26 Juli 2018

[Rezension] "One of us is lying" von Karen M. McManus

*WERBUNG
Originaltitel: One of us is lying
Autor:
 Karen M. McManus
Übersetzer: Anja Galić
Erscheinungstermin: 26. Februar 2018
Seitenanzahl: 448 Seiten
Reihe: Einzelband
Verlag: cbj
Preis: 18,00 €
ISBN: 978-3-570-16512-6

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...
An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...
(Cover und Inhalt Copyright by cbj Verlag)


"One of us is lying" ist ein spannender Jugendroman, der in meinen Augen mit seinen Charakteren glänzen kann und dem nicht so offensichtlichem Fall, bei dem man als Leser sehr gut mitdenken kann.

Simon stirbt beim Nachsitzen. Vier seiner Mitschüler und ein Lehrer sind als einzige anwesend ... vier Schüler, die einen Grund haben, ihn zu hassen. Kein Wunder, dass diese vier die Verdächtigen sind. Dadurch, dass die Geschichte in Abschnitten, jeweils aus der Sicht von einem der vier Jugendlichen geschrieben ist, lernen wir die Charaktere intensiv kennen.

Abby macht die größte Wandlung durch. Anfangs ein Unscheinbares Mädchen, das zu allem Ja und Amen sagt, was ihr Freund vorgibt, wird sie offener und entwickelt eine eigene Persönlichkeit. Brownyn, ist wahnsinnig klug, hat eine sehr hartnäckige und Loyale Seite, durch die sie alles in die Hand nimmt. Sie ist die perfekte Anführerin. Nate ist der typische Bad Boy, der mit Drogen handelt und dem man den Mord am ehesten zutrauen würde. Man entdeckt seine Vergangenheit nach und nach und kann gut in seinen Kopf schauen. Er ist nicht so ein schlechter Kerl, wie er einem vormachen möchte. Und dann haben wir noch Cooper. Ihn mochte ich anfangs nicht besonders. Mr. Perfekt, der alles richtig macht und immer der Liebling von jedem ist. Aber auch seine Geheimnisse erfahren wir, und diese machen ihn sympathischer.


Die Vier werden zu Freunden und Vertrauten. Geheimnisse kommen nach und nach zutage, wir erfahren mehr über die Charaktere. Es ist aber nicht so, dass man sich als Leser verarscht fühlt, weil der Autor einem etwas vorenthalten hat, sondern es gibt Hinweise und Andeutungen, die später erst aufgedeckt werden.

Die Handlung hat mir auch wirklich gut gefallen. Ich fieberte ab der ersten Seite mit, wer die Tat begangen haben könnte und warum. Die Autorin hat es wunderbar geschafft immer wieder unauffällig Hinweise einzustreuen, die meine Tatverdächtigen öfter geändert haben. Es sind subtile Hinweise, die man nicht sofort wahrnimmt, aber die mein Denken beeinflusst haben. So blieb es für mich immer spannend und ich wollte unbedingt wissen, ob ich mit meiner Theorie recht hatte.

Einzig die Mordermittlung hat mir nicht gefallen. Die Gespräche mit der Polizei oder den Anwälten waren nicht überzeugen und auch die Polizeiarbeit allgemein eher dürftig. Die Ermittlungen und Überlegungen der Protagonisten allerdings fand ich wieder gut. Auch der Medienrummel konnte mich überzeugen und wirkte glaubwürdig. Das Ende und die Auflösung gaben noch mal richtig Spannung und war ein schöner Abschluss.


Perfekt für den Sherlock Holmes in euch. Man kann in "One of us is lying" richtig gut miträtseln. Die Charaktere sind liebenswert und man möchte eigentlich nur, dass alle unbeschadet daraus hervorgehen. Absolute Leseempfehlung von mir.

Wertung:

♥ Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! ♥
Liebe Grüße

HINWEIS: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.