18 November 2018

[Rezension] "Die Illuminae Akten-02: Gemina" von Jay Kristoff und Amy Kaufman

*WERBUNG
Originaltitel: Gemina
Autor:
 Jay Kristoff, Amie Kaufmann
Erscheinungstermin: 21. September 2018
Seitenanzahl: 672 Seiten
Reihe: Illuminae Files
Verlag: dtv Verlag
Preis: 19,95 €
ISBN: 978-3-423-76232-8


Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik der zweifelnde Sohn des Mafia-Clans. Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls, bis eine feindliche Kampfeinheit die Station angreift, nach und nach die Bewohner der Station dezimiert, während ein Funktionsausfall des Wurmlochs das Raum-Zeit-Kontinuum zu zerfetzen droht. Hanna und Nik kämpfen nun nicht mehr nur um das eigene Überleben und ihre neu gefundene Liebe – das Schicksal der Heimdall und wahrscheinlich das des gesamten Universums liegt in ihren Händen. Aber keine Panik. Sie schaffen das. Hoffen sie jedenfalls.
(Cover und Inhalt Copyright by dtv Verlag)


Der zweite Teil der Illuminae Files beginnt wieder mit einer Gerichtsverhandlung, durch die wir einen Einblick in die Illuminae Files bekommen. Das Ganze setzt nach den Geschehnissen auf der Hypertia ein. Wir befinden uns auf der Sprungstation Heimdall, das Ziel der fliehenden Hypertia, die ihre eigenen Probleme bekommt.

Die Sprungstation Heimdall steht kurz vor dem Terratag, einer großen Feierlichkeit, über die der Großteil der Menschen nach Hause zu seinen Familien unterwegs ist, aber auch das Wurmloch deaktiviert wird, um es durchzuchecken. Der perfekte Zeitpunkt für BeiTech dafür zu sorgen, dass das, was sie auf Kerenza begonnen haben auch beendet wird. Ohne Zeugen. Die Story ist wieder sehr spannend und ein bisschen blutig. Durchzogen wurde das Ganze aber von jeder Menge Humor. Es war mal wieder so, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Berichte, Protokolle, Chatnachrichten ... durch die verschiedensten Aufnahmen erfahren wir wieder, was vorgefallen ist.


Hannah Donnelly ist die Tochter des Kommandeurs der Heimdall Station. Sie ist unsere Heldin des Buches und macht ihren Job sehr gut. Durch ihren Vater hat sie eine gute Ausbildung genossen, die ihr auf jeden Fall weiterhilft, um Heimdall zu retten. Ich mochte ihre Willensstarke, humorvolle aber auch weiche Art sehr. Man merkt ihr im Laufe des Bandes an, wie ihr alles zu schaffen macht, aber das sie sich davon nicht ablenken lässt. Sie hat ein Ziel.

Genauso wie Niklas Malikow, ein Junge, der einer Art Mafia Vereinigung angehört. Das Haus der Messer. Er hat Kontakt zu Hannah und ist fasziniert von ihr. Seine schlechten Anmachen bringen viele Lacher in die Geschichte und lockert alles etwas auf. Gerade Niks Kommentare und seine Streitereien mit seiner Cousine sind sehr unterhaltsam. Auch er hat eine gewisse Ausbildung genossen und hat dadurch einen Vorteil um Heimdall und seiner Hoheit zu helfen.

Das ungleiche Paar wird zu den Protagonisten, die das Problem erkennen und etwas dagegen zu unternehmen versuchen. Sie müssen über sich selbst hinauswachsen und alles anwenden, was sie gelernt haben. Die Beziehung zwischen den beiden kommt aber auch nicht zu kurz. Es gibt viele Charaktere, die eine mehr oder weniger wichtige Rolle in der Geschichte spielen und auch alte Bekannte, werden ihren Auftritt haben. Es war wieder ein fantastischer Trip in die Sphären des Universums.


Spannend, humorvoll und mit sympathischen Charakteren lässt sich "Gemina" in null komme nichts weglesen. Es war wieder ein Erlebnis die Geschichte in Form von Protokollen, Nachrichten und Berichten zu entdecken.

Wertung:

♥ Vielen Dank an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar ♥

1 Kommentar:

  1. Band 1 steht noch immer auf meiner Wunschliste :) Ich bin ja ganz begeistert von der Aufmachung der Bücher. Ich sollte sie endlich einmal lesen :D

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Danke für deinen Kommentar! ♥
Liebe Grüße

HINWEIS: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.