28 Juli 2018

[Rezension] "Iron Flowers: Die Rebellinnen" von Tracy Banghart

*WERBUNG
Originaltitel: Grace & Fury
Autor:
 Tracy Banghart
Übersetzer: Anna Julia Strüh
Erscheinungstermin: 25. April 2018
Seitenanzahl: 384 Seiten
Reihe: Band 1
Verlag: Fischer Sauerländer
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3-7373-5542-1


Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit 
und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.
(Cover und Inhalt Copyright by Fischer Verlag)


Eine Welt in der Frauen absolut gar nichts machen dürfen. Die vollkommene Unterdrückung und zwei Schwestern, die Unterschiedlicher nicht sein können. Die schöne und unterwürfige Serina möchte die Grace des Thronfolgers werden. Eine seiner Haremsfrauen, die hübsch aussehen, tanzen und musizieren dürfen. Ab und an, dürfen sie auch als Staturen auf Festlichkeiten herumstehen. Ihre Schwester Nomi hingegen hasst diese Unterdrückung, ist Kühn und rebellisch. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als frei zu sein.

Die beiden Schwestern begeben sich auf den Ball des Regenten. Eigentlich war alles perfekt, bis die Welt der beiden auf den Kopf gestellt wird. Nomi findet sich plötzlich in einer Situation wieder, in der sie unterwürfig, anmutig und galant sein muss und hasst jede Sekunde davon. Serina hingegen muss ihre innere Stärke finden, um zu überleben. Die charakterliche Entwicklung von Serina gefiel mir sehr gut. Ein bisschen Neid, Angst und Wut, ehe sie stärker wird, und anfängt zu denken, anstatt hübsch auszusehen. Sie konnte mich nach und nach wirklich von sich überzeugen. Nomi hingegen hat mich enttäuscht. Anfangs wirkte sie tollkühn und rebellisch, war am Ende aber doch nur ein naives Mädchen, das sich leicht beeinflussen lässt. Ihr verhalten hat mich arg enttäuscht und ich hatte viel mehr von ihr erwartet.


In dieser von Männern dominierten Welt stehen den beiden Frauen auch Männer zur Seite. Allerdings sind diese in meinen Augen sehr oberflächlich. Erst gegen Ende erfährt man ein bisschen mehr über sie aber das ist zu spät, um ihnen ein bisschen tiefe einzuhauchen, was sehr schade ist, da sie doch sehr sympathisch wirkten. 

Die Handlung wird von dem Thema der Unterdrückung der Frauen stark dominiert. Mir wurde das ein bisschen zu überspitzt dargestellt, sodass ich es nicht immer ernst nehmen konnte. Gerade am Anfang hatte ich damit meine Probleme. Das Leben der Grace war interessant aber es hat meiner Meinung nach viel zu viel Raum eingenommen, was sie lernen sollten und wo sie jetzt schon wieder als Beiwerk dabei sein durften. Die Zeit, die sie mit dem Thronfolger verbrachten hätte wesentlich mehr sein sollen. Das Leben auf der Insel des Verderbens hingegen war spannend. Ich hatte ein paar Anlaufschwierigkeiten aber dann mochte ich diese Parts sehr gerne.

Es ist wirklich schwierig meine Probleme mit der Geschichte und vor allem auch, was mir gefallen hat in Worte zu fassen ohne euch zu Spoilern, deshalb bin ich sehr wage geblieben. Die Handlung hat auch einige Wendungen, die man beim lesen erahnen kann und die Schwung in die Geschichte bringen. Gegen Ende konnte die Geschichte mich auf jeden Fall noch fesseln und ich rauschte durch die Seiten. Ich habe sehr große Hoffnungen auf Band 2 und hoffe sehr, dass die Charaktere ihre verdiente Tiefe bekommen.

Leider konnte mich "Iron Flowers" nicht ganz überzeugen. Die Geschichte hat durchaus Potenzial und hat mich angenehme Lesestunden beschert aber sie hätte so viel mehr sein können. Mit ein bisschen mehr charaktertiefe hätte es eine fabelhafte Geschichte werden können.

Wertung:

♥ Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar ♥

Kommentare:

  1. Hallo!

    Leider schon die zweite, eher durchwachsene Meinung, die ich heute zu dem Buch lese - schade. Das Buch subbt bei mir auch noch rum, aber mit jeder Rezension sinkt meine Vorfreude bzw. die Motivation es zu lesen. Vielleicht kann ich deine Kritikpunkte aber besser nachvollziehen, sobald ich das Buch selbst gelesen habe. Ich bin mal gespannt, ob meine Meinung auch eher kritisch ausfallen wird.

    Liebe Grüsse ♥
    paperlove von Between the Lines.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    hm, bei diesem Roman gibt es, aber sehr unterschiedliche Meinungen von toll bis na ja!
    Danke für Deine Meinung dazu erst einmal.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für deinen Kommentar! ♥
Liebe Grüße

HINWEIS: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.