?

Ich habe kein direktes Lieblingslied ... es gibt sehr sehr viele Lieder die ich liebe! Zurzeit höre ich aber oft "Schläfst du schon" von Tiemo Hauer :)

10. Wen würdest du retten wenn ein Feuer ausbricht? Eine Schwester oder 10 Fremde? (Kennt ihr vielleicht aus Charmed...)

Jaa ich kenne diese Frage :) Ich würde meine Bücher retten :D Nein Spaß beiseite ... ich habe zwar keine Schwester aber ich denke, ich würde eher meine Schwester retten. Ich weiß, ich weiß schlechte Antwort aber ich denke so ist es ...

11. Wie viele Bücher enthält dein SuB?

Böööse Frage, ganz ganz böse Frage. Wegen dir muss ich jetzt wirklich noch einmal durchzählen. Na dann bis gleich ich zähl mal eben schnell *Fahrstuhlmusik*
So wieder da es sind genau .... 13153214365846947 Stück :D Ich kann sie nicht zählen ... es gibt immer wieder Neuzugänge (die eigentlich nicht sein sollten) und fertig gelesene Bücher (die viiiel mehr sein sollten) ... *seufz* Ich hab es einfach überschlagen und bin bei 140 - 150 Büchern auf meinem SuB ... es schwankt immer ^^


Hier noch einmal die Regeln:

1. Als Dankeschön soll man den Tagger verlinken...

2. Die 11 Fragen vom Tagger beantworten...

3. Selbst 11 Fragen überlegen...

4. Blogger aussuchen, die weniger als 200 Follower haben und es diesen mitteilen...

5. Zurück-taggen ist nicht erlaubt

Ich wiedersetzte mich den Regeln einfach mal ganz gekonnt Revolution!!! *lach* aber man liest zurzeit überall diese 11 Fragen und ich weiß einfach nicht wen ich da taggen sollte ... deshalb endet es hier PUNKT! Ich hoffe Ihr seid mit nicht böse aber insgeheim freuen sich sicher alle dass sie nicht diese Fragen bekommen ^^

Liebe Grüße


06 November 2012

eBook Rezi: "Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch

Liebe Carina, 
mit "Türkisgrüner Winter" hast du es mal wieder geschafft mich zum Träumen zu bringen. Ich hoffe, dass wir noch viel mehr von dir hören, werden ob über Elyas und Emely oder über andere Charaktere und andere Geschichten. Du bist eine unglaublich nette und sympathische Autorin, die sich um ihre Leser kümmert und uns immer wieder begeistert.


Erscheinungsdatum: 28. Oktober 2012


Klappentext:
Emely und Elyas sind zurück! Nach dem Erfolg des Debüts von Carina Bartsch erscheint nun endlich die langersehnte Fortsetzung: Aus »Kirschroter Sommer« wird ein »Türkisgrüner Winter«. Es geht nahtlos weiter: Emelys Freundin Alex raubt wie gewohnt jedem den letzten Nerv und Elyas spukt Emely besonders zu Halloween im Kopf herum. Die Frage, warum er sich auf einmal distanziert, lässt ihr keine Ruhe und auch das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl.
Es gilt ein Geheimnis um den Mann mit den türkisgrünen Augen zu lüften, doch die Wahrheit könnte erschreckender sein als gedacht. Wie tief sind die Schluchten der Vergangenheit wirklich? Und auch Emely muss einsehen, dass die altbekannten Pfade nicht immer die richtigen sind.
Durch die erste große Liebe für immer miteinander verbunden, kommen die beiden nicht voneinander los und der Kampf zwischen Herz und Verstand ist allgegenwärtig. Wer wird am Ende gewinnen? 
Endlich! Die Fortsetzung von "Kirschroter Sommer" :)
Als Erstes muss ich sagen, dass ich den Titel sehr schön finde. "Türkisgrüner Winter" eine Anspielung auf Elyas seine Augenfarbe und dazu spielt die Handlung im Winter. Dazu kommt noch das Cover ... in einem wunderschönen Türkis gehalten und dazu noch unsere beiden Lieblinge Emely und Elyas. Ich würde das Buch alleine nur wegen dem Titel und dem Cover haben wollen. Die Geschichte ist aber genauso wichtig ... und die Geschichte von den beiden schlägt einen einfach in den Bann.

--- Vorsicht Spoilergefahr ---

Die Geschichte beginnt genau an der Stelle, wo "Kirschroter Sommer" aufhört und es war zu einem passenden Zeitpunkt. Emely geht auf eine Halloweenparty und bei uns ist auch Halloween. So jetzt aber zu dem Buch ... 

Nach dem Ihrem Campingerlebnis mit Elyas möchte Emely nichts sehnlicher, als dass er sich bei ihm meldet ... aber das Handy bleibt stumm. Das Wochenende war für Emely katastrophal und wunderschön zugleich. Sie liebt Elyas und ist sich dessen nun vollkommen bewusst geworden. Es steht aber noch einiges zwischen den beiden und das muss geklärt werden. Nachdem sich Elyas wochenlang nicht meldet wird sie wütend und schlussendlich landet sie doch auf der Halloweenparty. Sie will wissen, was los ist. Die Halloweenparty ist einfach herrlich zu lesen. Ganz viele verkleidete Menschen! Alex in einem Engelskostüm, wie passend und dann noch Elyas als Vampir (rawwr *-*) und Emely schafft es natürlich unbewusst ein Shirt anzuziehen auf dem "Bite me" draufsteht. Wenn dass keine anzüglichen Sprüche hervorruft!


Mein Mut, der sich eine kleine Auszeit genommen hatte und zwischenzeitlich mit Schwimmflügeln und  Quietscheente nackt durch Berlin gerannt war, kehrte allmählich zurück.
(Pos. 269-270)

Elyas verhält sich aber ganz anders. Er geht ihr aus dem Weg und sie rennt ihm aber den ganzen Abend hinterher und will ihn zur Rede stellen. Das bringt alles wieder ins Rollen.
Alex erwischt die beiden, gerade als sie sich näher kommen. Emely stellt noch einige lustige Sachen in seiner Gegenwart an und schämt sich am nächsten Tag in Grund und Boden und Elyas ... Elyas schöpft wieder Hoffnungen und umwirbt weiter seine Traumfrau. 


"Weiß ich eben net. Hia bleiben und tringn, denk isch." "Quatschh, dann kommsd de mit zu mia!", sagte er"Wer issn Mia?" "Na ich." "Ich dachte du heißd Jeff?"
(Pos. 685-688)

In "Türkisgrüner Winter" passiert einiges. Die Beziehung der beiden geht auf eine neue Ebene. Emely gibt Elyas eine Chance und die beiden versuchen es ernsthaft aber ich glaube einfach die beiden haben kein Glück. Es gibt so viele Missverständnisse zwischen Ihnen ... alleine schon ihre Vergangenheit. Es geschieht aber immer wieder mit den beiden. Man könnten denken, dass das zweite Missverständnis zwischen den beiden einfach zu viel war, aber ich fand es genau richtig. Es musste einfach noch so etwas kommen. Die beiden hatten es nicht leicht und nachdem Emely das Geheimnis von Elyas erfährt scheint, es als würde nie wieder etwas zwischen den beiden entstehen. Der zweite Band ist noch emotionaler und gefühlvoller als der Erste und treibt einem die Tränen in die Augen. Man wird richtig in die Gefühlswelt von Emely hineingezogen. Sie verflucht sich dafür, dass sie Elyas wieder so nah an sich herangelassen hat und erneut ihr Herz gebrochen wurde. Ihr Leben gerät so langsam aus den Fugen und sie vergräbt sich nur in ihrem Studium und flüchtet vor dem Problem. Elyas geht es nicht anders ... er zieht sich zurück, schläft kaum noch und weiß einfach nicht was er noch machen soll. Er will wie Emely vor dem Problem flüchten. 


"Es ist, als hätte ohne dich alles seine Bedeutung verloren. Nichts ist mehr wichtig, alles erscheint mir sinnlos und grau"
(Pos. 6729-6730)

Das Ende jedoch stellt alles in den Schatten. Es ist wunderschön geschrieben und auch sehr interessant zu erfahren wie es Elyas erging, was er sich gedacht hat und wann und wie sich seine Gefühle entwickelt haben. Leider kam das Ende etwas kurz ... bzw. ist es offen gehalten.  Es kann noch einiges passieren aber das liegt an Carina, ob sie weiterschreibt oder nicht.

Fazit:
Also Ladys haltet die Taschentücher bereit, es wird emotional. Eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe mir Emely und Elyas mitgefühlt und war mal wieder in der Geschichte gefangen. Es ist ein Buch, was einem tagelang noch im Kopf herumgeistert und nicht mehr loslässt.


Wertung:



Weitere Bücher der Reihe:

05 November 2012

Weihnachtsevent

Ich habe heute ein wirklich tolles Gewinnspiel bei Buchverliebt entdeckt.
Es ist ein Partnerblog Gewinnspiel ... ein 
Weihnachtsevent <3



Sarah von Buchverliebt und Julia von Lielan reads haben einen genialen Gewinn für uns!



Dann geh ich mal die Checkliste durch ^^

Was ich besonders an Weihnachten mag?
Das ist eine gute Frage. Ich mag es anderen eine Freude zu bereiten. Selber Geschenke zu bekommen ist mir eigentlich gar nicht so wichtig, klar ich liebe es auch etwas geschenkt zu bekommen xD aber ich LIEBE es einfach mir zu überlegen, was ich den Menschen in meiner Umgebung schenken kann. Das ist das Schönste an Weihnachten ^^ und am schönsten, auch wenn es schneit. Schneeee *_* und Plätzchen <3 Ich liebe es im November dann mit einer Freundin zusammen Plätzchen zu backen. Ich probiere jedes Jahr neue Rezepte aus und liebe es. Im Wohnzimmer mit einem Buch, Plätzchen und Kakao oder Glühwein vor dem Ofen sitzen. Ein Traum <3

Wir versuchen immer wieder zu verhindern, dass meine 7-jährige Großcousine herausfindet, dass mein Bruder den Weihnachtsmann spielt. Wenn dann fragen kamen wie "Der Weihnachtsmann sieht ein bisschen aus wie Onkel Phili", habe ich mir die verrücktesten Sachen ausgesucht. Ich glaube dieses Jahr klappt es nicht noch einmal aber mal sehen. Ich habe keine Ahnung, wie es dazu kam, dass ich nicht mehr an den Weihnachtsmann geglaubt habe ... ich habe aber zwei ältere Bruder und da klappt es dann beim dritten Kind doch nicht so lange mit dem Geheimhalten ^^

Lesen ist meine große Leidenschaft aber ich liebe es auch zu Puzzeln allerdings brauche ich dazu wirklich Lust, aber da kann es schon passieren, dass ich Stunden dabei zubringe, ab und zu zeichne ich auch gerne mal :)

Keine Ahnung was die "Glitzer oder Flausch" frage soll aber ich bin definitiv für Flausch <3


Jetzt kommt noch meine Wunschliste:

Trudi Canavan -  Sonea: Die Königin 
Sandra Henke - Flammenzungen
Roxanne St. Claire - Guardian Angelionos: Die zweite Chance
Kristin Cashore - Die Königliche
Jana Oliver - Die Dämonenfängerin: Seelenraub

Sophie Jordan - Firelight: Flammende Träne
Swantje Berndt - Das Biest in ihm 

Wenn Ihr auch Lust habt ein bisschen über Weihnachten zu plaudern und ein Buch von eurer Wunschliste zu gewinnen dann schaut bei Sarah oder Julia vorbei und versucht euer Glück. 
Bis zum 30. November 2012 habt ihr noch Zeit :)


03 November 2012

Neuerscheinungen November 2012


"Sonea: Die Königin" von Trudi Canavan
"Firelight: Flammende Träne" von Sophie Jordan
"Hades" von Alecandra Adornetto
"Breeds: Tabers Versuchung" von Lora Leigh
"House of Night: Verloren" von P. C. Cast / Kristin Cast 
"Pandemonium" von Lauren Oliver
"Die unsterbliche Braut" von Aimée Carter
"Eine riskante Affäre" von Joanna Bourne
"Rot wie das Meer" von Maggie Stiefvater



Das schönste Cover 

02 November 2012

Monatsstatistik Oktober 2012

Gelesene Bücher ...

"Verräter der Magie" von Rebecca Wild (Rezension)

"Der Ruf des Blutes" von J. K. Beck (Rezension)
"Der will doch nur Spielen" von Meg Cabot (Rezension)
(eBook) "Ungeplant" von Melanie Hinz (Rezension)
(eBook) "Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch (Rezension folgt)


Das Highlight diesen Monat ...


Diesen Monat gab es 3 Bücher die mich richtig gefesselt haben und auch noch danach lange in meinen Gedanken waren. 
"Türkisgrüner Winter" ist sowohl Emotional wie auch witzig.
"Ungeplant" zeigt, wie schnell sich das Leben ändern kann mit sehr viel Gefühl.
"Verräter der Magie" ist ein klasse Buch zum Lachen, mit viel Witz und Charme schlägt es einen in den Bann.

Flop diesen Monat ...



Wieder NICHTS :) Sooo gut!


Mein SuB...

... beträgt nach der letzten Zählung 155 Bücher o.O oder so :D



Dazugekommen sind ...

Gaaaanz viele eBooks :) aber die zähle ich hier mal nicht auf. Die sind so gut wie alle kostenlos.
Nur ein paar werde ich nennen:

"Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch
"Ungeplant" von Melanie Hinz
"Nie genug" von Melanie Hinz 

Dann habe ich mich wirklich daran gehalten *_* Ich habe nur 2 Bücher gekauft!
Ich bin wirklich stolz auf mich :)

"Dylan & Gray" von Katie Kacvinsky
"Iron Witch: Das Mädchen mit den magischen Tattoos" von Karen Mahoney

Im November sieht mein Lesevorhaben folgendermaßen aus ...

Dieses mal lasse ich es auf mich zukommen. Ich habe nichts geplant, da ich zurzeit etwas unschlüssig bin

"Dylan & Gray" werde ich zuende lesen 
und vermutlich die Reihe "Atlantis" von Alyssa Day