23 Januar 2018

[Rezension] "Sieben Tage voller Wunder" von Dani Atkins

Originaltitel: Perfect Strangers
Autor: Dani Atkins
Übersetzer: Sonja Rebernik-Heidegger
Erscheinungstermin: 02. Oktober 2017
Seitenanzahl: 240 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3-426-52088-8
Nach ihren Bestsellern "Die Achse meiner Welt", "Die Nacht schreibt uns neu" und "Der Klang deines Lächelns" verzaubert Dani Atkins ihre Leserinnen mit einer neuen mitreißenden und außergewöhnlichen Liebes-Geschichte, die einem den Atem raubt und die Herzen höher schlagen lässt.
Beim Check-in hat Hannah ihn zum ersten Mal gesehen: Logan mit den unglaublich grünen Augen. Ist es Schicksal, dass er sich im Flugzeug neben sie setzt, kurz bevor die Maschine wie ein Stein vom Himmel fällt, mitten in Kanadas endlose winterliche Wildnis und das eisige Wasser eines Sees? Wie durch ein Wunder kommen Hannah und Logan bei dem Flugzeugabsturz mit dem Leben davon, doch die nächsten Tage verlangen ihnen das Äußerste ab, vor allem, als mit jeder Stunde, die vergeht, die Hoffnung auf Rettung schwindet. In der verschneiten kanadischen Wildnis kämpfen sie ums Überleben. Wird ihnen gemeinsam gelingen, woran ein Einzelner scheitern muss? 
(Cover und Inhalt Copyright by Droemer Knaurs Verlag)



Ein neuer Roman von Dani Atkins, die mich mit ihrem Schreibstil immer berühren kann ... zumindest war das immer der Fall, aber bei "Sieben Tage voller Wunder", hat sie mich leider nicht abgeholt.

Hannah und Logan scheinen die beiden einzigen Überlebenden eines Flugzeugabsturzes zu sein. In der Wildnis auf sich gestellt, müssen sie sich an alles was sie je gelernt haben, oder was sie gehört haben erinnern, um zu überleben. Hannah und Logan sind sympathische Charaktere, die mich sehr locker durch die Geschichte geleitet haben. Hannahs Reaktion auf den Absturz, ihre Zweifel, ihre Angst danach passten sehr gut und fand ich auch sehr realistisch, wohingegen Logan zu perfekt war. Er wusste alles, konnte alles und hatte immer einen guten Spruch auf den Lippen. Aber er sorgt auch dafür, dass sich Hannah ihrer Verzweiflung nicht hingab. Durch Logan wurde ich vorangetrieben und wollte weiterlesen. Er war zwar Mr. Ich-kann-alles aber das lockerte die Geschichte auf und hat mich sogar mehrmals zum lachen gebracht.


Die Handlung erstreckt sich auf sieben Tage nach dem Flugzeugabsturz. Sieben Tage, die Hannah und Logan überleben müssen. Die Autorin hat die Ereignisse und Emotionen nach dem Flugzeugabsturz gut rübergebracht und Hannah und Logan wurden ein starkes Team, allerdings ahnte ich bereits, was mich am Ende erwartet und davon wollte ich nichts wissen. Obwohl es gut geschrieben ist und sympathische Charaktere hat, konnte mich die Geschichte nicht ganz packen. Es war nett und schön zu lesen, allerdings hat mir das Ende gar nicht gefallen. Es traf leider das ein, was ich ab der Hälfte des Buches vermutete hatte.
Trotz sympathischer Charaktere und einer spannenden Handlung konnte Dani Atkins mich emotional nicht abholen. Es war eine nette Geschichte, mit einem Ende, das nicht hätte sein müssen.


Wertung:

♥ Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar ♥

Kommentare:

  1. Oh je, das Buch erinnert mich stark an ein anderes, das ich vor ein paar Jahren gelesen habe. Am Ende hat die Frau überlebt und konnte gerettet werden und der Kerl ist gestorben, echt tragisch >_< Da ich ja mehr auf Bücher mit einem positiven Ende stehe, war das Buch leider auch gar nicht so meins ^^'

    Ich hoffe dein nächstes Buch wird dich mehr überzeugen ^^

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      Meinst du „Survive“ von Alex Morel? Daran musste ich auch erst denken 🤔
      Die anderen Bücher der Autorin sind auf jeden Fall besser.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ganz genau das Buch meinte ich, mir viel nur partout der Name nicht mehr ein xD Ich finde die Bücher hören sich wirklich sehr ähnlich an...vermutlich mit einem ähnlich schlimmen Ende?

      Naja, es gibt ja immer mal ein Buch von einem Autor oder einer Autorin das einem mal nicht so gut gefällt, so ging es mir erst vor kurzem mit Mona Kasten ^^

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
    3. Nein. Das Ende von "Sieben Tage voller Wunder" ist ganz anders.
      Bei ihrem letzten Buch hat mir das Ende auch nicht wirklich gefallen xD
      Von Mona Kasten habe ich noch nichts gelesen. Welches hat dir den nicht so gefallen?

      Liebe Grüße

      Löschen
    4. Ok, ich find es ja immer furchbar wenn Hauptcharaktere sterben >_<

      "Coldworth City" von Mona Kasten war leider nicht so mein Fall. Aber da so viele für die Again-Reihe schwärmen hab ich mir da den ersten Band "Begin Again" geholt und das Buch hat mir gleich schon vieeel besser gefallen, die Folgebände will ich demnächst auch noch lesen =)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Jenny

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    auch wenn Dir hier das Ende wohl nicht so gefällt....der Kaufpreis ist doch gut gestaltet oder?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      Ja das Ende hat mich etwas enttäuscht zurückgelassen. Der Kaufpreis ist okay. Ist halt das klassische 9,99 € aber halt nur 240 Seiten.
      Liebe Grüße

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für deinen Kommentar! ♥
Liebe Grüße

HINWEIS: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.