31 Dezember 2012

Zusammenfassung 2012

Meine lieben Leser,

Das erste Bloggerjahr geht zu Ende. Ich bin unglaublich froh, dass ich damit angefangen habe. Das Bloggen erfüllt mein Leben auf eine ganz besondere Art und weise. Ich kann über meine Lieblingsbeschäftigung reden ... über meine Leidenschaft das Lesen und ihr alle könnt es nachvollziehen. Ihr schaut keinen schräg an, wenn man von Büchern redet. Ihr hört mir zu, lest meine Meinungen und der ein oder andere kauft vielleicht sogar ein Buch auf meine Empfehlung hin.

Es gibt Autoren und Verlage die mich einfach so anschreiben und fragen, ob ich eines ihrer Bücher lesen will ... da fühlt man sich irgendwie so besonders ;) Ich habe auch eine menge nette Bloggerinnen kennengelernt. Die Blogger vermiss ich allerdings etwas xD *lach* Nein ist schon gut. Ich habe einige Blogs von männlichen Bloggern gesehen und frage mich nur wo sind sie in der echten Welt? Ich kenne in meinem Umfeld keinen, der wirklich gerne Bücher liest. *Flüsterton an* Ich glaube es ist eine Spezies die vom Aussterben bedroht ist *Flüsterton aus*

Monatsstatistik Dezember 2012

Gelesene Bücher ...

"Ein skandalöses Rendezvous" von Madeline Hunter (Rezension)
"Shadow Guard: Wenn die Nacht beginnt" von Kim Lenox (Rezension)
"Das Mondgeheimnis" von Stefan M. Fischer (Rezension)
"Unerwartet" von Melanie Hinz (eBook) (Rezension)
"Soul Screamers 2: Rette meine Seele" von Rachel Vincent (Rezension)
"Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer (Rezension)
"Alle sieben Wellen" von Daniel Glattauer (Rezension)
"Serafina: Das Königreich der Drachen" von Rachel Hartman (Rezension)


30 Dezember 2012

SuB Vorstellung

Ich habe gestern mal meine ganzen Ungelesenen Bücher gestapelt :) Nur für euch!!
Demnächst zieht hier bei mi rein neues Bücherregal ein, dann hab ich endlich wieder Platz *_*
Habt ihr Vorschläge für mich was ich unbedingt lesen MUSS?


Also Vorhang auf für die Hardcover (32 Stück):



29 Dezember 2012

Regalzuwachs :)


Da will man nichts ahnend einfach nur ein bisschen was für Silvester kaufen und puff steht man vor einer Kiste Mängelexemplare xD Ihr wisst sicher, was jetzt kommt oder?
Ja ich habe sie durchgesehen und sogar drei Bücher gefunden, die mich angesprochen haben.


Und dann gab es noch ein Päckchen vom Verlag blue panther books mit den vier neusten Romanen. "SehnSucht" von Alexa McNight habe ich schon von - der Autorin höchstpersönlich - bekommen und warte nur noch auf das OK vom Verlag dann werde ich es demnächst hier auf meinem Blog verlosen!


Kennt jemand schon eines der Bücher? Wie findet ihr es/sie? uuuuund seit ihr überhaupt an "Sehnsucht" interessiert?



Kurz-Rezi: "Ein skandalöses Rendezvous" von Madeline Hunter


Originaltitel: Ravishing in Red
Erscheinungsdatum: 12. Juli 2012
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Egmont LYX
ISBN: 978-3802587924

Klappentext:
Bewaffnet mit einer Pistole reist die junge Audrianna Kelmsleigh zu einem Gasthof, um einen Mann zu treffen, der den Namen ihres verstorbenen Vaters reinwaschen könnte. Doch statt des mysteriösen „Domino“ taucht der attraktive Lord Sebastian Summerhays in dem Gasthof auf, einer der Regierungsbeamten, deren Vorwürfe des Verrats Audriannas Vater in den Selbstmord getrieben haben. Versehentlich löst sich ein Schuss aus Audriannas Pistole, und Sebastian wird verletzt. Der Skandal droht Audriannas Ruf ein für alle mal zu zerstören. Ihr bleibt nur eine Lösung: Sie muss Sebastian heiraten.


Es ist jetzt schon ein paar Wochen her dass ich das Buch gelesen habe aber ein skandalöses Rendezvous war mal wieder gut. Ich liebe die Romantic-History-Reihe.

Audrianne Kelmsleigh ist hinter einem Mann namens Domino her. Sie liest eine Anzeige in einer Zeitung und will sich mit ihm treffen, um den Namen ihres Vaters wieder reinzuwaschen. Ihr Vater soll dafür verantwortlich gewesen sein, dass das Schießpulver von schlechter Qualität war und deshalb eine Menge Soldaten ums Leben kamen. Er war so von Schuldgefühlen geplagt, dass er Selbstmord begann.

„Ich muss natürlich herausfinden, ob Sie diese Frau sind“, sagte er. „Da Sie diesen Handel nicht eingehen wollen, bin ich zum Stehlen gezwungen.“ Sein Kopf neigte sich. Seine Lippen streiften über ihre.
(Seite 24)

Doch anstatt sich mit dem Domino zu treffen, stand sie schließlich Lord Sebastian gegenüber. Der Mann, der ihren Vater zum Selbstmord getrieben hatte. Es passierte mehreres auf einmal. Ein gestohlener Kuss löst überraschende Gefühle aus und ein gelöster Schuss bringt eine Menge ins Rollen. Lord Sebastian und Audrianne sind ein paar Tage später das Gespräch der Woche. Der Skandal ist angerichtet und eine Heirat ist die einzige Möglichkeit alles wieder in Ordnung zu bringen. Sebastian und Audrianne gehen also eine Vernunftehe ein.

Sie gibt sich ihm hin und geht ihren häuslichen Pflichten nach aber die beiden werden nicht wirklich warm miteinander. Außer Sex besteht ihre Beziehung nur aus Luft. Lady Wittonbury, die Mutter von Sebastian tyrannisiert Sie aber sie baut zu seinem Bruder Morgan eine sehr innige Beziehung auf. Eine Beziehung, die in Sebastian Eifersucht hervorruft.

Aber was er noch mehr hasste, war die Erkenntnis, dass sich er und sein Bruder Audrianna teilten, wie vieles andere auch. Während sie ihrem Ehemann pflichtbewusst ihren Körper gab, hatte sie Morgan freiwillig einen Teil ihres Herzens geschenkt.
Doch am meisten hasste er es, zugeben zu müssen, wie sehr ihn das traf.
(Seite 236)

Die Intrige um die Schießpulverfässer ist aber immer noch nicht gelöst und bis zum Schluss bleibt es auch ein Geheimnis. Das ist sehr gut an dem Buch. Es löst sich erst zum Schluss auf und kommt etwas überraschend :)


Fazit:
Es ist wieder ein sehr gutes Buch über Freundschaft, Liebe und Leidenschaft aber auch über falsche Entscheidungen, Intrigen und Schuldgefühle, die einem das Leben erschweren.

Wertung:


Andere Cover:















Kurz-Rezi: "Shadow Guard: Wenn die Nacht beginnt" von Kim Lenox



Originaltitel: Night Falls Darkly
Erscheinungsdatum: 9. November 2012
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Egmont LYX
ISBN: 
978-3802586330

Klappentext:
Eine düster-romantische Geschichte mit magischer Note in der Viktorianischen Ära! London im 19. Jahrhundert. Die Stadt lebt in Angst und Schrecken angesichts der Taten des Serienmörders Jack the Ripper. Nach einem Unfall hat Elena Whitney ihr Gedächtnis verloren. Als ihr mysteriöser Gönner - der düstere und faszinierende Lord Black - nach London zurückkehrt, hofft sie, von ihm Antworten zu erhalten. Doch Black gehört in Wahrheit zu einem geheimen Orden unsterblicher Krieger, die Jagd auf Dämonen machen. Da gerät Elena ins Visier des Mörders ...




Shadow Guard war ein ganz interessantes Buch aber es gibt viele offene Fragen und ab und an war ich auch verwirrt. Man hat beim Lesen kein Zeitgefühl und dann gibt es stellen, da wurde plötzlich etwas erwähnt, was vorher nicht einmal zur Sprache kam. Das passte dann irgendwie nicht.

Was mir aber sehr an dem Buch gefallen hat, war die Geschichte. Elena ist eine mutige Frau, die weiß, wie ihre Zukunft aussehen soll und Archer ist etwas abweisend aber er taut schnell auf. Über die Schattenwächter erfährt man zwar einiges aber es ist alles noch etwas unklar, besonders das Ende wirft Fragen auf aber dafür gibt es ja weitere Bände ;) Ich bin gespannt, wie es dann mit Elena und Archer weitergehen wird, da sich am Ende ja alles ändert.

Ein Buch, dass die Panik um Jack the Ripper aufgreift ist ja nicht neu aber Kim Lenox hat das auf eine ganz andere Art gemacht. Was wäre, wenn Jack zu einem seelenlosen Dämon wird? Wer kann ihn da noch aufhalten. Archer versucht alles, um genau das zu verhindert.

Wertung:


Weitere Bücher der Reihe:










28 Dezember 2012

Rezension: "Das Mondgeheimnis" von Stefan M. Fischer

Lieber Stefan,
Vielen lieben Dank für dein Rezensionsexemplar :) Ich hab mich sehr über deine Mail gefreut und mag deinen Schreibstil. Er ist nicht so ... alltäglich aber interessant zu lesen. Ich hoffe es gibt noch einige Bücher von dir zu lesen.

Erscheinungsdatum: 15. Mai 2012
Seitenanzahl: 217 Seiten

Verlag: Satzweiss
ASIN: 
B0083JC2EW


Klappentext:
Alena ist eine bildhübsche Studentin, die sich aufgrund eines traumatischen Kindheitserlebnisses der Liebe und dem Leben verschließt. Sie spinnt als Schutz ein Netz aus Lebenslügen um ihre Seele. Doch als sie den Künstler Ondrej kennenlernt, merkt sie, dass sie mehr vom Leben will.
Doch da ist nicht nur ihre emotionslose Beziehung mit Vlado, sondern auch die Sache mit ihrer Mutter - und das Mondgeheimnis.


Das „Mondgeheimnis“ ist der Debütroman des Autors Stefan M. Fischer. Der Klappentext klingt sehr interessant und auch als ich angefangen habe zu lesen war ich sehr von dem Schreibstil angetan. Seine Sätze sind meistens tiefgründig und scheinen wohlüberlegt. Trotz des Schreibstils habe ich mich nach den ersten paar Seiten ein bisschen gedrückt weiterzulesen. Man steigt mitten ins Geschehen ein und es passiert gleich einiges, was für den Verlauf der Geschichte sehr wichtig ist. Ich hatte aber absolut nicht damit gerechnet. Ich dachte „Ach so ne kleine Liebesgeschichte liest du mal schnell zwischendurch“ und dann war es anders als erwartet. Das Buch greift nämlich ein sehr düsteres Thema auf.

Tapfer habe ich weitergelesen und die Hauptprotagonistin Alena besser kennengelernt und nach und nach ihre Geheimnisse und ihre Vergangenheit aufgedeckt. Man merkt dem Buch an, dass es eine düstere Stimmung hat, aber es wird ab und zu unterbrochen von der Liebesgeschichte, die es ein klein wenig aufhellte. Sie verdrängt aber nicht die Vergangenheit. Sie steht nicht im Vordergrund wurde aber gut in die Geschichte eingeflechtet, überhaupt nicht aufdringlich und dadurch hat es etwas sehr Zartes und Reelles an sich.

Alena hat schreckliche Dinge erlebt und dadurch, dass man nicht sofort komplett im Bilde ist, ist sie sehr interessant, besonders ihr Mondgeheimnis. Was ist es und was hat es eigentlich damit auf sich. Sie erweckt in dem Leser wahrscheinlich gleich eine Art Beschützerinstinkt - Mir ging es jedenfalls so - Ihr ist immer wieder so Schlimmes widerfahren und sie wirkt aber sehr unschuldig. Man will sie vor allem Bösen beschützen und fühlt einfach mit ihr mit. Die restlichen Charaktere in dem Buch sind aber auch sehr gut ausgearbeitet. Es gibt viele unterschiedliche Charaktere, und wenn ich mich recht erinnere, ist jeder auf seine Art einzigartig. Die Eigenschaften Wiederholens ich nicht und es gibt keine Kopien, vor allem sind die tiefgründiger als man zu Beginn denkt.

Neben Alena ist auch Ondrej sehr wichtig. Ich und künstlerische Personen sind wahrscheinlich nicht so kompatibel :D sie sehen die Welt einfach anders und das hat Stefan hier mit Ondrej sehr gut herübergebracht. Er ist eher eine verträumte und sorglose Person. Ich würde beinahe etwas naiv in manchen Dingen sagen aber im Grunde sehr gut herausgearbeitet. Er ist wahrscheinlich eher eine spezielle Person und entweder mag man ihn oder nicht.


Fazit:
Das Buch fesselt einen im positiven, wie negativen Sinn. Man muss weiterlesen, weil man wissen will, wie es weitergeht und was wirklich geschehen ist, aber gleichzeitig ist es einfach traurig.

Wertung:


Andere Cover:

27 Dezember 2012

Neuzugänge

Wir waren am Samstag einkaufen! 4 verrückte bei Thalia :D da kann ja nichts gutes bei rauskommen. Alle haben einen Stapel Bücher gekauft :)

Meine Ausbeute. Ich hab von jedem das erste Kapitel gelesen ^^



"Asche und Phönix" von Kai Meyer



26 Dezember 2012

Ich lese ... + Vorstellung

Hallo liebe Leser,

ich möchte euch heute zwei meiner Lesekumpanen vorstellen. Als Erstes hätten wir hier Rumpel, mein kleines Sorgenfresserchen! Er liest derzeit mit mir "Asche und Phönix" von Kai Meyer aber er ist etwas beleidigt, da ich im Moment "Serafina" vorziehe :)



Dann habe ich zu Weihnachten Fina bekommen. Eigentlich heißt sie Serafina, benannt nach dem ersten Buch, was wir zusammenlesen. "Serafina: Das Königreich der Drachen" von Rachel Hartmann.  Sie schwärmt die ganze Zeit von Prinz Lucian Kiggs und zwingt mich immer dazu nach dem Buch zu greifen :)





24 Dezember 2012

24. Dezember ... es ist so weit :)


Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt!
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür!




Ich wünsche allen von euch Frohe Weihnachten und einen fleißigen Weihnachtsmann ;)




23 Dezember 2012

23. Dezember - 4. Gewinnspiel :



Advent, Advent ein Lichtlein brennt.

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier .... 



Es gibt wieder ein Adventsgewinnspiel :) Entschuldigt, dass es erst so spät kommt aber ich hatte heute gar keine Zeit.



Was gibt es zu gewinnen?

Ihr werdet ein kleines Paket von uns bekommen was einen Mix aus verschiedenen Teesorten (darunter auch Tee aus London ;D), etwas Süßes und Plätzchen beinhalten wird sowie Leseproben und Lesezeichen und einigen Kleinigkeiten. 

Mitmachen könnt ihr bis zum 01. Januar 23:59 Uhr! Und Ihr müsst nur das untern stehende Gewinnspielformular ausfüllen. 

Schaut auch bei Nadine (Quietschies Bücherregal) vorbei, bei ihr könnt ihr auch das Formular ausfüllen (Ihr habt dann sozusagen die doppelte Chance zu gewinnen, da euer Name 2x in der Liste auftauchen wird). Ein sehr schöner Blog, sie veröffentlicht auch sehr viele Rezensionen über englische Bücher, da sie ja gerade in England ist und somit an der Quelle der Bücher ^^ 

Achja :D was ich noch sagen sollte. Die Päckchen schicken wir dann erst nach dem 24. Dezember raus, weil Nadine ja noch in England ist und auch noch ein paar Kleinigkeiten bei sich hat, die ihr bekommen sollt :)

Viel Spaß!





22 Dezember 2012

21 Dezember 2012

21. Dezember :)

Heute ist eine Buchvorstellung von mir dran!



Buchvorstellung: "Kirschroter Sommer" & "Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch


Was kann ich euch zu "Kirschroter Sommer" & "Türkisgrüner Winter" schon sagen. Ich habe in meinen beiden Rezensionen dazu nur geschwärmt über die Bücher. Sie sind einfach atemberaubend und traumhaft schön.

Wenn Ihr sarkasmus und Ironie liebt, dann ist Emely genau die Richtige für euch. Sie ist die Hauptperson in beiden Bänden. Die schüchterne und eigentlich unsichere Emely Winter, die sich hinter ihrem Sarkasmus versteckt und sich mit vor Ironie triffenden Sprüchen verteidigt und der smarte, charmante und aufdringliche Elyas Schwarz, der aber eigentlich ein gutes Herz hat und nur nicht noch einmal verletzt werden will, deshalb verteidigt er sich mit miesen Anmachsprüchen und seiner nervigen Anwesenheit. 


„Buh“ , machte es plötzlich neben mir. Ich schrie auf, sprang zur Seite und fasste mir ans Herz. „“Das ist nicht witzig, Elyas!“
Er lehnte an der Wand zum Badezimmer, seine Lippen formten ein einseitiges Lächeln. „Tut mir leid“, sagte er. „Ich wollte nur einmal erleben, dass dein Herz höher schlägt, wenn du mich siehst.“
(Kirschroter Sommer - Seite 335)

Man sieht, zwischen den beiden geht es drunter und drüber. Elyas setzt alles daran Emely in sein Bett zu bekommen doch sie weigert sich standhaft. Verstehen die beiden sich ein paar Minuten lang, macht es irgendein Zwischenfall wieder kaputt. Es geht immer hin und her. 

Was mir besonders an den Büchern gefällt, ist die Gefühlswelt. Man hat alles dabei. 
Man spürt die Unsicherheit von Emely, 
lacht über ihre und Elyas Dialoge, 
weint mit ihnen und 
verliebt sich in Elyas :)

Es ist, als hätte ohne dich alles seine Bedeutung verloren. Nichts ist mehr wichtig, alles erscheint mir sinnlos und grau"
(Türkisgrüner Winter - Pos. 6729-6730)

Der zweite Teil "Türkisgrüner Winter" schließt nahtlos an den ersten Teil an und man kann durchlebt mit Emely gemeinsam die Unsicherheit was nun mit Elyas ist. Warum meldet er sich nicht mehr und geht ihr aus dem Weg? Es gibt aber auch eine zweite Frage, auf die es auch im zweiten Teil eine Antwort gibt. Man lernt Luca - Emelys E-Mail-Freund - kennen. 




Mich haben die Bücher von Carina Bartsch begeistert, schaffen Sie es auch bei euch? Versucht es doch einfach :)

20 Dezember 2012

3. Adventsgewinnspiel - Gewinnspielauslosung




Wir bzw. Random.org haben ausgelost!


Lielan von Lielan reads

Herzlichen Glückwunsch!! :)

Bitte schreib einem (oder auch beiden :D) eine Mail mit deiner Adresse bis nächsten Freitag an 
zissylein@gmail.com oder an quietschie93@yahoo.de

Denk bitte daran, dass wir das Paket dann erst nach Weihnachten losschicken aber du kannst dich darauf freuen ^^



Und hier ihre Antworten:



Was ist dein Lieblingstee?
Die Weihnachtstees von Teekanne

Welcher Film darf zur Weihnachtszeit nicht fehlen?
Schöne Bescherung, der Film wird jedes Jahr zur Weihnachtszeit geschaut

Welches Weihnachtslied kannst du einfach nicht mehr hören?
Last Christmas. Das läuft doch jeden Tag mindestens einmal im Radio, oder?

Magst du Schnee?
Wenn ich nicht gerade Zug oder Auto fahren muss dann ja. Ansonsten brauch man einfach ewig um von A nach B zu kommen.

Was gibt es bei dir Heiligabend zu essen?
Jedes Jahr macht meine Oma Gans, Rotkohl und Knödel. Als Vorspeise gibt es Krabbensalat :)

Was verschenkst du diese Jahr?
Einige Bücher,  DVDs, Alkoholische Getränke, nichts besonderes.

Dein Lieblingsweihnachtslied?
All i want for Christmas ist you - das ist so süß! ♥







20. Dezember

Heute gibt es wieder ein tolles Zitat ... passend zur Weihnachtszeit!



Das Wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen. (Gilbert Keith Chesterton)




19 Dezember 2012

19. Dezember



Heute ist ein wirklich super tolles Lied dabei! Es verbreitet einfach gute Laune.





18 Dezember 2012

18. Dezember

Heute gibt es wieder eine Buchvorstellung für euch :)


Dieses Mal wieder von Nadine.

Buchvorstellung: "ZweiundDieselben" von Mary E. Pearson


Nach 1 1/2 Jahren wacht Jenna aus dem Koma auf. Sie kann sich an nichts erinnern, kann nicht sprechen und laufen. Sie wohnt in einer Umgebung, die ihr fremd ist, geht auf eine unbekannte Schule und auch Freunde gibt es nicht.
Wer wäre an ihrer Stelle nicht an seinem bisherigen Leben interessiert?
Jenna beginnt nachzuforschen, was es mit ihrem Koma auf sich hat. Weshalb lag sie im Koma? Warum kann sie sich an nichts erinnern und weder laufen noch sprechen? Warum erkennt sie weder ihre Nachbarn noch ihre Familie? Und warum wird sie nie von Freunden besucht?
Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit, nach sich selbst, stößt Jenna auf Unglaubliches.
Nie hätte sie davon zu träumen gewagt, was es mit ihrer Vergangenheit, ihrem Koma, aber auch mit ihrer Gegenwart und Zukunft auf sich hat.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint: ZWEIundDIESELBE ist eine Dystopie und das nicht ohne Grund. Gentechnik und Genmanipulation sielen eine unglaublich große Rolle. Es werden viele Fragen aufgeworfen und es wird zum Nachdenken angeregt. Selten war ein Buch so spannend und doch so fordernd. Wie weit kann der Mensch gehen? Wo sind seine Grenzen? Und welche ethischen Fragen sollten viel öfter und besser durchdacht werden?


Sehr angenehm zu lesen und einfach nur wahnsinnig spannend, macht es dieses Buch einem unglaublich schwer es aus der Hand zu legen. Jenna's Geschichte, die möglicherweise einem von uns zustoßen könnte macht dieses Buch noch interessanter.
Und immer dabei sind grundlegende ethische Fragen.
Was darf der Mensch? Wie weit darf Forschung gehen? Darf der Mensch "Gott" spielen?

Und vor allem:
Nach wie viel Manipulation und Veränderung ist man immer noch Mensch?

Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. Es ist interessant, liest sich sehr leicht und man bemerkt selbst an der Sprache, die Änderung die Jenna durchläuft. Viele ethische Fragen werden aufgeworfen, teilweise auch beantwortet. Für mich ist es ein Buch, das zum Nachdenken anregt, und das, obwohl man es gern in die Hand nimmt, doch auch ein bisschen belehrt.

Meiner Meinung nach ein Muss für jedes Bücherregal!




17 Dezember 2012

17. Dezember


etwas spät aber ihr bekommt euren 17. Adventstürchen :)



Ein Zitat


Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht. (Heinrich Heine)



16 Dezember 2012

eBook Rezi: "Unerwartet" von Melanie Hinz

Liebe Melanie,
dein Schreibstil ist einfach der Wahnsinn. Ich liebe deine Charaktere in jedem Buch. Man spürt deutlich, dass dein Herzblut darin steckt und du dir alles genau überlegst. Ich bin gespannt, wie es weiter geht mit deinen Büchern.
Liebe Grüße

Erscheinungsdatum: 29. November 2012

Seitenanzahl: 271 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 


Klappentext:
Ihren eigenen Coffeeshop und einen pubertierenden Teenager zu managen, damit scheint Katharinas Leben vollständig ausgefüllt. Für Männer bleibt eigentlich keine Zeit. 

Doch plötzlich ist da Jakob, der neue Nachbar. Groß, vorwitzig und ziemlich unwiderstehlich, gibt er ihr keine andere Chance, als Raum in ihrem stressigen Alltag zu schaffen. Kaum hat Katharina Jakob in ihr Leben gelassen, kommt auch noch Jakobs bester Freund Paul ins Spiel. 

Ausgerechnet im größten Gefühlschaos zwischen zwei Männern und der Frage, wie die Zukunft aussehen soll, holen sie die Schatten ihrer Vergangenheit ein.


(Quelle: Amazon.de)

Ich habe lange darüber nachgedacht was ich über das Buch sagen soll. Nunja, die Story war unerwartet ^^ aber was soll man erwarten. Die Charaktere sind wieder einmal hervorragend. Man lernt Jacob aus "Ungeplant" erneut kennen aber auf eine ganz andere Art. Er ist witzig charmant und sehr niedlich, dazu kommt noch die Hauptprotagonistin Kati, die es nicht leicht hat. Sie kümmert sich seit Jahren um ihren kleinen Bruder und hat einen eigenen Coffeeshop eröffnet. Ich würde sagen, sie hat alle Hände voll zu tun und dann taucht da noch ihr gut aussehender neuer Nachbar auf. Es wird zwischen den beiden ziemlich schnell ernst, aber wenn man gleich denkt, dass es das schon war, der täuscht sich gewaltig. Es taucht plötzlich Jacobs bester Freund Paul auf und Kati ist hin und weg von ihm. Jacob oder Paul, das ist nun die Frage.

Es ist schneller passiert, als ich erwartet hätte. Ich kann nicht mehr zurück. Ich liebe zwei Männer.
(Position 2390-2391)

Es ist aber alles gar nicht so kompliziert. Warum nur einen, wenn man beide haben kann? Jacob und Paul teilen sich alles als beste Freunde ... auch die Freundin? Anscheinend schon. Kati, Jacob und Paul wollen eine Beziehung zusammenhaben, keiner soll benachteiligt oder ausgegrenzt werden und es läuft erstaunlich gut. Es ist keinerlei Eifersucht zwischen den beiden und Kati kann sich auch langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass Jacob und Paul wirklich keinerlei Streitigkeiten haben.

Das ist eines der Dinge, die ich nicht so ganz glaube. Zwei Männer teilen sich eine Frau und das ohne jegliche Eifersucht? Ich bin mir nicht sicher ob es so geht aber es ist ja ein Roman ;)

Ein weiteres Problem gibt es ja doch noch, Katis kleiner Bruder. Seine große Schwester hat Sex mit zwei Männern. Er nimmt es erstaunlich gut auf. Die Beziehung zwischen Kati und ihrem Bruder ist wirklich süß. Sie ist sein Vorbild, und obwohl sie nicht seine Mutter ist, ist das Verhältnis zwischen den beiden aber nahe dran. Es gibt höhen und tiefen und da kann es auch emotional werden.

Seine Unterlippe zitterte und ich glaube, er ist kurz davor loszuheulen. "Zwei Dinge. Ich bin so unglaublich enttäuscht von dir, und wenn das noch einmal vorkommt, dann schwöre ich dir, dass du die erste Tracht Prügel deines Lebens von mir beziehst. Es interessiert mich einen Scheiß, dass du inzwischen größer bist als ich." "Ich verstehe." 
Verstohlen wischt er sich eine Träne aus dem Augenwinkel.
(Position 2614-2618)

Auch die Beziehung von Paul, Jack und Kati kann manchmal richtig emotional werden. Paul oder Jacob? Beide sind sexy aber auch süß, doch ich finde, dass Paul ein klein wenig besser zu Kati passt. Die beiden sind irgendwie stimmiger zusammen.

Fazit:
Wieder einmal ein atemberaubender Schreibstil und eine sehr emotionale aber auch unglaublich heiße Story. Melanie Hinz ist eine Göttin der erotischen Romane ;) Ich kann nur jedem ihre Bücher empfehlen. Sie sind einfach klasse!

Wertung: